Zitate & Sprüche - Tugend

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (100) zum Thema "Tugend"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Das ist das Geheimnis des Glücks und der Tugend: zu lieben, was man verpflichtet ist zu tun.    Aldous Huxley

Wer das Tiefste gedacht, liebt das Lebendigste,
Hohe Tugend versteht, wer in die Welt geblickt,
Und es neigen die Weisen
Oft am Ende zu Schönem sich.    Friedrich Hölderlin

Tugend ist zur Energie gewordene Vernunft.    Friedrich Schlegel

Geiz ist das einzige Laster, das sich in den Augen der Nachkommen in eine Tugend verwandelt.    Martin Held

Heuchelei ist eine Huldigung, welche das Laster der Tugend darbringt.    François de La Rochefoucauld

Die Tugend nistet, wie der Rabe, mit Vorliebe in Ruinen.    Anatole France

Alt ist ein Mann dann, wenn er an einer Frau vor allem ihre Tugend bewundert.    Sacha Guitry

Der Asket macht aus der Tugend eine Not.    Friedrich Nietzsche

Der Tugendhafte begnügt sich, von dem zu träumen, was der Böse im Leben verwirklicht.    Platon

Patriotismus ist die Tugend der Boshaften.    Oscar Wilde

Ab und zu sollte man sündigen, um nicht den Spaß an der Tugend zu verlieren!    Sprueche

Dem Kapitalismus wohnt ein Laster inne: Die ungleiche Verteilung der Güter. Dem Sozialismus hingegen wohnt eine Tugend inne: Die gleichmäßige Verteilung des Elends.    Winston Churchill

Man kann von allen Lastern frei sein und trotzdem keine einzige Tugend besitzen.    Bertrand Russell

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Leute ohne Laster auch sehr wenige Tugenden haben.    Abraham Lincoln

Jede Tugend ist die rechte Mitte zwischen zwei Lastern.    Aristoteles

Die Laster sind untereinander näher verwandt als die Tugenden.    Marie von Ebner-Eschenbach

Gott schuf die Tugend, der Mensch den Anschein davon.    Voltaire

Das bloße Aufstellen von Tugenden und Pflichten ist, wie wenn einer auf dem Klavier klimpert und meint, Musik zu machen.    Albert Schweitzer

Tugend und Laster sind verwandt wie Kohle und Diamant.    Karl Kraus

Genauigkeit ist für eine Zeitung, was Tugend für eine Frau ist. Allerdings können Zeitungen immer eine Berichtigung drucken.    Adlai Ewing Stevenson

Ausdauer: eine bescheidene Tugend, die der Mittelmäßigkeit zu unrühmlichem Erfolg verhilft.    Ambrose Bierce

Demut ist keine Tugend, das heißt, sie entspringt nicht der Vernunft.    Spinoza

Die großen Tugenden machen einen Menschen bewundernswert, die kleinen Fehler machen ihn liebenswert.    Pearl S. Buck

Wenn ein Mann keine Laster hat, besteht die Gefahr, daß er seine Tugenden in Laster verwandelt.    Thornton Wilder

Die Tugend der Eltern ist eine kostbare Mitgift.    Horaz

Die Wahlphilosophie der Parlamentskandidaten besteht demnach einfach darin, dass sie ihrer linken Hand erlauben, nicht zu wissen, was ihre rechte Hand tut, und so waschen sie beide Hände in Unschuld.

Ihre Hosentaschen zu öffnen, keine Fragen zu stellen und an die allgemeine Tugend der Menschheit zu glauben - das dient ihren Absichten am allerbesten.    Karl Marx

Toleranz ist die Tugend des Mannes, der keine Überzeugungen hat.    G. K. Chesterton

Begeistert von den Tugenden der Tadition wiederhole ich, dass alles, was nicht dieser Überlieferung entspringt, Plagiat ist. Nur die Tradition bringt uns Originelles.    Salvador Dali

Wer seine Schuld bekennt, nimmt Abschied vom Scheindasein und wendet sich der Realität zu. Er kehrt seine Schwächen nach außen.
Zwar wird er sie dadurch nicht wirklich los, aber er hat auch nicht länger nötig, sie mit falschen Tugenden zu übertünchen.    William James

Tugend ist wie ein kostbarer Stein - am besten in einfacher Fassung.    Francis Bacon

Lieben uns die Frauen, so verzeihen sie uns alles, selbst unsere Vergehen. Lieben sie uns nicht, so verzeihen sie uns nichts, selbst unsere Tugenden nicht.    Honoré de Balzac

Polizei und Jesuiten besitzen die Tugend, nie ihre Feinde und nie ihre Freunde zu vergessen.    Honoré de Balzac

Ein Gutseinwollen an sich, gewissermaßen als Selbstzweck, als Lebensberuf, verfällt der Ironie der Unwirklichkeit, aus dem echten Streben nach dem Guten wird hier die Streberei des Tugendboldes.    Dietrich Bonhoeffer

Unsere Tugenden sind ebenso eigennützig wie unsere Laster.    Denis Diderot

Betrachte ich die Sache recht, so findet sich kein einziges Merkmal, mit Hilfe dessen ich unzweifelhaft bestimmen könnte, ob ich wach bin oder träume.    René Descartes

Egoismus ist eine Tugend der Selbständigkeit.    Erasmus von Rotterdam

Eine der wichtigsten Tugenden im gesellschaftlichen Leben, die täglich seltener wird, ist die Verschwiegenheit.    Adolph Freiherr von Knigge

Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind immer echt.    Sprueche

Die Laster der Mehrheit nennt man Tugenden.    Jean Genet

Unser letzter Zweck ist die Glückseligkeit, aber das einzige geeignete Mittel für diesen Zweck ist die Tugend und Geistesbildung.    Gottfried Wilhelm von Leibniz

Wer Tugend lügt, kann Laster treiben, und dennoch unbescholten bleiben.    Giovanni Boccaccio

Die wahre Ruhe der Gemüter
Ist Tugend und Genügsamkeit.    Christian Fürchtegott Gellert

Nicht jede Besserung ist Tugend,
Oft ist sie nur das Werk der Zeit.    Christian Fürchtegott Gellert

Das Volk ist der Tugend fähig, aber nicht der Weisheit.    Joseph Joubert

Die das Laster liebenswürdig machen, schätze ich doch höher als die, welche die Tugend erniedrigen.    Joseph Joubert

Ernst im bürgerlichen Leben ist nur das Gute und Böse, das Laster und die Tugend. Alles übrige soll nur ein Spiel sein.    Joseph Joubert

Es liegt nicht genug Weisheit oder Tugend in unseren Urteilen und Gefühlen, wenn in ihnen nicht genug Geduld liegt.    Joseph Joubert

Religion ist die Poesie des Herzens; sie bezaubert unsere Sitten auf eine nützliche Weise; sie gibt uns Glück und Tugend.    Joseph Joubert

Das Mittelmaß ist gut dem Alter wie der Jugend,
nur Mittelmäßigkeit allein ist keine Tugend.    Friedrich Rückert

Der Anfang jeder Tugend ist Rat und Überlegung, ihr Ende und ihr höchstes Maß Beständigkeit.    Demosthenes

Wie die Weisheit der Anfang aller Tugend ist, so ist die Tapferkeit ihre Vollendung; denn durch jene wird, was zu tun ist, geprüft, durch diese wird es gesichert.    Demosthenes

Die Tugend ist weiblichen Geschlechts, damit wir sie desto liebenswürdiger finden sollen.    Pythagoras

Himmel und Hölle setzen zwei verschiedene Arten von Menschen voraus: gute und böse; aber der größte Teil der Menschen schwankt zwischen Laster und Tugend.    David Hume

Ein angenehmes Laster ist einer langweiligen Tugend bei weitem vorzuziehen.    Molière

Wenn jedes Herz gerecht und weise wäre, dann wär’ so manche Tugend überflüssig.    Molière

Das Ersteigen der Berge, wie der Weg zur Tugend, ist besonders wegen der Aussicht, die man eben vor sich hat, beschwerlich.    Heinrich von Kleist

Das Wort Tugend kommt von Taugen her, es war in den ältesten Zeiten gleichbedeutend mit Tapferkeit als der Tüchtigkeit des Mannes.    Friedrich Schlegel

Der Mensch soll nicht tugendhaft, nur natürlich sein, so wird die Tugend von selbst kommen.    Gottfried Keller

Der Mensch soll nicht versuchen, den rechten Tugendweg maßlos zu wandeln.    Hildegard von Bingen

Der Tugend folgt die Belohnung, dem Laster die Strafe.    Heinrich von Kleist

Die höheren Zweige der Vernunftkultur, Religion, Wissenschaft, Tugend können nie Zwecke des Staates werden.    Johann Gottlieb Fichte

Die Romane sind die sokratischen Dialoge unserer Zeit. In diese liberale Form hat sich die Lebensweisheit vor der Schulweisheit geflüchtet.    Friedrich Schlegel

Die Tugend hat ihren eignen Wohlstand, und wo die Sittlichkeit im Herzen herrscht, da bedarf man ihres Zeichens nicht mehr.    Heinrich von Kleist

Die Tugend und die Liebe tragen ihrer Natur nach immer nur ein Gewand, und dürfen es ihrer Natur nach nicht wechseln.    Heinrich von Kleist

Es ist kein sinnliches Bedürfnis, das hier nicht bis zum Ekel befriedigt, keine Tugend, die hier nicht mit Frechheit verspottet, keine Infamie, die hier nicht nach Prinzipien begangen würde.    Heinrich von Kleist

Keine Tugend ist doch weiblicher als Sorge für das Wohl anderer, und nichts dagegen macht das Weib hässlicher und gleichsam der Katze ähnlicher als der schmutzige Eigen nutz, das gierige Einhaschen für den eignen Genuss.    Heinrich von Kleist

Keine Tugend ist weiblicher als Duldsamkeit bei den Fehlern anderer.    Heinrich von Kleist

Kraft ist Tugend, Gesetz, Schönheit.    Walther Rathenau

Man muss sich die Tugend so leicht machen wie möglich.    Heinrich von Kleist

Mit der Energie aber schwindet jede andere Tugend hin. Ohne sie wird der Mensch Maschine. Man bewundert, was er tut, man verachtet, was er ist.    Wilhelm von Humboldt

Seid vertraut mit der reinen Natur, und ihr werdet bald vertraut mit der Tugend. Durch ihren Umgang gewinnt ihr Licht, so viel euch frommt, und Mut und Kraft, so viel ihr braucht.    Johann Gottfried Seume

So übe ich mich unaufhörlich darin, das wahre Glück von allen äußeren Umständen zu trennen und es nur als Belohnung und Ermunterung an die Tugend zu knüpfen. Da erscheint es in schönerer Gestalt und auf sicherem Boden.    Heinrich von Kleist

Solange man die Geduld zur ersten Tugend macht, werden wir nie viel tätige Tugend haben. An tätigen Tugenden scheint auch den Volksführern wenig gelegen zu sein, sie brauchen nur leidende. Daher geht es denen leider kaum leidlich.    Johann Gottfried Seume

Tugend und Liebe begründen zwar das Familienglück, aber nur Talente machen es wirklich anziehend.    Heinrich von Kleist

Wahre Liebe sollte ihrem Ursprunge nach zugleich ganz willkürlich und ganz zufällig sein und zugleich notwendig und frei erscheinen, ihrem Charakter nach aber zugleich Bestimmung und Tugend sein, ein Geheimnis und ein Wunder scheinen.    Friedrich Schlegel

Wenn der Mensch das Rechte ergreift, verlässt er sich selbst, kostet die Tugend und trinkt. Er wird davon gestärkt, wie die Adern eines Trinkenden voll Wein werden.    Hildegard von Bingen

Wie die Liebe entspringt die Tugend nur durch eine Schöpfung aus nichts.    Friedrich Schlegel

Wie die Wahrheit und die Tugend ist die Schönheit ein echtes erst geborenes Kind der menschlichen Natur und hat mit jenen ein gleiches voll gültiges Recht, niemand zu gehorchen als sich selbst.    Friedrich Schlegel

Bescheidenheit ist eine große Tugend - besonders bei anderen Menschen.    Federico Fellini

Besonnenheit ist die seidene Schnur, die durch die Perlenkette aller Tugenden läuft.    Thomas Fuller

Suche bei anderen Tugenden und bei Dir selbst nach Lastern.    Thomas Fuller

Das Gefühl wird von den Deutschen als eine Tugend, als eine göttliche Schickung, als irgendetwas Mystisches angesehen.    Henri Stendhal

Die Tugend besiegter Völker ist die Geduld, nicht die Resignation.    Oswald Spengler

Tugend ist mehr zu fürchten als Laster, weil ihre Exzesse nicht der Regulierung durch das Gewissen unterliegen.    Adam Smith

Empfehlt euren Kindern Tugend: Sie allein kann glücklich machen, nicht Geld.    Ludwig van Beethoven

Tugend besteht nicht aus der Abwesenheit der Leidenschaften, sondern in deren Kontrolle.    Josh Billings

Das Leben besteht aus kleinen Handlungen und die Tugend aus kleinen Siegen.    Katharina von Siena

Die Tugenden haben die Eigentümlichkeit, dass sie sich vor dem verbergen, der sie besitzt.    Teresa von Avila

So übst du in der Krankheit die Tugend der Geduld, im Kampf und in der Anfechtung des Teufels übst du Starkmut und die lange Ausdauer; in Widerwärtigkeiten von Seiten der Menschen übst du die Demut, die Geduld und die Liebe.    Katharina von Siena

Ich werde mich an den Sünden und Tugenden meiner Vorfahren rächen.    Otto Dix

Eine aufrichtige und vollkommene Selbstverleugnung ist eine Tugend, die allen anderen Tugenden vorzuziehen ist. Kein Werk von Wichtigkeit kann ohne sie getan werden.    Meister Eckhart

Ich soll meinen Freund lieben um seiner Güte und um seiner eigenen Tugend willen und um alles dessen, was er in sich hat.    Meister Eckhart

Nur Liebe gibt allen Tugenden, dass sie Tugend heißen dürfen.    Meister Eckhart

Es gibt einige Tugenden, die bestehen bleiben: die, welche uns Vorteil bescheren!    Emanuel Wertheimer

Wo Bosheit lacht, muss Tugend weinen.    Publilius Syrus

Es gibt nichts Hässlicheres als Reichtum ohne Tugend.    Antoine de Rivarol

Es gibt Tugenden, die man nur ausüben kann, wenn man reich ist    Antoine de Rivarol

Man muss sich vornehmen, wahr zu sein in all seinen Worten. Bleiben wir kompromisslos diesem Grundsatz treu, so steigern wir unsere Selbstachtung und erwerben Besonnenheit. Die eine Tugend bringt die andere mit sich. Die Verstellung soll nicht über das Schweigen hinausgehen.    Antoine de Rivarol

Arbeit ist des Blutes Balsam, Arbeit ist der Tugend Quell.    Johann Gottfried Herder

Suche also auch selbst aus den Zeiten der Bibel nur Religion und Tugend und Vorbilder und Glückseligkeiten, die für uns sind: Werde ein Prediger der Tugend deines Zeitalters!    Johann Gottfried Herder







Es wurden insgesamt 100 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Tugend" (Kategorie: Eigenschaft (220 / 300) gefunden.


Zitate, weise Worte und inspirierende Sprüche zum Nachdenken gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur halbwegs inspirierende Zitate & Sprüche zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern.
Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Zitate angeht.
Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.

Die beliebtesten Kategorien: