Zitate & Sprüche - Sterben

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (100) zum Thema "Sterben"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Auch Götter sterben, wenn niemand mehr an sie glaubt.    Jean-Paul Sartre

Der Techniker als letzte Ausgabe des weissen Missionars, Industrialisierung als letztes Evangelium einer sterbenden Rasse, Lebensstandard als Ersatz für Lebenssinn. (Quelle: Homo Faber)    Max Frisch

Die meisten Menschen sterben an ihren Medikamenten und nicht an ihren Krankheiten.    Molière

Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa. Nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer!    Sprichwoerter

Der Mensch ist bereit, für jede Idee zu sterben, vorausgesetzt, daß ihm die Idee nicht ganz klar ist.    G. K. Chesterton

Für mich ist die größte Entfaltung menschlichen Lebens, in Frieden und Würde zu sterben, denn das ist die Ewigkeit.    Mutter Teresa

Wer rund geboren wurde, kann doch nicht viereckig sterben.    Sprichwoerter

Die schlimmste Art zu sterben ist nicht mehr hoffen zu können!    Sprichwoerter

Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es.    Bertrand Russell

Wenn es im Leben nichts gibt, für das es sich zu sterben lohnte, ist das Leben nicht lebenswert.    Sprueche

Seien Sie vorsichtig mit Gesundheitsbüchern - Sie könnten an einem Druckfehler sterben.    Mark Twain

Wir müssen immer lernen, zuletzt auch noch sterben lernen.    Marie von Ebner-Eschenbach

Kein Leugnen hilft, kein Widerstreben,
wir müssen sterben, weil wir leben.    Wilhelm Busch

Es gibt heute eine große Sache, die im Sterben liegt, das ist die Wahrheit.    José Ortega y Gasset

Man möchte zuweilen sterben, aber nicht für immer tot sein.    Friedl Beutelrock

Man kennt das Ende nie. Man muss sterben, um genau zu wissen, was nach dem Tod geschieht, auch wenn die Katholiken so ihre Hoffnungen haben.

   Alfred Hitchcock

Das ganze Leben bestand doch schon aus Warten. Warten aufs Leben, warten aufs Sterben.    Charles Bukowski

Man muss erst einige Male sterben um wirklich leben zu können.    Charles Bukowski

Ich habe keine Angst vor dem Sterben, ich möchte nur nicht dabeisein, wenn’s passiert.    Woody Allen

Unsterbliche sterblich, Sterbliche unsterblich: sie leben gegenseitig ihren Tod und sterben ihr Leben.    Heraklit

Sterben kann gar nicht so schwer sein - bisher hat es noch jeder geschafft.    Norman Mailer

Für sich selbst ist jeder unsterblich; er mag wissen, dass er sterben muss, aber er kann nie wissen, dass er tot ist.    Samuel Butler (Schriftsteller)

Jemanden mit dessen Wissen im Testament zu bedenken und dann nicht in angemessener Frist zu sterben, das grenzt schon an Provokation.    Samuel Butler

Was wir wünschen und loben, ist nicht der Mut, würdig zu sterben, sondern der Mut, mannhaft zu leben.    Thomas Carlyle

Wenn ihr uns stecht, bluten wir nicht?
Wenn ihr uns kitzelt, lachen wir nicht?
Wenn ihr uns vergiftet, sterben wir nicht?
Und wenn ihr uns beleidigt, sollen wir uns nicht rächen?    William Shakespeare

Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das weiß, dass es sterben wird. Die Verdrängung dieses Wissens ist das einzige Drama des Menschen.    Friedrich Dürrenmatt

In Wien musst' erst sterben, damit sie dich hochleben lassen. Aber dann lebst' lang.    Helmut Qualtinger

Zum Zwecke der Bewahrung der Reden, der Stimmen und der letzten Worte von sterbenden Familienmitgliedern - wie von großen Männern - wird der Phonograph fraglos die Fotografie ersetzen.    Thomas Alva Edison

Wenn die Mädchen darauf warten wollten, bis die jungen Männer zu einem Entschluss kommen, würde die Menschheit bald aussterben.    Brigitte Bardot

»Wir sterben nicht«, flüsterte sie in Ravics Armen.
»Nein. Nicht wir. Nur die Zeit. Die verdammte Zeit. Sie stirbt immer. Wir leben. Wir leben immer…«    Erich Maria Remarque

Hast du verstanden? Halte mich nicht zurück! Meine Zeit ist gekommen, ich muss sterben! (Letzte Worte, zu seiner Frau Anna)    Dostojewski

In Schönheit sterben.    Sprueche

Viele Menschen sterben bereits mit 25, werden aber erst mit 75 begraben    Benjamin Franklin

Die Menschen werden geboren, die Menschen sterben, und die Zeit dazwischen verbringen sie mit dem Tragen der Digitaluhren.    Douglas Adams

Ich habe Journalisten nie gemocht. Ich habe sie alle in meinen Büchern sterben lassen.    Agatha Christie

Ich will nicht ausgerechnet jetzt sterben. Ich hab immer noch Kopfschmerzen. Und ich will nicht mit Kopfschmerzen in den Himmel kommen. Da wär ich schlecht gelaunt und hätte überhaupt keinen Spaß an der Sache!    Douglas Adams

Selbst wenn ich, Bruce Lee, eines Tages ohne Erfüllung meines Strebens sterben sollte – ich bedauere nichts. Ich tat, was ich tun wollte. Was ich tat, geschah mit Aufrichtigkeit und so gut ich es konnte. Viel mehr kann man vom Leben nicht erwarten.    Bruce Lee

Es ist besser, ein für allemal zu sterben, als in dauernder Erwartung des Todes zu leben.    Julius Cäsar

Manche Dinge sind so spaßhaft, daß der Mensch lachen muss oder sterben. Lachend zu sterben muss der glorreichste aller glorreichen Tode sein.    Edgar Allan Poe

Die meisten Leute sterben, ohne je gelebt zu haben. Zum Glück bemerken sie es nicht.    Henrik Ibsen

Es ist besser im Kampf um Freiheit zu sterben, als sein ganzes Leben ein Gefangener zu sein.    Bob Marley

Es ist leichter, für seine Prinzipien zu sterben, als für sie zu leben.    Alfred Adler

Der Mensch, denn er opfert seine Gesundheit, um Geld zu machen.
Dann opfert er sein Geld, um seine Gesundheit wieder zu erlangen.
Und dann ist er so ängstlich wegen der Zukunft, dass er die Gegenwart nicht genießt.

Das Resultat ist, dass er nicht in der Gegenwart lebt; er lebt, als würde er nie sterben, und dann stirbt er und hat nie wirklich gelebt.

Diese Antwort gab der Dalai Lama, als er gefragt wurde, was ihn am meisten überrascht.    Dalai Lama

Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir, alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir. Alle Geschöpfe der Erde lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleich gestellte Werke des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.    Franz von Assisi

Ein Mensch, der für nichts zu sterben gewillt ist, verdient nicht zu leben    Martin Luther King

Man eilt herbei, um die Unglücklichen zu betrachten, man bildet eine Gasse oder stellt sich an die Fenster, um die Züge und die Haltungen eines Menschen zu beobachten, der zum Tode verurteilt ist und weiß, dass er sterben muss: eitle, bösartige, unmenschliche Neugierde!    Jean de La Bruyère

Man muss lachen, bevor man glücklich ist, weil man sonst sterben könnte, ohne gelacht zu haben.    Jean de La Bruyère

Die besten Menschen können ihr Schicksal nicht aufhalten: Die Guten sterben früh, die Schlechten sterben spät.    Daniel Defoe

Ich weiß nicht, was für einen Christen schwieriger ist – richtig zu leben oder richtig zu sterben.    Daniel Defoe

Die Wahrheit triumphiert nie, ihre Gegner sterben nur aus.    Max Planck

Ehe Du für dein Vaterland sterben willst, sieh dir’s erst mal genauer an!    Arno Schmidt

Für einen Vater, dessen Kind stirbt, stirbt die Zukunft. Für ein Kind, dessen Eltern sterben, stirbt die Vergangenheit.    Berthold Auerbach

Um froh zu sterben, will ich leben.    Christian Fürchtegott Gellert

Orte sterben wie die Menschen, wiewohl sie fortzubestehen scheinen.    Joseph Joubert

Es ist viel leichter, für eine geliebte Frau zu sterben, als mit ihr zu leben.    George Gordon Byron

Wer nicht gewacht hat, kann nicht schlafen.
Wer nicht gelebt hat, kann nicht sterben.    Friedrich Rückert

Zahllose Menschen [...] werden die Neue Weltordnung hassen [...] und bei dem Versuch sterben, gegen sie zu protestieren.    H. G. Wells

Wenn mein Arzt mir sagen würde, ich hätte nur sechs Minuten zu leben, würde ich nicht grübeln. Ich würde ein bisschen schneller tippen.    Isaac Asimov

Beim Sterben hat die Gemeinschaft nicht mitzuspielen; dieser Akt ist ein Monolog.    Michel de Montaigne

Beklage dich nicht über die Kürze deines Lebens, es gibt mehr Menschen, die zu früh als zu spät sterben.    Pythagoras

Ich suche nach keiner anderen Wissenschaft als der, welche von der Kenntnis meiner selbst handelt, welche mich lehrt, gut zu leben und gut zu sterben.    Michel de Montaigne

Nach eignem Gesetz, wie keiner der Sterblichen, schreitest du lebend hinab zum Hades.    Sophokles

Nicht der Tod, sondern das Sterben beunruhigt mich.    Michel de Montaigne

Wer die Menschen sterben lehrt, lehrt sie leben.    Michel de Montaigne

Die Neider sterben, nimmer stirbt der Neid.    Molière

Ich habe nicht die geringste Angst vor dem Sterben. (Letzte Worte)    Charles Darwin

Denn was heißt Sterben anderes, als nackt im Wind zu stehen und in der Sonne zu schmelzen!    Khalil Gibran

Mit jedem Menschen sterben auch die Toten, die nur in ihm noch gelebt hatten.    Richard von Schaukal

Komm, lass uns etwas Gutes tun und dabei sterben! Einen der Millionen Tode, die wir schon gestorben sind, und noch sterben werden. Es ist, als ob wir aus einem Zimmer in das andere gehen.    Heinrich von Kleist

Und wenn Freiheit und Gerechtigkeit in Ewigkeit nichts als eine schöne Morgenröte wäre, so will ich lieber mit der Morgenröte sterben, als den glühenden, ehernen Himmel der Despotie über meinem Schädel brennen zu lassen.    Johann Gottfried Seume

Als Kind ist einem doch die Welt ziemlich klar - und wenn man stirbt, weiß man gar nichts.    Hans Joachim Kulenkampff

Der Mensch muss alt werden, sonst fällt ihm das Sterben schwer.    Hans Joachim Kulenkampff

Ich habe den Mut zu sterben. Was ich wissen will ist, hast du den Mut zu leben? (Aus: Die Katze auf dem heißen Blechdach)    Tennessee Williams

Wenn Sie aufhören, einen Beitrag zu leisten, beginnen Sie zu sterben.    Eleanor Roosevelt

Wir werden weinend geboren, leben klagend und sterben enttäuscht.    Thomas Fuller

Als Rabbi Bunam im Sterben lag, weinte seine Frau. Er sprach: «Was weinst du? All mein Leben war ja nur dazu, dass ich sterben lerne.» (Die Erzählungen der Chassidim; Der Sinn)    Martin Buber

Was das Leben nicht vollbrachte, schafft auch das Sterben nicht.    Martin Buber

Furchtlosigkeit ist die schärfste Waffe gegen alle Jene, die mit dem Sterbenmüssen Handel treiben.    Erich Limpach

Manche leben so vorsichtig, dass sie wie neu sterben.    Michael Richter

Wer das Leben genießen will, muss sich immer vor Augen halten: Geboren werden bedeutet nur zu sterben beginnen.    Théophile Gautier

Wer Träume nicht ernst nimmt, spielt nur mit dem Traum. Wir leben von Möglichkeiten und sterben an Wirklichkeiten.    Hans Kudszus

Wenn ich sterbe, möchte ich sterben wie mein Großvater, der friedlich im Schlaf gestorben ist. Nicht schreiend, wie alle Passagiere in seinem Auto.    Will Rogers

Sich daran zu erinnern, dass ihr sterben werdet, ist der beste Weg den ich kenne, den Gedanken zu verhindern, dass man etwas zu verlieren hätte. Ihr seid bereits entblößt. Es gibt keinen Grund, eurem Herzen nicht zu folgen.    Steve Jobs

Eines Tages wurden wir geboren, eines Tages sterben wir, am selben Tag, im selben Augenblick, genügt Ihnen das nicht?    Samuel Beckett

Wenn in den Familien Eintracht herrscht, ist es so schön, zu leben und zu sterben, wo man aufgewachsen ist!    Emile Zola

Wir trennen uns nur, um inniger einig zu sein, göttlicher friedlich mit allem, mit uns.
Wir sterben, um zu leben.    Friedrich Hölderlin

Zeitloses Sein besteht nicht darin, Dinge anzusammeln, sondern jeden Tag und jede Minute zu sterben.    Jiddu Krishnamurti

Der Gedanke des sterbenden Nero: Qualis artifex pereo! war auch der Gedanke des sterbenden Augustus: Histrionen-Eitelkeit! Histrionen-Schwatzhaftigkeit! Und recht das Gegenstück zum sterbenden Sokrates!    Friedrich Nietzsche

Der Tod enthüllt sich zwar als Verlust, aber mehr als solcher, den die Verbleibenden erfahren. Im Erleiden des Verlustes wird jedoch nicht der Seinsverlust als solcher zugänglich, den der Sterbende „erleidet“. Wir erfahren nicht im genuinen Sinne das Sterben der Anderen, sondern sind höchstens immer nur „dabei“.    Martin Heidegger

Saufen wollen sie alle, sterben will keiner.    Sebastian Kneipp

Mit jedem Menschen stirbt eine Welt, aber kein Mensch stirbt, für sich. Jeder, der von uns geht, nimmt ein Stück von uns mit. Jeder, der Abschied genommen hat, hat uns ein wenig sterben gelehrt.    Gerhart Hauptmann

Und von der Stunde an, wo man geboren wird, fängt man schon an zu sterben. Aber zwischen Geburt und Tod liegt doch eben das Leben.    Simone de Beauvoir

Wenn wir nicht länger träumen können, sterben wir.    Emma Goldman

Die Angst vor dem Tod folgt von der Angst des Lebens. Ein Mensch der voll und ganz lebt, ist vorbereitet, jederzeit zu sterben.    Mark Twain

Sterben heißt, den Tod am eigenen Leib erfahren.    Edith Stein

Wir hören viel, aber wir hören erst eigentlich, wenn wir die wirren Stimmen haben sterben lassen und nur noch eine spricht. Wir sehen viel, doch sehen wir erst eigentlich, wenn wir die wirren Lichter alle ausgeblasen haben und nur das eine klare, große in die Seele leuchtet, das fern ist aller Geschaffenheit, aller Gespaltenheit.    Meister Eckhart

Alles Wachsen ist ein Sterben,
jedes Werden ein Vergehen.
Alles Lassen ein Erleben,
jeder Tod ein Auferstehen.    Rabindranath Tagore

Gib, dass ich in der Wahrheit lebe, mein Gott, auf dass ich in der Wahrheit sterben kann.    Rabindranath Tagore

Ich sterbe nicht, ich trete ins Leben ein.    Therese von Lisieux

Keiner kann vom Papst eine Bulle erhalten, die ihm zusichert, dass er nie sterben muss.    Thomas von Kempen







Es wurden insgesamt 100 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Sterben" (Kategorie: Zustand (244 / 300) gefunden.


Zitate, weise Worte und inspirierende Sprüche zum Nachdenken gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur halbwegs inspirierende Zitate & Sprüche zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern.
Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Zitate angeht.
Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.

Die beliebtesten Kategorien: