Zitate & Sprüche - Schuld

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (59) zum Thema "Schuld"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Wenn bei der Aufrichtigkeit auch nur ein Hundertstel einer Note falsch ist, so kommt sofort eine Dissonanz heraus und danach ein Zerwürfnis. Wenn bei der Schmeichelei auch alles bis zum letzten Ton falsch ist, so ist sie immer noch angenehm, und man hört sie mit Vergnügen; mag das Vergnügen auch ein recht grobes sein, so ist es doch immer ein Vergnügen. (Quelle: Schuld und Sühne)    Dostojewski

Entweder man muss sich auflehnen, oder man macht sich mitschuldig.    Ignazio Silone

Beklagte man ehemals die Schuld der Welt, so sieht man jetzt mit Grausen auf die Schulden der Welt.    Arthur Schopenhauer

Wer schlechtes dabei denkt, ist selbst dran schuld.    Wilhelm Busch

Ich bin mir keiner Schuld bewusst. Ich war an keinem Verbrechen beteiligt. Ich habe nur meinem Vaterland gedient, mein ganzes Leben lang.    Erwin Rommel

Nichts taugt Ungeduld,
Noch weniger Reue;
Jene vermehrt die Schuld,
Diese schafft neue.    Johann Wolfgang von Goethe

Der Mohr hat seine Arbeit (Schuldigkeit) getan, Der Mohr kann gehen.
(Die Verschwörung des Fiesco zu Genua)    Friedrich Schiller

Kein Mensch muss müssen! Man ist niemandem in der Welt etwas schuldig, als sich selber.    Gotthold Ephraim Lessing

Die Selbstbezichtigung ist auch eine Art Luxus. Wenn wir uns selbst die Schuld geben, glauben wir, niemand sonst habe das Recht, uns die Schuld zu geben.    Oscar Wilde

Vom Dulden zum Verschulden führt häufig nur ein kurzer Weg.

   Erich Limpach

Durch ein Unterlassen kann man genauso schuldig werden wie durch Handeln.    Konrad Adenauer

An der miserablen Qualität unserer Theater ist nicht das Publikum schuld.    Anton Tschechow

Alle wissen, was andere ihnen schuldig sind, aber nur wenige, was sie sich selbst schuldig sind.    Thornton Wilder

Am Eid ist schuld, wer ihn begehrt,
Nicht wer ihn vorteilshalber schwört;
Mithin ist's Unrecht, wenn man spricht,
Dass, wer den Eid nicht hält, ihn bricht.    Samuel Butler

Wer seine Schuld bekennt, nimmt Abschied vom Scheindasein und wendet sich der Realität zu. Er kehrt seine Schwächen nach außen.
Zwar wird er sie dadurch nicht wirklich los, aber er hat auch nicht länger nötig, sie mit falschen Tugenden zu übertünchen.    William James

Das Schönste am Berühmtsein ist: Wenn man die Leute langweilt, glauben sie, es ist ihre Schuld.    Henry Kissinger

Der Grundsatz, nach dem ich entscheide ist: Die Schuld ist immer zweifellos.    Franz Kafka

Menschen werden schlecht und schuldig, weil sie reden und handeln, ohne die Folgen ihrer Worte und Taten vorauszusehen.    Franz Kafka

Wenn Gott alles segnen würde, worum man ihn bittet, würde er sich, juristisch gesehen, der Beihilfe schuldig machen.    Jean Genet

Den Schuldigen zu schonen, ist Grausamkeit gegen den Unschuldigen.    John Locke

Wenn es sich um Fragen der Religion handelt, machen sich die Menschen aller möglichen Unaufrichtigkeiten und interllektuellen Unarten schuldig.    Sigmund Freud

An der Hälfte des Unheils, das auf der Welt geschieht, sind Menschen schuld, die sich wichtig machen wollen.    T. S. Eliot

Die Sache, die zum bleibenden Sieg geführt werden soll, die muss von einem frohen, schuldlosen Manne getragen werden.    Henrik Ibsen

Wenn ich schuldig bin, werde ich dafür gerade stehen.    Bob Marley

Die Strafe macht dich frei von dem Gefühl der Schuld;
drum straft dich, Kind, nicht Zorn des Vaters sondern Huld.    Friedrich Rückert

Von Weisheit kündet ein berühmtes Wort: Wem Gott verführt das Herz zum Unheil, der meint das Gute und gerät in Schuld, nur eine Spanne treib er’s frei von Unheil.    Sophokles

Dein Herz zerbricht einfach, das ist alles. Aber du kannst kein Urteil fällen oder jemanden die Schuld geben. Du musst nur das Glück haben, jemanden zu finden, der Dich schätzt.    Audrey Hepburn

Ja, es liegt eine Schuld auf dem Menschen, etwas Gutes zu tun.    Heinrich von Kleist

Wenn dich jemand einmal betrügt, ist es seine Schuld. Wenn er dich zweimal betrügt, ist es deine Schuld.    Eleanor Roosevelt

Die große Schuld des Menschen sind nicht die Sünden, die er begeht - die Versuchung ist mächtig und seine Kraft gering.
Die große Schuld des Menschen ist, daß er in jedem Augenblick die Umkehr tun kann und nicht tut.    Martin Buber

Bekanntlich weist man Vorwürfe umso heftiger zurück, je stärker man selbst zwischen Schuld und Unschuld gespannt ist.    Robert Musil

Schuld oder Unschuld eines ganzen Volkes gibt es nicht. Schuld ist, wie Unschuld, nicht kollektiv, sondern persönlich.    Richard von Weizsäcker

Hitler kann den Krieg nicht gewinnen, nur noch verlängern. Seine und seiner Helfer Schuld hat jedes Maß unendlich überschritten. Darum trennt Euch von dem nationalsozialistischen Untermenschentum! Beweist durch die Tat, dass Ihr anders denkt!    Sophie Scholl

Man muss etwas machen, um selbst keine Schuld zu haben. Dazu brauchen wir einen harten Geist und ein weiches Herz. Wir haben alle unsere Maßstäbe in uns selbst, nur suchen wir sie zu wenig.    Sophie Scholl

Wenn die öffentliche Schuld eine bestimmte Höhe überschritten hat, so gibt es, glaube ich, kein einziges Beispiel, wo es je gelungen wäre, sie auf gerechte Weise und vollständig zurückzuzahlen.    Adam Smith

Es gibt für den Menschen nur eine Schuld, die, nicht er selbst zu sein. Was vom Menschen, das gilt auch von den Nationen.    Paul de Lagarde

Mitleid macht wissend ohne Schuld.    Richard Wagner

Der große Jammer mit den Menschen ist, dass sie so genau wissen, was man ihnen schuldet, und so wenig Empfindung dafür haben, was sie anderen schulden.    Franz von Sales

Wer einmal der Schuld verfiel, den lässt sie nimmer aus den Krallen.    Paul Heyse

Wer Schicksale formt, fällt in Schuld.    Stefan Zweig

Ist es denn meine Schuld, wenn die Schönheit von den Göttern mit größerer Macht bedacht worden ist als die Weisheit?    Perikles

Schreiben Sie: Der Fischer ist schuld. (Empfehlung an den Vorsitzenden des Untersuchungsausschuss zur Visa-Affäre; 2005)    Joschka Fischer

Jedes Weibes Fehler ist des Mannes Schuld.    Johann Gottfried Herder

Der Tod ist eine Schuld, die auch ein Ehrenmann nicht freiwillig bezahlen soll, denn nicht er ist sie eingegangen, sondern die Herrin Natur ohne seine Zustimmung.    Giacomo Casanova

Korrupte Politiker sich daran schuld, das die anderen zehn Prozent so einen schlechten Ruf haben.    Henry Kissinger

Selig ist der Mensch, der nicht schuld ist an der Armut seiner Nebenmenschen.    Johann Heinrich Pestalozzi

Am Rausch ist nicht der Wein schuld, sondern der Trinker.    Konfuzius

Das Leben ist der Güter höchstes nicht, der Übel größtes aber ist die Schuld.    Friedrich Schiller

Dass so viel Ungezogenheit gut durch die Welt kommt, daran ist die Wohlerzogenheit schuld.    Marie von Ebner-Eschenbach

Der Afroamerikaner braucht den Weißen Mann um ihn von seiner Angst zu befreien. Der weiße Mann braucht den Aforamerikaner um ihn von seiner Schuld zu befreien.    Martin Luther King

Es ist ein Trost für uns Menschen, dass niemand unglücklich ist außer durch eigene Schuld. Gefällt es dir, so lebe; gefällt es dir nicht, so kannst du wieder hingehen, woher du gekommen bist.    Seneca

Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen.    Marcus Tullius Cicero

Man vergisst seine Schuld, wenn man sie einem anderen gebeichtet hat, aber gewöhnlich vergisst der andere sie nicht.    Friedrich Nietzsche

Schuld haben sie beide nicht: Weder der Mensch, noch das Schicksal; sie passen nur immer ganz genau aufeinander.    Wilhelm Raabe

Wenn du dich in Gefahr glaubst, an einem Menschen zugrunde zu gehen, so rechne es ihm nicht gleich als Schuld an, sondern frage dich vorerst, wie lange du schon nach solch einem Menschen gesucht hast.    Arthur Schnitzler

Wer im Zeitalter des Fernsehens noch an Schlaflosigkeit leidet, der ist selber schuld.    Alberto Sordi

Wo es Verantwortung gibt, gibt es keine Schuld.    Albert Camus

Die Unschuld eines Wesens ist die vollkommene Angepasstheit an seine Welt.    Jean Giraudoux

Wer sündigt, versündigt sich an sich selbst; denn durch die Unrechte Handlung macht er sich schlecht und schadet also sich selbst.    Marc Aurel







Es wurden insgesamt 59 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Schuld" (Kategorie: Elementar (231 / 300) gefunden.


Zitate, weise Worte und inspirierende Sprüche zum Nachdenken gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur halbwegs inspirierende Zitate & Sprüche zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern.
Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Zitate angeht.
Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.

Die beliebtesten Kategorien: