Zitate & Sprüche - Wissenschaft

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (100) zum Thema "Wissenschaft"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Der Forscher fand nicht selten mehr, als er zu finden wünschte. (Quelle: Nathan der Weise)    Gotthold Ephraim Lessing

Man könnte Weltwissenschaft und Weltweisheit unterscheiden, die erste ist Gelehrsamkeit, die zweite Kenntnis von der Bestimmung des Menschen.    Immanuel Kant

Eine Vorlesung ist jener Vorgang, bei dem die Notizen, des Lehrers zu Notizen des Schülers werden, ohne dass sie den Geist der beiden passieren mussten.    Mortimer Adler

Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer. Wenn man sie einem Chirurgen und einem Mörder gibt, gebraucht es jeder auf seine Weise.    Wernher von Braun

Der Glaube an Wissenschaft hat viel von magischen und fetischistischen Zügen an sich.    Alexander Mitscherlich

Was die Welt braucht, ist nicht ein Dogma, sondern eine Bejahung der wissenschaftlichen Forschung zusammen mit dem Glauben, daß die Qualen von Millionen nicht wünschenswert sind, ob sie nun von Stalin oder einer Gottheit, die sich der Gläubige als sein Ebenbild vorstellt, verhängt werden.    Bertrand Russell

Der Fortgang der wissenschaftlichen Entwicklung ist im Endeffekt eine ständige Flucht vor dem Staunen.    Albert Einstein

Während alle anderen Wissenschaften weiter fortgeschritten sind, ist die der Staatsführung zum Stillstand gekommen. Man versteht und praktiziert sie jetzt nur etwas besser als vor viertausend Jahren.    John Adams

So kann also die Mathematik definiert werden als diejenige Wissenschaft, in der wir niemals das kennen, worüber wir sprechen, und niemals wissen, ob das, was wir sagen, wahr ist.    Bertrand Russell

Wir leiden an unverdautem Wissenschaftsbrei.    Bertrand Russell

Je mehr eine Kultur begreift, daß ihr aktuelles Weltbild eine Fiktion ist, desto höher ist ihr wissenschaftliches Niveau.    Albert Einstein

Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr geistig davon erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frißt.    Albert Einstein

Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.    Albert Einstein

Wissenschaft steht im Dienste eines Ideals oder im Dienste einer herrschenden Gruppe.    Ludwig Marcuse

Das Leben ist wert, gelebt zu werden, sagt die Kunst, die schönste Verführerin; das Leben ist wert, erkannt zu werden, sagt die Wissenschaft.    Friedrich Nietzsche

Glattes Eis
Ein Paradies
Für den, der gut zu tanzen weiß.    Friedrich Nietzsche

Gott ist tot! Gott bleibt tot! Und wir haben ihn getötet. Wie trösten wir uns, die Mörder aller Mörder?    Friedrich Nietzsche

Darin besteht das Wesen der Wissenschaft. Zuerst denkt man an etwas, das wahr sein könnte. Dann sieht man nach, ob es der Fall ist und im allgemeinen ist es nicht der Fall.    Bertrand Russell

Die Politik ist keine Wissenschaft, wie viele der Herren Professoren sich einbilden, sondern eine Kunst.    Otto von Bismarck

Die Wissenschaftler bemühen sich, das Unmögliche möglich zu machen. Die Politiker bemühen sich oft, das Mögliche unmöglich zu machen.    Bertrand Russell

Was Luther in der Kirche, ist Bako [Francis Bacon] in der Naturwissenschaft.    Arthur Schopenhauer

Wissenschaft ist, was wir wissen, und Philosophie, was wir nicht wissen.    Bertrand Russell

Wissenschaft: Es ist nicht ihr Ziel, der unendlichen Weisheit eine Tür zu öffnen, sondern eine Grenze zu setzen dem unendlichen Irrtum.    Bertolt Brecht

Das Reisen, das gleichsam eine höhere und ernstere Wissenschaft ist, führt uns zu uns zurück.    Albert Camus

Der Endzweck der Wissenschaft ist Wahrheit, der Endzweck der Künste hingegen ist Vergnügen.    Gotthold Ephraim Lessing

Sich selbst zu kennen, ist die erste aller Wissenschaften.    Platon

Die Wissenschaft, richtig verstanden, heilt den Menschen von seinem Stolz – denn sie zeigt ihm seine Grenzen.    Albert Schweitzer

Die Wissenschaft braucht Zusammenarbeit, in der sich das Wissen des einen durch die Entdeckungen des anderen bereichert.    José Ortega y Gasset

Die großen Fortschritte in der Wissenschaft beruhen oft, vielleicht stets, darauf, dass man eine zuvor nicht gestellte Frage doch, und zwar mit Erfolg, stellt.    Carl Friedrich von Weizsäcker

Privatgelehrte, das sind diese rätselhaften Wissenschaftswesen, von denen man nicht weiß,
kriegen's deswegen keine Anstellungen, weil sie zu wenig oder weil sie zu viel wissen.    Johann Nepomuk Nestroy

Wo keine Wirkung ist, braucht man keine Ursache zu suchen. - Über Kunst und Wissenschaft    Jean-Jacques Rousseau

Es gibt nur ein einziges Gut für den Menschen: Die Wissenschaft. Und nur ein einziges Übel: Die Unwissenheit.    Sokrates

Kriegsführen ist keine Wissenschaft, sondern eine Kunst.    Helmuth Graf von Moltke

Wollt ihr das Volk bessern, so gebt ihm statt Deklamationen gegen die Sünde bessere Speisen. (Aus: Die Naturwissenschaft und die Revolution)    Ludwig Feuerbach

Aber die existierenden wissenschaftlichen Begriffe passen jeweils nur zu einem sehr begrenzten Teil der Wirklichkeit, und der andere Teil, der noch nicht verstanden ist, bleibt unendlich.    Werner Heisenberg

Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaften macht atheistisch; aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott.    Werner Heisenberg

Es ist eine wissenschaftliche Tatsache, dass Sie jedes Jahr einen Punkt Ihres IQ verlieren, wenn Sie in Kalifornien verweilen.    Truman Capote

Wissenschaft wird von Menschen gemacht.    Werner Heisenberg

Jede Kanone, die gebaut wird, jedes Kriegsschiff, das vom Stapel gelassen wird, jede abgefeuerte Rakete bedeutet letztlich einen Diebstahl an denen, die hungern und nichts zu essen bekommen, denen, die frieren und keine Kleidung haben.

Eine Welt unter Waffen verpulvert nicht nur Geld allein. Sie verpulvert auch den Schweiß ihrer Arbeiter, den Geist ihrer Wissenschaftler und die Hoffnung ihrer Kinder.    Dwight D. Eisenhower

Wir fühlen, dass, selbst wenn alle möglichen wissenschaftlichen Fragen beantwortet sind unsere Lebensprobleme noch gar nicht berührt sind.    Ludwig Wittgenstein

Bescheidenheit schickt sich für den Gelehrten, aber nicht für die Ideen, die in ihm wohnen und die er verteidigen soll.    Marie Curie

Ein Gelehrter in einem Laboratorium ist nicht nur ein Techniker, er steht auch vor den Naturvorgängen wie ein Kind vor einer Märchenwelt.    Marie Curie

In der Wissenschaft gleichen wir alle nur den Kindern, die am Rande des Wissens hier und da einen Kiesel aufheben, während sich der weite Ozean des Unbekannten vor unseren Augen erstreckt.    Isaac Newton

Wenn ich weiter sehen konnte, so deshalb, weil ich auf den Schultern von Riesen stand.    Isaac Newton

Zur Erforschung der Wahrheit bedarf es notwendig der Methode.    René Descartes

Die Medizin ist eine Naturwissenschaft. Aber das Arzttum ist keine Naturwissenschaft, sondern das Arzttum ist das Letzte und Schönste und Größte an Beziehungen von Mensch zu Mensch. Das Arzttum ist das Königliche. Die Naturwissenschaften sind die Minister dieses Königs, die dienen müssen und nicht herrschen dürfen.    Ferdinand Sauerbruch

Außerdem wird auch eine wissenschaftliche Arbeit nicht dadurch gelehrter, dass man »adult« statt ausgewachsen, »juvenil« statt jugendlich und ähnliches sagt.

Seit meinem zwölften Lebensjahr ist es mein Ehrgeiz, alles in meiner Muttersprache ausdrücken zu können, und zwar auch in vernünftigen, verständlichen Sätzen.    Bernhard Grzimek

Es sind ja zu allen Zeiten die großen Hindernisse für den Fortschritt der Künste stets von den sogenannten Männern der Wissenschaft ausgegangen.    Edgar Allan Poe

Gott ist der letzte Grund der Dinge, die Erkenntnis von ihm daher ebso das Prinzip aller Wissenschaft, wie seine Wesenheit und sein Wille die Prinzipien der Dinge sind.    Gottfried Wilhelm von Leibniz

Weisheit ist nichts anderes als die Wissenschaft der Glückseligkeit.    Gottfried Wilhelm von Leibniz

Es ist unzulässig, daß Wissenschaftler Tiere zu Tode quälen. Lasst die Ärzte mit Journalisten und Politikern experimentieren!    Henrik Ibsen

Die Grundsätze der Kriegskunst sind an sich höchst einfach, liegen dem gesunden Menschenverstand ganz nahe und wenn sie in der Taktik mehr als in der Strategie auf einem besonderen Wissen beruhen, so ist doch dieses Wissen von so geringem Umfange, daß es sich kaum mit einer anderen Wissenschaft an Mannigfaltigkeit und tiefem Zusammenhang vergleichen lässt.    Carl von Clausewitz

Grundlagenforschung betreibe ich dann, wenn ich nicht weiß, was ich tue.    Wernher von Braun

Die Wissenschaft kann das letzte Geheimnis der Natur nicht lösen. Und das liegt daran, dass wir selbst letztlich Teil des Geheimnisses sind, das wir zu lösen versuchen.    Max Planck

Eine Wissenschaft, die nicht so einfach ist, dass man sie auf der Straße jedem erklären könnte, ist nicht wahr.    Max Planck

Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft.    André Kostolany

Das akademische Leben ist also ein wildes Hasard.    Max Weber

Eine empirische Wissenschaft vermag niemanden zu lehren, was er soll, sondern nur was er kann und – unter Umständen – was er will.    Max Weber

Ich glaube unbedingt daran, daß Wissenschaft und Friede schließlich über Unwissenheit und Krieg triumphieren und die Völker der Erde übereinkommen werden, nicht zu zerstören, sondern aufzubauen.    Louis Pasteur

Die Erfindungen und die moderne Wissenschaft haben starke Kräfte hervorgebracht, die eine bessere Organisation, ein besseres Funktionieren der Gesellschaft, das heißt den Sozialismus, erstreben.    H. G. Wells

Wissenschaft ist nur Austausch unserer Unwissenheit gegen Unwissenheit von neuer Art.    George Gordon Byron

Der aufregendste Ausspruch in der Wissenschaft, der neue Entdeckungen ankündigt, ist nicht „Eureka“, sondern „Das ist aber komisch“.    Isaac Asimov

Der traurigste Aspekt des heutigen Lebens ist, dass die Wissenschaft Wissen schneller sammelt, als die Gesellschaft Weisheit sammelt.    Isaac Asimov

Die freie Ausbildung aller Wissenschaften, die unbegrenzte Ausdehnung des Handels, die fortschreitende Verfeinerung der Sitten, die wachsende Veredelung der Gesinnungen und vor allem das reine segnende Licht der geoffenbarten Religion, haben den beglückenden Einfluss auf das menschliche Geschlecht ausgeübt und alle Vorzüge des gesellschaftlichen Zustandes unendlich vermehrt.    George Washington

Einzelne Beobachtungen gleich zu allgemeinen Regeln zu erheben, ist ein schwieriges Geschäft, und es ist sehr häufig, daß man aus Hast und Geistesbeschränktheit die Sache nicht allseitig betrachtet und deshalb in Missgriffe gerät.    David Hume

Es gibt eine Art von stumpfsinnigem, unwissenschaftlichem Skeptizismus, welcher der Menge ein allgemeines Vorurteil eingibt gegen alles, was sie nicht versteht und sie veranlasst, jeden Grundsatz, der ausgeführte Beweisführung erfordert, zu verwerfen. Diese Art von Skeptizismus ist für die Wissenschaft verderblich, nicht aber für die Religion.    David Hume

Ich suche nach keiner anderen Wissenschaft als der, welche von der Kenntnis meiner selbst handelt, welche mich lehrt, gut zu leben und gut zu sterben.    Michel de Montaigne

Jede Wirkung ist ein von ihrer Ursache verschiedenes Ereignis.    David Hume

Politik sehe ich als nichts anderes an, als die Wissenschaft von einer planmäßigen Entwicklung der Gesellschaft nach den Regeln größter Nützlichkeit und Annehmlichkeit für sie selbst.    Woodrow Wilson

Werde kein Mitglied des wissenschaftlichen Vereins. Wenn die Weisen sich in Vereinen versammeln, werden sie zu pöbelhaften Kleinbürgern.    Pythagoras

Es ist gerade ein Triumpf der Wissenschaft und Technik, dass sie das, was früher nur den Reichen zugänglich war, allgemein genießbar macht.    Werner von Siemens

Auch in der Wissenschaft ist eine der stärksten Triebkräfte der Neid.    Alexander von Humboldt

Bei den Küssen seines Weibes denkt ein echter Chemiker nichts, als, dass ihr Atem Stickgas und Kohlenstoffgas ist.    Heinrich von Kleist

Die höheren Zweige der Vernunftkultur, Religion, Wissenschaft, Tugend können nie Zwecke des Staates werden.    Johann Gottlieb Fichte

Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln.    Alexander von Humboldt

Die Wissenschaften habe ich ganz aufgegeben. Ich kann dir nicht beschreiben, wie ekelhaft mir ein wissender Mensch ist, wenn ich ihn mit einem Handelnden vergleiche.    Heinrich von Kleist

Einst war die Seltenheit der Bücher den Fortschritten der Wissenschaft nachteilig, jetzt ist es deren überzahl, die verwirrt und eigenes Denken verhindert.    Karl Julius Weber

In der Tat, man sollte das Studium des Müßiggangs nicht so sträflich vernachlässigen, sondern es zur Kunst und Wissenschaft, ja zur Religion bilden!    Friedrich Schlegel

Ist nicht der Anfang und das Ende jeder Wissenschaft in Dunkel gehüllt?    Heinrich von Kleist

Kunst ist Ahnung, Empfinden, Wissenschaft ist Erkenntnis des Gesetzmäßigen.    Walther Rathenau

Schenkte mir der Himmel ein grünes Haus, ich gäbe alle Reisen und alle Wissenschaft und allen Ehrgeiz auf immer auf.    Heinrich von Kleist

Von dem Fortgange der Wissenschaft hängt unmittelbar der Fortgang des Menschengeschlechts ab. Wer jenen aufhält, hält diesen auf.    Johann Gottlieb Fichte

Zum Beweisen sind die Privatdozenten da.    Walther Rathenau

Wenn ein Experiment fehlschlägt, dann sollten Sie sorgfältig untersuchen, warum es versagt hat. Vielleicht hat der Grund des Scheiterns nichts mit der Angemessenheit des Prinzips zu tun.    Charles F. Kettering

Eine neue wissenschaftliche Wahrheit pflegt sich nicht in der Weise durchzusetzen, daß ihre Gegner überzeugt werden und sich als belehrt erklären, sondern vielmehr dadurch, daß ihre Gegner allmählich aussterben und daß die heranwachsende Generation von vornherein mit der Wahrheit vertraut gemacht ist.    Max Planck

Heute sind selbst die meisten religiösen Menschen so von der wissenschaftlichen Denkweise angesteckt, daß sie sich nicht nachzusehen trauen, was zu innerst in ihrem Herzen brennt.    Robert Musil

Das reine Sein und das reine Nichts ist also dasselbe. (Quelle: Wissenschaft der Logik)    Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Die Logik ist die Wissenschaft des Denkens, seiner Bestimmungen und Gesetze.    Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Die Technik von heute ist das Brot von morgen - die Wissenschaft von heute ist die Technik von morgen.    Richard von Weizsäcker

Ach! wär’ ich nie in eure Schulen gegangen! Die Wissenschaft, der ich in den Schacht hinunter folgte, von der ich, jugendlich töricht, die Bestätigung meiner reinen Freude erwartete, die hat mir alles verdorben.

Ich bin bei euch so recht vernünftig geworden, habe gründlich mich unterscheiden gelernt von dem, was mich umgibt, bin nun vereinzelt in der schönen Welt, bin so ausgeworfen aus dem Garten der Natur, wo ich wuchs und blühte, und vertrockne an der Mittagssonne.    Friedrich Hölderlin

Dass die Wissenschaft nicht denken kann, ist kein Mangel, sondern ein Vorzug. (Quelle: Was heißt Denken?; 1952)    Martin Heidegger

Der Wunsch, vom Standpunkt der Standpunktlosigkeit als vermeintlich echte und überlegene Objektivität zu philosophieren, ist entweder kindisch oder, wie es gewöhnlich der Fall ist, unaufrichtig.    Martin Heidegger

Die Relativitätstheorie der Physik erwächst der Tendenz, den eigenen Zusammenhang der Natur selbst, so wie er „an sich“ besteht, herauszustellen.    Martin Heidegger

Die Wissenschaft denkt nicht.    Martin Heidegger

Die Erfindung ist Gegenstand der Kunst, der der Wissenschaft ist die Erkenntnis, die erstere findet oder erfindet die Tatsachen, die andere erklärt sie; die künstlerischen Ideen wurzeln in der Phantasie, die wissenschaftlichen im Verstande.    Justus von Liebig

Die Wissenschaft fängt eigentlich erst da an interessant zu werden, wo sie aufhört.    Justus von Liebig

Die Wissenschaft ist das großartige Gegenmittel gegen das Gift der Begeisterung und des Aberglaubens.    Adam Smith

Es gibt in der Mathematik keinen zuverlässigeren, gewisseren Satz, als dieser ist, dass auf je mehrere Lose man sein Geld wagt, desto wahrscheinlicher man es verlieren wird.    Adam Smith

Ich lobe den Fortschritt in vielen Wissenschaften und freue mich desselben. Aber nicht alles ist auch in Wahrheit Fortschritt, was diese modern klingende Aufschrift trägt.    Sebastian Kneipp

Nichts ist schädlicher für den Fortschritt der Wissenschaft, nichts hemmender für die Einsicht, als ein alter Irrtum, denn es ist unendlich schwer, eine falsche Lehre zu widerlegen, eben weil sie auf der Überzeugung beruht, dass das Falsche wahr sei.    Justus von Liebig







Es wurden insgesamt 100 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Wissenschaft" (Kategorie: Bildung (35 / 300) gefunden.


Zitate, weise Worte und inspirierende Sprüche zum Nachdenken gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur halbwegs inspirierende Zitate & Sprüche zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern.
Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Zitate angeht.
Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.

Die beliebtesten Kategorien: