Zitate & Sprüche - Reichtum

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (100) zum Thema "Reichtum"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Das Denken gilt unter Regierungen, die der Ausbeutung dienen, als niedrig. Als niedrig gilt, was für die Niedergehaltenen nützlich ist.    Bertolt Brecht

Nicht der ist reich, der viel hat, sondern der, welcher viel gibt.    Erich Fromm

Reichtum ist nur dann wirklich schön, wenn man arm ist.    Jean Anouilh

Zufriedenheit mit seiner Lage ist der größte und sicherste Reichtum.    Marcus Tullius Cicero

Revolutionen sind Zeiten, in denen der Arme seiner Rechtschaffenheit, der Reiche seines Reichtums und der Unschuldige seines Lebens nicht sicher ist.    Joseph Joubert

Reich wird man erst durch Dinge, die man nicht begehrt.    Mahatma Gandhi

In Ordnung, Ruhe und Reichtum liegt irgendetwas, das der Menschlichkeit und der Freiheit ins Gesicht schlägt.    Jean Giraudoux

Wer Vermögen hortet, stört den Lebensrhythmus durch Unterbrechung des Geldumlaufs. Dazu hat er kein Recht.    Sacha Guitry

Wenn du einen Menschen glücklich machen willst, dann füge nichts seinem Reichtum hinzu, sondern nimm ihm einige von seinen Wünschen.    Epikur

Wenn eine freie Gesellschaft den vielen, die arm sind, nicht helfen kann, so kann sie auch jene nicht retten, die reich sind.    John F. Kennedy

Der Reichtum besteht nicht im Besitz von Schätzen, sondern in der Anwendung, die man von ihnen zu machen versteht.    Napoleon Bonaparte

Niemand hat ein Recht auf ein Übermaß an Wohlstand.    Mutter Teresa

Ich stehe Statistiken etwas skeptisch gegenüber. Denn laut Statistik haben ein Millionär und ein armer Kerl jeder eine halbe Million.    Franklin D. Roosevelt

Ein Millionär befürchtet immer, daß sein Vermögen kleiner wird. Ich befürchte, daß mein Unvermögen immer größer wird.    Hans Joachim Kulenkampff

Wer gut wirtschaften will, sollte nur die Hälfte seiner Einnahmen ausgeben, wenn er reich werden will, sogar nur ein Drittel.    Francis Bacon

Jeder Reiche, der dem Armen den Mund stopfen will, redet von Sachlichkeit.    G. K. Chesterton

Ein reicher Mann ist oft nur ein armer Mann mit sehr viel Geld.    Aristoteles Onassis

Der Wohlstand beginnt genau dort, wo der Mensch aufhört, mit dem Bauch zu denken.    Norman Mailer

Das größte Problem von Leuten, die versuchen, etwas absolut idiotensicherers zu konstruieren, ist, dass sie den Einfallsreichtum von absoluten Idioten unterschätzen.    Douglas Adams

Für den produktiven Charakter ... ist Geben höchster Ausdruck seines Vermögens. Gerade im Akt des Schenkens erlebe ich meine Stärke, meinen Reichtum, meine Macht.    Erich Fromm

Wissensnetzwerke werden die globale Wirtschaft revolutionieren.
Sie werden die Weise wie wir denken, lernen und arbeiten verändern.

Der Wohlstand einer Nation und deren Industrien wird zum Großteil davon abhängen, wie gut globale Wissensnetzwerke zum eigenen Vorteil genutzt werden um Ressourcen zu entwickeln und Produkte sowie Serviceleistungen zu erfinden und zu vermarkten.    Med Jones

Ich sehe keinen Unterschied zwischen Krieg und Terrorismus. Terrorismus ist der Krieg der Armen, und Krieg der Terrorismus der Reichen.    Peter Ustinov

Das Leben
... ist eine Chance, nutze sie.
... ist schön, bewundere es.
...    Mutter Teresa

Nur wer im Wohlstand lebt, schimpft auf ihn.    Ludwig Marcuse

Reicher Mann und armer Mann standen da und sah`n sich an. Da sagt der Arme bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich.    Bertolt Brecht

Nach Golde drängt,
Am Golde hängt
Doch alles. Ach wir Armen!
Faust I, Vers 2802 ff.; Margarete    Johann Wolfgang von Goethe

Benimm dich im Leben wie bei einem Gastmahl.
Eine Speise wird herumgetragen und gelangt zu dir: Du langst dir zu und nimmst mit Anstand davon.
Sie wird vorübergetragen: Du hältst sie nicht zurück.
Sie ist noch nicht an dich gekommen: Du unterdrückst dein Verlangen und wartest ruhig, bis sie an dich kommt.

So mache es deinen Kindern, deinem Weibe, Ehrenstellen und Reichtümern gegenüber, und du wirst ein Tischgenosse der Götter sein.    Epiktet

Eine Sache, die man am Theater sehr schnell lernt, ist, dass die Leute insgesamt zufrieden sind, wenn den Reichen übel mitgespielt wird. Der Grund dafür liegt natürlich in der Tatsache, dass neun Zehntel der Menschen auf dieser Welt arm sind und dem restlichen Zehntel seinen Wohlstand insgeheim übel nehmen.    Charlie Chaplin

Der aus Büchern erworbene Reichtum fremder Erfahrung heißt Gelehrsamkeit. Eigene Erfahrung ist Weisheit. Das kleinste Kapital von dieser ist mehrt wert, als Millionen von jener.    Gotthold Ephraim Lessing

Die deutsche Sprache ist an sich reich, aber in der deutschen Konversation gebrauchen wir nur den zehnten Teil dieses Reichtums; faktisch sind wir also spracharm.    Heinrich Heine

Ein Idealist ist ein Mensch, der anderen Menschen dazu verhilft, zu Wohlstand zu gelangen.    Henry Ford

Hunderte von amerikanischen Vermögen datieren aus dem amerikanischen Bürgerkriege, ebenso wie Tausende von neuen Vermögen aus dem Weltkrieg stammen. Niemand kann leugnen, daß Kriege ein gutes Geschäft für diejenigen bedeuten, die diese Art von Geld lieben. Kriege sind eine Orgie von Geld nicht minder als eine Orgie von Blut.    Henry Ford

Reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt.    Henry Ford

Urlaub ist eine lebenswichtige Erinnerungsstütze daran, was der Mensch war, ehe der menschliche Einfallsreichtum mit unendlich vielen Ablenkungen in sein Refugium einfiel.    Peter Ustinov

Der Euro ist die Grundlage unseres Wohlstandes.    Angela Merkel

Reich ist man nicht durch das, was man besitzt, sondern mehr noch durch das, was man mit Würde zu entbehren weiß.

Und es könnte sein, dass die Menschheit reicher wird, indem sie ärmer wird, dass sie gewinnt, indem sie verliert.    Immanuel Kant

Wer euch sagt, daß ihr anders reich werden könnt als durch Arbeit und Sparsamkeit, der betrügt euch, der ist ein Schelm.    Benjamin Franklin

Die Philosophen verdammen den Reichtum nur, weil wir ihn schlecht gebrauchen.    François de La Rochefoucauld

Der große Vorteil des Reichtums besteht darin, daß man keine guten Ratschläge mehr zu hören bekommt.    Aristoteles Onassis

Abstand: Das Einzige, das die Armen dem Willen der Reichen zufolge behalten und einhalten sollen.    Ambrose Bierce

Es ist mir nicht aufgefallen, daß die Ehrlichkeit der Menschen mit ihrem Reichtum zunimmt.    Thomas Jefferson

Der Reichtum der Gesellschaften, in welchen kapitalistische Produktionsweise herrscht, erscheint als eine „ungeheure Warensammlung“, die einzelne Ware als seine Elementarform. (Aus: Das Kapital, 1867)    Karl Marx

Alles hastet einem Ziel entgegen, alles trottet dem Reichtum nach.    Honoré de Balzac

Einst waren wir reich und mächtig.
Jetzt sind wir niederträchtig.    Joachim Ringelnatz

Wer an einem Tag reich werden will, wird in einem Jahr gehängt werden.    Leonardo da Vinci

Die Armut hat ihre Freiheiten, der Reichtum seine Zwänge.    Denis Diderot

Würde ich noch einmal mit Marilyn [einen Film] drehen?
Ich habe das mit meinem Hausarzt, meinem Psychiater und meinem Buchhalter diskutiert, und sie haben mir gesagt, ich sei zu alt und zu reich, um das noch einmal durchzumachen.    Billy Wilder

Armut ist keine Schande - Reichtum auch nicht.    Curt Goetz

Es gibt nur eine Klasse in der Gesellschaft, die mehr an Geld denkt, als die Reichen. Das sind die Armen.    Oscar Wilde

Reich ist, wer keine Schulden hat,
glücklich, wer ohne Krankheit lebt. (Aus China)    Weisheiten

Bildung ist für die Jungen ein Zuchtmittel, für die Alten Ermutigung, für die Armen Reichtum und für die Reichen Schmuck.    Diogenes

Die Armut kann niemandem an seinem Adel schaden, wohl aber der Reichtum.    Giovanni Boccaccio

Die Größe eines Menschens hängt nicht davon ab, wie viel Reichtum er erlangt, sondern von seiner Fähigkeit, andere in seinem Umfeld positiv zu beeinflussen.    Bob Marley

Dürftigkeit öffnet Augen, die Reichtum verschlossen hat.    Giovanni Boccaccio

Wenn dein einziges Ziel ist, reich zu werden, wirst du es niemals erreichen.    John D. Rockefeller

Nicht reich muss man sein, sondern unabhängig.    André Kostolany

Vorzügliche Schriftsteller schreiben nur wenig, weil sie viel Zeit brauchen, um ihren Reichtum und ihren Überfluss zu ordnen, zu verdichten und als geschlossene Kunstwerke hinausgehen zu lassen.    Joseph Joubert

Denn ist dem Menschen
jedwede Freude in der Brust vernichtet,
dann ist sein Leben nur ein eitler Schein.
Er schleicht nur als ein Toter durch das Leben.
Ob ihm der Reichtum füllet Haus und Hof,
ob eine Krone um das Haupt ihm strahlt,
fehlt ihm der Frohsinn, dann ist alles dies
nicht so viel Wert wie einer Flamme Schatten.    Sophokles

Für augenblicklichen Gewinn verkaufe ich die Zukunft nicht.    Werner von Siemens

Bildung scheint mir das einzige Ziel, das des Bestrebens, Wahrheit der einzige Reichtum, der des Besitzes würdig ist.    Heinrich von Kleist

Der Staat sollte die Wohlhabenheit aller zu befördern suchen, befördert aber nur den Reichtum der Einzelnen.    Johann Gottfried Seume

Reichtum, Ansehen, Macht, alles ist unbedeutend und nichtig gegen die Größe des Herzens das Herz allein ist das einzige Kleinod auf der Welt.    Adalbert Stifter

Reich sind nur die, die wahre Freunde haben.    Thomas Fuller

Es ist eine barbarische Art, die Frau zu behängen und aufzuputzen, damit jeder den Reichtum des Mannes sehe.    Friedrich Sieburg

Es interessiert mich nicht, der reichste Mann auf dem ganzen Friedhof zu sein. Wenn ich abends zu Bett gehe und mir sagen kann, wir haben etwas Wunderbares gemacht … das ist wichtig für mich.    Steve Jobs

«Wahr» und «Falsch», das sind die Ausreden derer, die nie zu einer Entscheidung kommen wollen. Denn die Wahrheit ist ein Ding ohne Ende.    Robert Musil

Nur Leute, die kein Geld haben, stellen sich Reichtum wie einen Traum vor.    Robert Musil

Wenn die Reichen die Armen ihrer Rechte berauben, so wird das ein Beispiel für die Armen, die Reichen ihres Eigentums zu berauben.    Thomas Paine

Das macht uns arm bei allem Reichtum, dass wir nicht allein sein können, dass die Liebe in uns, so lange wir leben, nicht erstirbt.    Friedrich Hölderlin

Die Strafe der reichen Leute besteht darin, dass sie mit reichen Leuten verkehren müssen.    Adam Smith

Die Reichen müssten sehr glücklich sein, wenn sie nur halb so glücklich wären, wie die Armen glauben.    Charles Tschopp

Wer Armut trägt ganz ohne Klagen,
der wird auch Reichtum gut ertragen.    Charles Tschopp

Solange es Reiche und Arme gibt, wird man Kluge und Dumme verwechseln.    Emanuel Wertheimer

Der Armut fehlt vieles, der Habsucht alles. (Lat.: Inopiae desunt multa, avaritiae omnia.)    Publilius Syrus

Dieselbe Gabe, die einem Mann befähigt Millionen zu erwerben, hindern ihn, sie zu genießen.    Antoine de Rivarol

Ein wahrer Philosoph verzeiht seinen Mangel an Vermögen der Gesellschaft mit derselben Ruhe, mit der ein reicher Bankier der Natur seinen Mangel an Geist nachsieht.    Antoine de Rivarol

Es gibt nichts Hässlicheres als Reichtum ohne Tugend.    Antoine de Rivarol

Es gibt Tugenden, die man nur ausüben kann, wenn man reich ist    Antoine de Rivarol

Manche Leute haben nichts weiter von ihrem Vermögen als die Angst, es zu verlieren.    Antoine de Rivarol

Alles gefühlt zu haben, das ist der Reichtum des Lebens.    Friedrich Schleiermacher

Dem Großen und Reichen wird es leicht gemacht, er kann lächelnd die breite, bequeme Treppe des Lebens hinaufsteigen, doch der Arme, der ehrgeizig ist, muss mühsam die hohe Mauer hinaufklettern oder sich über die Hintertreppe schleichen, um an sein Ziel zu kommen.    William Makepeace Thackeray

Reichtum, Ansehen, alles kann man verlieren, aber das Glück im eigenen Herzen kann nur verschleiert werden und wird dich, solange du lebst, immer wieder glücklich machen.    Anne Frank

Überschüssiger Reichtum ist ein anvertrautes heiliges Pfand, das seinen Besitzer verpflichtet, zu seinen Lebzeiten dem Wohl der Gemeinschaft zu dienen.    Dale Carnegie

Manche Menschen bleiben arm, weil sie alles daran setzen, als reich zu gelten.    Woody Allen

Besser sind die Hoffnungen der Gebildeten als der Reichtum der Ungebildeten.    Demokrit

Bücher sind der geschätzte Reichtum der Welt, die richtige Erbschaft von Generationen und Völkern.    Henry David Thoreau

Den Reichtum eines Menschen misst man an den Dingen, die er entbehren kann, ohne seine gute Laune zu verlieren    Henry David Thoreau

Der Anfang eines schönen Lebens und höchster Reichtum ist die Weisheit. Daher ist auch Weisheit die wertvollste Frucht aller Philosophie.    Epikur

Der Augenblick ist kostbar wie das Leben eines Menschen    Friedrich Schiller

Der österreichische Dialekt ist darum so hübsch, weil die Rede beständig zwischen Sichgehenlassen und Sichzusammennehmen hin und her spielt. Er gestattet damit einen durch nichts andres ersetzbaren Reichtum der Stimmungswiedergabe.    Christian Morgenstern

Der Reichtum, den die Natur verlangt, ist begrenzt und leicht zu beschaffen, der dagegen, nach dem wir in törichtem Verlangen streben, geht ins Ungemessene.    Epikur

Genügsamkeit ist natürlicher Reichtum, Luxus künstliche Armut.    Sokrates

Ich habe viel über die Kinder nachgedacht, die mit ihren weißen Kieseln spielen und sie verwandeln: Sieh doch, sagen sie, dort marschiert ein Heer und dort sind die Herden: Der Vorübergehende aber, der nur Steine sieht, weiß nichts vom Reichtum ihrer Herzen.    Antoine de Saint-Exupéry

Jugend ist die Zeit des Lebensgenusses, die Triumphe des Mannesalters und der Reichtum vorgerückter Jahre bieten keinen Ersatz für eine in genussloser Anstrengung vergeudete Jugend.    Johann Nepomuk Nestroy

Ruhm und Reichtum ohne Verstand sind ein unsicherer Besitz.    Demokrit

Über die Armut braucht man sich nicht zu schämen, es gibt mehr Leute, die sich über ihren Reichtum schämen sollten.    Johann Nepomuk Nestroy

Viele Menschen verachten den Reichtum, aber wenige sind stark genug, darauf zu verzichten    François de la Rochefoucauld

Wahrer Reichtum besteht nicht im Besitz, sondern im Genießen.    Ralph Waldo Emerson

Was ist Reichtum? Für jemanden ist ein altes Hemd schon Reichtum. Ein anderer ist mit zehn Millionen arm.    Franz Kafka

Wenn eine Frau die Wahl zwischen Liebe und Reichtum hat, versucht sie immer, beides zu wählen.    Marcel Achard







Es wurden insgesamt 100 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Reichtum" (Kategorie: Gesellschaft (29 / 300) gefunden.


Zitate, weise Worte und inspirierende Sprüche zum Nachdenken gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur halbwegs inspirierende Zitate & Sprüche zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern.
Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Zitate angeht.
Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.

Die beliebtesten Kategorien: