Zitate & Sprüche - Mutter

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (100) zum Thema "Mutter"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Freundliche Worte können kurz und leicht ausgesprochen werden, aber ihr Nachklang ist unendlich.    Mutter Teresa

Wer sich mit der Kunst verheiratet, bekommt die Kritik zur Schwiegermutter.    Hildegard Knef

Nur die Frau kann eine Familie schaffen. Aber eine Familie kann auch an ihr zerbrechen.    Mutter Teresa

Niemand hat ein Recht auf ein Übermaß an Wohlstand.    Mutter Teresa

Gott hat die Armut nicht erschaffen.
Er erschuf uns.    Mutter Teresa

Es wäre wenig sinnvoll, die Strafen für Bigamie zu verschärfen. Ein Bigamist hat zwei Schwiegermütter, das ist Strafe genug.    Winston Churchill

Als wir klein war'n - war das Allermeiste sonnenklar - uns're Mutter war die Beste - unser Vater war ein Star. (Song-Text: Wunderkinder)    Heinz Rudolf Kunze

Manche Mädchen sind schon Großmütter, bevor sie begriffen haben, dass Dame nicht nur ein Brettspiel ist.    Robert Lembke

Die Notwendigkeit ist die Mutter der Erfindung.    Platon

Ich war bisexuell, ich, die „Mutter der Nation“. Und: Ich habe mit 17 durch eine Frau die körperliche Liebe kennen gelernt. Aber das war das einzige Mal. (In einem Interview der dpa)    Inge Meysel

Das einzige, was die Armut beseitigen kann, ist miteinander zu teilen.    Mutter Teresa

Lasse nie zu, dass du jemandem begegnest, der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist.    Mutter Teresa

Menschen sind oft unberechenbar, unlogisch und selbstzentriert.
Vergib ihnen einfach.    Mutter Teresa

Mir ist lieber, dass ihr Fehler macht und freundlich seid, als dass ihr Wunder wirkt und unfreundlich seid.    Mutter Teresa

Wenn man Leute veurteilt, hat man keine Zeit sie zu lieben.    Mutter Teresa

Wir können keine großen Dinge vollbringen – nur kleine, aber die mit großer Liebe.    Mutter Teresa

Wir werden nie wissen, wie viel Gutes ein einfaches Lächeln vollbringen kann.    Mutter Teresa

Leif Erikson segelte,
Gutenberg druckte,
Galileo wagt,
Shakespeare dichtete,
Elizabeth regierte,
Mozart komponierte,
Jefferson entwarf,
Bolívar befreite,
Lincoln bewahrte,
Einstein träumte,
Atatürk baute,
Roosevelt führte,
Gandhi predigte,
Mutter Teresa heilte,
Mandela triumphierte.
   Bill Clinton

Einsamkeit und das Gefühl unerwünscht zu sein, ist die schlimmste Armut.    Mutter Teresa

Gerechtigkeit ohne Barmherzigkeit ist Grausamkeit; Barmherzigkeit ohne Gerechtigkeit ist die Mutter der Auflösung.    Thomas von Aquin

Die Sterne sind nur der Vater deines Schicksals. Die Mutter ist deine eigene Seele.    Johannes Kepler

Unsere gemeinsame Mutter Natur zeigt ihren Kindern immer deutlicher, daß ihr der Geduldsfaden gerissen ist.    Dalai Lama

Wenn die Armut die Mutter der Verbrechen ist, so ist der Mangel an Geist ihr Vater.    Jean de La Bruyère

Zwei Bücher braucht das Kind: das Kochbuch der Mutter und das Scheckbuch des Vaters.    John D. Rockefeller

Man kann wirklich sagen, daß Ihre Mutter Sie liebt. Sie spricht ständig von Ihnen. Von all den schönen Abenteuern, die Sie erwarten, und allen den hübschen Damen, die Sie lieben werden, und so weiter und so fort. Nachgerade macht mir das richtig Eindruck.    Romain Gary

Alles, was schön ist, alles, was heilig, Nennet das Wort dir: eine Mutter!    Ricarda Huch

Der mütterliche Liebe hat die Natur die Erhaltung aller Lebewesen anvertraut, und in den Freuden und selbst in den Leiden, die mit diesem köstlichen Gefühl verbunden sind, belohnt sie die Mutter.    Nicolas Chamfort

Die Theorie ist Mutter der Praxis.    Louis Pasteur

Nicht der ist auf der Welt verwaist,
dem Vater und Mutter gestorben,
sondern der für Herz und Geist
keine Lieb’ und kein Wissen erworben.    Friedrich Rückert

Denn wo die böse Tat zur Mutter die Gesinnung hat, da folgen ihr als Geschwister andre böse Taten.    Sophokles

Feigheit, die Mutter aller Grausamkeit.    Michel de Montaigne

Gewaltig ist das Mutterherz. Man kann auch,
wenn das Kind uns Böses angetan,
doch nimmer hassen, was man selbst gebar.    Sophokles

Das Mutterherz ist der schönste und unverlierbarste Platz des Sohnes, selbst wenn er schon graue Haare trägt und jeder hat im ganzen Weltall nur ein einziges solches Herz.    Adalbert Stifter

Deine Bestimmung, liebe Freundin, oder überhaupt die Bestimmung des Weibes ist wohl unzweifelhaft und unverkennbar, denn welche andere kann es sein als diese, Mutter zu werden und der Erde tugendhafte Menschen zu erziehen?    Heinrich von Kleist

Der älteste Gegenstand der christlichen Malerei mag wohl derjenige sein, der niemals ganz erschöpft werden wird, noch auch jemals ganz erreicht werden kann: die Mutter Gottes mit dem Kinde.    Friedrich Schlegel

Die Begeisterung ist die Mutter des Ideals, und der Begriff sein Vater.    Friedrich Schlegel

Die Erde ist die Fleischesmaterie des Menschen. Sie nährt ihn mit ihrem Saft wie die Mutter ihre Kinder mit Milch.    Hildegard von Bingen

O lege den Gedanken wie einen diamantenen Schild um deine Brust: Ich bin zu einer Mutter geboren! Jeder andere Gedanke, jeder andere Wunsch fahre zurück von diesem undurchdringlichen Harnisch.    Heinrich von Kleist

Was man von der Mutter hat, das sitzt fest und lässt sich nicht ausreden, das behält man, und es ist auch gut so, denn jeder Keim der sittlichen Fortentwicklung des Menschengeschlechts liegt darin verborgen.    Wilhelm Raabe

Erfahrung ist der Vater der Weisheit und Erinnerung ihre Mutter.    Thomas Fuller

Methode ist die Mutter des Gedächtnisses.    Thomas Fuller

Sicherheit ist die Mutter der Gefahr und die Großmutter der Zerstörung.    Thomas Fuller

Als Rabbi J. Meir ein kleiner Junge war, brachte ihn seine Mutter einmal zum Maggid von Kosnitz. Da sagte ihm jemand: «Ich gebe dir einen Gulden, wenn du mir sagst, wo Gott wohnt.» Er antwortete: «Und ich gebe dir zwei Gulden, wenn du mir sagen kannst, wo er nicht wohnt.» (Aus: Die Erzählungen der Chassidim; Wo wohnt Gott?)    Martin Buber

Das Weib als Mutter ist, der Mann als Krieger und Politiker macht Geschichte. (Quelle: Untergang des Abendlandes; 1922)    Oswald Spengler

Die Mutter ist der Genius des Kindes.    Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Mütter trauern in allen Ländern auf dieselbe Weise um ihre Kinder.    Richard von Weizsäcker

Eine Mutter ist eine Frau, deren Liebe der Himmel gesegnet hat.    Emile Zola

Und darum ist der Güter Gefährlichstes, die Sprache dem Menschen gegeben, damit er schaffend, zerstörend, und untergehende, und wiederkehrend zur ewiglebenden, zur Meisterin und Mutter, damit er zeuge, was er sei, geerbt zu haben, gelernt von ihr, ihr Göttlichstes, die allerhaltende Liebe.    Friedrich Hölderlin

Vor den Alpen, die in der Entfernung von einigen Stunden hierherum sind, stehe ich immer noch betroffen, ich habe wirklich einen solchen Eindruck nie erfahren, sie sind wie eine wunderbare Sage aus der Heldenjugend unserer Mutter Erde und mahnen an das alte bildende Chaos, indes sie niedersehn in ihrer Ruhe, und über ihrem Schnee in hellerem Blau die Sonne und die Sterne bei Tag und Nacht erglänzen.    Friedrich Hölderlin

Das Kind hat den Verstand meistens vom Vater, weil die Mutter ihren noch besitzt.    Adele Sandrock

Zum Heiraten gehören immer zwei: Ein Mädchen und ihre Mutter!    Adele Sandrock

Als Mutter war die Frau Furcht erregend, deshalb musste sie in der Mutterschaft verklärt und unterworfen werden.    Simone de Beauvoir

Durch die Mutterschaft findet die Frau zur vollständigen Erfüllung ihres physiologischen Schicksals. Darin liegt ihre »natürliche« Berufung, da ihr ganzer Organismus auf Arterhaltung ausgerichtet ist.    Simone de Beauvoir

Eine Frau, die den Verlust eines Kindes durchgemacht hat, erschrickt nicht mehr. Eine Mutter, die ihr Kind schlägt, schlägt nicht nur das Kind, und in gewissem Sinne schlägt sie es überhaupt nicht: Sie rächt sich an einem Mann, an der Welt oder an sich selbst.    Simone de Beauvoir

Fest in der Familie und in der Gesellschaft ruhend, in Übereinstimmung mit den Sitten und Gesetzen, ist die Mutter die Inkarnation des Guten: Die Natur, an der sie teilhat, wird gut und ist kein Feind des Geistes mehr.    Simone de Beauvoir

Indem die Frau selbst Mutter wird, nimmt sie gewissermaßen den Platz derer ein, die sie geboren hat: Darin liegt für sie eine totale Emanzipation.    Simone de Beauvoir

Jede Mutter hat die Vorstellung, dass ihr Kind ein Held sein wird.    Simone de Beauvoir

Kein Mann ist erfolgreich ohne eine gute Frau die hinter ihm steht. Ob Frau oder Mutter – und wenn es beide sind, ist er tatsächlich zweimal gesegnet.    Harold Macmillan

Soweit wie sich die Erlösung des Sohnes ausbreitet, breitet sich das Reich der Mutter aus.    Katharina von Siena

Wenn eine Versuchung an dich herankommt und du sie wahrnimmst, dann mache es wie die kleinen Kinder, wenn sie ein böses Tier, einen großen Hund heranrennen sehen: Sie flüchten sich in die Arme des Vaters oder der Mutter, oder sie rufen sie zu Hilfe.    Franz von Sales

Maria ist derjenige Mensch, der wie kein anderer ihren Sohn kennt, Sie ist berufen, Mutter der Menschen zu sein    Therese von Lisieux

Einsamkeit ist die Mutter aller Ängste.    Publilius Syrus

Das Herz einer Mutter ist das Schulzimmer eines Kindes.    Henry Ward Beecher

Das Mutterband ist nicht so rasch geknüpft, dies geschieht nur durch eine lange persönliche Bekanntschaft.    August Strindberg

Das Wichtigste, das ein Vater für seine Kinder tun kann, ist, ihre Mutter zu lieben.    Henry Ward Beecher

Mutter ist das Wort für Gott auf den Lippen und in den Herzen von kleinen Kindern.    William Makepeace Thackeray

Er hatte nichts gegen Vater und Mutter. Er schätzte sie sehr. Aber diese unwahrscheinliche Pünktlichkeit, mit der Eltern stets im unpassendsten Augenblick auftauchten, konnte ja das friedlichste Kind zur Raserei bringen. (Quelle: Kalle Blomquist)    Astrid Lindgren

Hier liegt zu einem großen Teil der Unterschied zwischen Mutter und mir. Ihr Rat für Schwermut ist: »Denk an all das Elend in der Welt und sei froh, dass du das nicht erlebst.« 

Mein Rat ist: »Geh hinaus, in die Felder, die Natur und die Sonne, geh hinaus und versuche das Glück in dir selbst zurückzufinden; denke an all das Schöne, was in dir selbst und dich herum wächst und sei glücklich!« 
Meiner Meinung nach kann Mutters Satz nicht aufgehen, denn was musst du tun, wenn du das Elend doch erlebst? Dann bist du verloren.    Anne Frank

Das Auge der Mutter ergründet das Kind bis in die Tiefen des Herzens.    Johann Heinrich Pestalozzi

Der erste Unterricht des Kindes sei nie Sache des Kopfes, Sache der Vernunft! Er sei ewig Sache der Sinne, Sache des Herzens, Sache der Mutter!    Johann Heinrich Pestalozzi

Die Mutter ist die Brunnenstube der Religion.    Johann Heinrich Pestalozzi

Wo dem Kind die zarte Hand und das lächelnde Auge der Mutter mangelt, da entfaltet sich auch in seinen Augen und in seinem Munde das Lächeln und die Anmut nicht.    Johann Heinrich Pestalozzi

Die Trauer der Braut drei Wochen war,
die Trauer der Schwester, die war drei Jahr,
die Mutter hat der Trauer gepflegt,
bis müde sie selbst ins Grab sich gelegt.    Adelbert von Chamisso

Nur eine Mutter weiß allein, was Lieben heißt und glücklich sein.    Adelbert von Chamisso

Am meisten schenkt, wer Freude schenkt.    Mutter Teresa

Anfangs glaubte ich, bekehren zu müssen. Inzwischen habe ich gelernt, dass es meine Aufgabe ist zu lieben. Und die Liebe bekehrt, wen sie will.    Mutter Teresa

Beten macht das Herz weit, bis es so groß ist, dass es Gottes Geschenk, nämlich ihn selbst, in sich aufnehmen kann.    Mutter Teresa

Beten nährt die Seele - was das Blut für den Körper ist, ist das Gebet für die Seele.    Mutter Teresa

Christus wird uns nicht fragen, wie viel wir geleistet haben, sondern mit wie viel Liebe wir unsere Taten vollbracht haben.    Mutter Teresa

Das Gebet nützt der ganzen Welt, denn der Frieden beginnt zu Hause und in unseren eigenen Herzen. Wie können wir Frieden in die Welt bringen, wenn wir keinen Frieden in uns haben?    Mutter Teresa

Das Gute, dass du heute tust, werden die Menschen morgen oft schon wieder vergessen haben. Tu weiterhin Gutes.    Mutter Teresa

Das Herz einer Mutter ist ein Abgrund, in dessen Tiefe man immer eines findet: Bereitschaft zum Verzeihen.    Honoré de Balzac

Das Nachlassen der Kräfte ist ein Hilfsmittel, um besser zu beten. Die Entspannung verscheucht die Spinnweben aus dem Geist.    Mutter Teresa

Die beste Erziehungsmethode für ein Kind ist, ihm eine gute Mutter zu verschaffen.    Christian Morgenstern

Die Frage ist oft eine Mutter der Lüge.    Wilhelm Busch

Die Mutter der ganzen Schöpfung ist die universelle Seele, die ohne Anfang und Ende ist und die Quelle der Schönheit und Liebe.    Khalil Gibran

Ein fröhliches Herz entsteht normalerweise nur aus einem Herzen, das vor Liebe brennt.    Mutter Teresa

Eine Mutter braucht zwanzig Jahre, um aus ihrem Jungen einen Mann zu machen, und eine andere Frau macht aus ihm in zwanzig Minuten einen Narren.    Robert Frost

Eine Mutter ist der einzige Mensch auf der Welt der dich schon liebt bevor er dich kennt.    Johann Heinrich Pestalozzi

Es ist leicht weit entfernte Menschen zu lieben Es ist aber nicht immer leicht diejenigen zu lieben die gleich neben uns wohnen.    Mutter Teresa

Friede beginnt mit einem Lächeln. Lächle fünfmal am Tag einem Menschen zu, dem du gar nicht zulächeln willst: Tue es um des Friedens willen.    Mutter Teresa

Hungrigsein hat nicht nur mit Brot zu tun. Viel bitterer ist der Hunger nach Liebe.    Mutter Teresa

Jede gute Erziehung erfordert, dass zu Hause die Mutter von den Augen des Kindes, von seinem Munde und von seiner Stirn jeden Wechsel seines seelischen Zustandes abliest.    Johann Heinrich Pestalozzi

Kein Kind ist so brav, dass die Mutter nicht froh ist, wenn es endlich schläft.    Ralph Waldo Emerson

Keine Weisheit, die auf Erden gelehrt werden kann kann uns das geben, was uns ein Wort und ein Blick der Mutter gibt.    Wilhelm Raabe

Manches Mädchen, das heiratet, macht zwei Menschen glücklich: Mutter und Vater.    Georg Thomalla

Meine Mutter hatte einen Haufen Ärger mit mir aber ich glaube, sie hat es genossen.    Mark Twain

Schwermut ist die Sünde, nicht tief und innerlich zu wollen; und das ist die Mutter aller Sünden.    Søren Kierkegaard

Süß wie die Mutter ist dem Kind nichts auf der Erde Ja, Kinder, habt die Mutter lieb! Das Leben bringt euch keine Liebe, die so wohl tut wie diese.    Euripides

Trage deine Mutter auf Armen, wenn ihr die Beine versagen, sie trug dich im Schoß, als du noch keine hattest    Friedrich Hebbel







Es wurden insgesamt 100 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Mutter" (Kategorie: Beziehung (88 / 300) gefunden.


Zitate, weise Worte und inspirierende Sprüche zum Nachdenken gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur halbwegs inspirierende Zitate & Sprüche zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern.
Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Zitate angeht.
Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.

Die beliebtesten Kategorien: