Zitate & Sprüche - Leid

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (100) zum Thema "Leid"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Trost und Rat sind oft die Abwehr eines Nichtbetroffenen gegen das Leid eines Betroffenen.    Ludwig Marcuse

Das Leben ist ein Hospital, in dem jeder Patient den Wunsch hat, sein Bett zu wechseln.
Der eine möchte lieber vor dem Kaminfeuer leiden, der andere ist überzeugt, daß er nahe dem Fenster gesund werden würde.    Charles Baudelaire

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.    Franz Grillparzer

Wenn nicht die Macht im Staat und die Philosophie in einer Hand liegen, gibt es kein Ende der Leiden für die Staaten und für die Menschheit.    Platon

Meistens dann, wenn zwei sich scheiden, hat einer etwas mehr zu leiden.    Wilhelm Busch

Wir leiden häufiger unter der Einbildung als unter der Wirklichkeit.

   Redewendungen

Mitfreude, nicht Mitleiden macht den Freund.    Friedrich Nietzsche

Nur durch Schaden werden wir klug - Leitmotiv der ganzen Evolution. Erst durch unzählige, bis ins Unendliche wiederholte leidvolle Erfahrungen lernt sich das Individuum zum Meister über sein Leben empor. Alles ist Schule.    Christian Morgenstern

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.    Henry Ford

Der Gedanke an die Vergänglichkeit aller irdischen Dinge ist ein Quell unendlichen Leids - und ein Quell unendlichen Trostes.    Marie von Ebner-Eschenbach

Zuerst schuf der liebe Gott den Mann, dann schuf er die Frau. Danach tat ihm der Mann Leid, und er gab ihm den Tabak.    Mark Twain

Die Krankheiten, an denen wir leiden, sind heilbar, und wenn wir uns nur bessern wollen, so unterstützt uns die Natur selbst dabei, die uns zum Rechten geschaffen hat.    Seneca

Es tut mir leid für den Rest der Welt, aber diese Mannschaft wird auf Jahre hinaus nicht zu schlagen sein. (Nach dem WM-Finale 1990)    Franz Beckenbauer

Tut mir Leid, ihr Lieben, dass ich zu spät bin. Ich musste noch mein Make-up auflegen. Ich wusste doch, dass ihr das berühmte Zsa-Zsa-Gesicht sehen wollt.    Zsa Zsa Gabor

Wissen Sie, wer mir am meisten Leid tat? Der Ball. (Nach einem der vielen Spiele, die ihn mal wieder gelangweilt haben)    Franz Beckenbauer

Nach Leiden und Verlusten werden die Menschen bescheidener und weiser.    Benjamin Franklin

Leiden ist wie Geld. Es kursiert von Hand zu Hand. Wir geben weiter, was wir empfangen.    Thornton Wilder

Ich wollte, man würde einsehen, daß die Grenzen des Mitleids nicht dort liegen, wie die Welt sie zieht.    Vincent van Gogh

Kein besseres Heilmittel gibt es im Leid als eines edlen Freundes Zuspruch.    Euripides

Krieg ist Verrat und Hass, der Wirrwarr unfähiger Generäle, Qual und Tod und Krankheit und Müdigkeit, bis endlich alles vorüber ist und nichts sich geändert hat, außer das neues Leid kommt und neuer Hass.    John Steinbeck

Nicht nur viele Menschen, auch viele Bücher leiden an Übergewicht.    Rupert Schützbach

Es ist besser, Unrecht zu leiden als Unrecht zu tun.    Sokrates

Die Leute haben Mitleid mit anderen nur in dem Maß, wie sie Mitleid mit sich selbst hätten.    Jean Giraudoux

Es gibt Leiden, von denen man die Menschen nicht heilen soll, weil sie der einzige Schutz gegen ernstere sind.    Marcel Proust

Wo viel Gefühl ist, ist auch viel Leid.    Leonardo da Vinci

Und reichst Du uns den schweren Kelch, den bittern,
des Leids, gefüllt bis an den höchsten Rand,
so nehmen wir ihn dankbar ohne Zittern
aus Deiner guten und geliebten Hand.

(Aus dem Gedicht „Von guten Mächten“, geschrieben Ende 1944 im Gefängnis in Berlin)    Dietrich Bonhoeffer

Ohne Leiden bildet sich kein Charakter, ohne Vergnügen kein Geist.    Ernst von Feuchtersleben

Ich glaube, es wurde mehr Leid durch Propheten verursacht als durch Staatsmänner.    Henry Kissinger

Ein Leiden ist schon halb geheilt,
hat man es anderen mitgeteilt.    Eugen Roth

Eingebildete Leute haben mir nie leid getan, denn sie tragen ja ihren Trost mit sich.    George Eliot

Leid adelt den Menschen. Nur wer Leid erträgt, wird Glück erfahren.    Dalai Lama

Wenn der Wunsch nach Glück ausreichte, um es herbeizuführen, gäbe es kein Leiden. Denn Niemand sucht das Leid.    Dalai Lama

Die allermeisten Deutschen wissen, daß politischer Extremismus immer nur Leid und Unglück über die Menschen gebracht hat.    Helmut Kohl

Es werden mehrere Jahrtausende von Liebe nötig sein, um den Tieren ihr durch uns zugefügtes Leid heimzuzahlen!    Franz von Assisi

Der Humor trägt die Seele über Abgründe hinweg und lehrt sie mit ihrem eigenen Leid Spielen.    Anselm Feuerbach

Leid und Kummer kommen nicht zu uns um uns traurig zu stimmen, sondern um uns aufzurütteln; nicht um uns trübe sondern weise zu machen.    H. G. Wells

Vom Übermaß der Lust wird Leid hervorgebracht.
Das Auge selber weint, sobald man heftig lacht.    Friedrich Rückert

Nur wer vom gleichen Leid gezeichnet ist,
darf mit dem Schwergeprüften traurig sein.    Sophokles

Was trägst du denn, das mehr als menschlich wäre?    Sophokles

Der Kummer, der nach Hilfe und Trost verlangt, ist nicht der höchste und kommt nicht aus dem tiefsten des Herzens.    Alexander von Humboldt

Leiden, Irrtum und Widerstandskraft halten das Leben lebendig.    Gottfried Keller

Lust und Leid sind die polaren Elemente und Atome des Empfindens und Denkens in der Natur.    Walther Rathenau

Und liebt der Himmel seine Kinder, Wo Tränen er durch Leid erpresst, So liebt er jene drum nicht minder, Die er vor Freude weinen lässt.    Gottfried Keller

Wer ohne Leid, der ist auch ohne Liebe.    Gottfried Keller

Die Dinge sind niemals so schlecht, dass sie nicht noch schlimmer werden können.    Humphrey Bogart

Zwei Dinge sollte ein Mensch nie beklagen: das, was er ändern kann, und das, was er nicht ändern kann.    Thomas Fuller

In der Klage geht der Schmerz unter sein Niveau. Wer klagt, kann nur klagen, nicht leiden.    Hans Kudszus

Manchmal trifft Dich das Leben wie ein Ziegelstein. Verliere dann nicht Deine Zuversicht.    Steve Jobs

Man kann wahrscheinlich nur jemand helfen, dessen Leid man selbst einmal durchlebt hat.    Robert Musil

Wenn man uns aber mitten aus der Lust herausreißt, entsteht Leid.    Henri Stendhal

Je schwerer der Kampf, desto ehrenvoller der Triumph. Was wir zu mühelos erhalten, sehen wir als zu gering an: Erst der hohe Preis gibt jedem Ding seinen Wert. Ich schätze den Mann, der unter Schwierigkeiten lächeln kann, der durch Leid stark wird und durch Nachdenken mutig. Zurückweichen ist Sache der kleinen Geister; aber der, dessen Herz fest ist und dessen Gewissen sein Verhalten gut heißt, befolgt seine Grundsätze bis in den Tod.    Thomas Paine

Leben ist Tun und Leiden. Je wissender der Mensch, desto tiefer sein seelisches Leid.    Oswald Spengler

Sich bewegen ist ein Tun, Bewegt werden ein Leiden. Das Tun hat eigenen Stil, das Leiden fremden.    Oswald Spengler

Ich hatt’ es nie so ganz erfahren, jenes alte, feste Schicksalswort, dass eine neue Seligkeit dem Herzen aufgeht, wenn es aushält und die Mitternacht des Grams durchduldet, und dass, wie Nachtigallgesang im Dunkeln, göttlich erst in tiefem Leid das Lebenslied der Welt uns tönt.    Friedrich Hölderlin

Ihr treu gebliebenen! aber ich weiß, ich weiß,
Der Liebe Leid, dies heilet so bald mir nicht,
Dies singt kein Wiegensang, den tröstend
Sterbliche singen, mir aus dem Busen.    Friedrich Hölderlin

Man bedarf keines Luxus, um zu leiden.    Emile Zola

Meditation ist das Reinigen des Geistes und Herzens vom Egoismus; durch diese Reinigung entsteht das richtige Denken, das allein den Menschen vom Leid befreien kann.    Jiddu Krishnamurti

Die Hälfte des Kummers dieser Welt stammt davon, dass zu schnell „Ja“, und nicht schnell genug „Nein“ gesagt wird.    Josh Billings

Was können wir von einer Religion erwarten, die das Leid der Tiere ausklammert?    Richard Wagner

Die Erde kennt kein Mittel, ein Leid zu heilen, das vom Himmel kommt.    Teresa von Avila

Die große Mystikerin Teresa von Avila beklagte sich einmal im Gebet über all die vielen Drangsale und Widerwärtigkeiten, unter denen sie zu leiden hätte. "So behandele ich meine Freunde", antwortete ihr der Herr. Teresa versetzte: "Darum hast Du auch nur so wenige." (Anekdote)    Teresa von Avila

Wenn Menschen recht empfindlich mich treffen wollen, so ist mir’s um jene leid, nicht um mich.    Katharina von Siena

Entweder wirst du vor Leid bewahrt, oder es wird dir ausreichend Kraft gegeben, um es zu tragen. Sei also in Frieden und lege alle ängstlichen Gedanken und Vorstellungen beiseite.    Franz von Sales

Das schnellste Ross, das euch zur Vollkommenheit trägt, ist Leiden. Nichts ist so gallebitter wie Leiden: und nichts so honigsüß wie Gelitten haben.    Meister Eckhart

Durch das Leid hindurch, nicht am Leid vorbei, geht der Weg zur Freude.    Karl Barth

In Gott gibt es nicht Traurigkeit, noch Leid, noch Ungemach: willst du ledig sein alles Ungemachs und Leides, so halte dich allein an Gott! Sicherlich! All dein Leid kommt nur davon, dass du nicht umkehrst in Gott.    Meister Eckhart

Leiden wollen kommt von Liebe. Nicht leiden wollen kommt von mangelnder Liebe.    Meister Eckhart

So gewaltig liebt Gott meine Seele, dass sein Wesen und sein Leben daran liegt, dass er mich lieben muss, es sei ihm lieb oder leid. Wer Gott das nähme, dass er mich liebt, der nähme ihm seine Gottheit.    Meister Eckhart

Wahr ist es, dass Leiden edel ist, und wer am meisten durchmacht, ist der Alleredelste.    Meister Eckhart

Wenn du also dazu kommst, dass du um nichts mehr Leid noch Kummer trägst und dass dir alles eine reine Freude ist, dann ist das Kind in Wahrheit geboren.    Meister Eckhart

Wie wagt ein Ritter im Kampfe Gut, Leib und Seele um vergängliche kurze Ehre, uns aber dünkt es so viel, wenn wir um Gott und die ewige Seligkeit ein kleines Leid ertragen.    Meister Eckhart

Das Leid ist eine harte Münze, die wir für alles Wertvolle im Leben, für unsere Kraft, Weisheit und Liebe zahlen müssen. Die Wolke sprach zu mir: „Ich vergehe“; die Nacht sprach: „Ich tauche ein in den feurigen Morgen.“ Der Schmerz sprach: „Ich verharre in tiefem Schweigen als seine Fußspur.“

„Ich sterbe hinein in die Vollendung“, sprach mein Leben zu mir. Die Erde sprach: „Mein Licht küsst deine Gedanken jeden Augenblick.“
„Die Tage vergehen“, sprach die Liebe, „aber ich warte auf dich.“ Der Tod sprach: „Ich fahre das Boot deines Lebens über das Meer.“    Rabindranath Tagore

Ich leide nicht, ich erfasse nur den Augenblick, ohne mich um das, was kommt, zu kümmern    Therese von Lisieux

Versuchungen und Trübsal sind der Prüfstein, der den ganzen Wert des Menschen entscheidet.    Thomas von Kempen

Viele folgen Jesus nach bis zum Brotbrechen beim Abendmahle, aber wenige bis zum Trinken aus dem Leidenskelche    Thomas von Kempen

Wer am besten zu leiden versteht, der kann am besten Frieden haben.    Thomas von Kempen

O, es ist den kleinen Seelen eigen;
Wenn sie leiden
Auch andere zu verletzen.    Paul Heyse

Es gibt weder Glück noch Elend in der Welt; es gibt nur den Vergleich eines Zustands mit einem anderen, mehr nicht.

Wer die tiefste Trauer empfunden hat, ist am besten in der Lage, das höchste Glück zu erfahren. Wir müssen gefühlt haben, wie es ist zu sterben, damit wir die Freuden des Lebens schätzen können.

Lebt also und seid glücklich, liebe Kinder meines Herzens, und vergesst nie, dass bis zu dem Tag, an dem Gott die Zukunft dem Menschen offenbaren wird, alle menschliche Weisheit in diesen beiden Worten enthalten ist: "Wartet und hofft". (Quelle: Der Graf von Monte Christo«; 1846)    Alexandre Dumas (der Ältere)

Leben, das ist Leiden.    August Strindberg

Neu und freier wird das Herz durch besiegte Leiden.    Johann Gottfried Herder

Leiden liegt in der menschlichen Natur; aber wir leiden nie, oder zumindest sehr selten, ohne die Hoffnung auf Heilung zu nähren; und die Hoffnung selbst ist eine Freude.    Giacomo Casanova

Wer leidet, leidet allein.    Fernando Pessoa

Vergangenes Leid muss Wohlsein fühlen lehren. Wer nie gedarbt, ist ohne Freude reich.    Johann Heinrich Pestalozzi

Das Leben ist voller Leid, Krankheit, Schmerz – und zu kurz ist es übrigens auch ...    Woody Allen

Ich war es leid, so zu tun, als wäre ich jemand anderes, nur um mit den Leuten besser auszukommen, nur um ein paar Freunde zu haben.    Kurt Cobain

Punkrock ist musikalische Freiheit. Es ist Sagen, Tun und Spielen was du willst. Laut Wörterbuch bedeutet „Nirvana“ so viel wie „Freiheit von Schmerz, Leid und der äußeren Welt“ und das ist meiner Definition von Punkrock ziemlich ähnlich.    Kurt Cobain

Durch Wermut wird das Bittere nicht versüßt.    Adelbert von Chamisso

Ein Mensch, der schwer behindert ist, lernt seine verborgenen Kraftquellen erst kennen, wenn er wie ein normaler Mensch behandelt wird.    Helen Keller

Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte, bis ich einen traf, der keine Füße hatte.    Helen Keller

Obwohl die Welt voller Leid ist, ist sie auch voll von der Überwindung.    Helen Keller

Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß, was ich leide!    Johann Wolfgang von Goethe

Des Nächsten Leid zu lindern hilft einem, das eigene zu vergessen.    Abraham Lincoln

Die eins mit dem Tao sind, können gefahrlos gehen, wohin sie wollen. Selbst mitten in großem Leid nehmen sie den allumfassenden Einklang wahr, weil sie Frieden in ihrem Herzen gefunden haben.    Lao-tse

Die Klage lindert nur dadurch das Leid, dass sie das Herz zerreißt. Solch ein Leid verlangt nicht einmal nach Trost, es nährt sich vom Gefühl seiner Unstillbarkeit, seiner Trostlosigkeit.    Dostojewski

Du kannst dich zurückhalten von den Leiden der Welt, das ist dir freigestellt und entspricht deiner Natur, aber vielleicht ist gerade dieses Zurückhalten das einzige Leid, das du vermeiden könntest.    Franz Kafka

Großes Glück ist die Feuerprobe des Menschen großes Unglück nur die Wasserprobe.    Jean Paul

Jede Lebensanschauung, die den Sinn des Lebens von einer äußeren Bedingung abhängig macht, ist Verzweiflung. Dem Leid zu leben ist also im gleichen Sinne Verzweiflung, wie dem Genuss zu leben; denn das ist eben Verzweiflung, sein Leben in etwas zu haben, dessen Wesen es ist, zu vergehen.    Søren Kierkegaard

Keine Autorität kann Ihnen Kenntnisse über sich selbst vermitteln. Und ohne Selbsterkenntnis gibt es keine Befreiung von Unwissenheit und Leid.    Jiddu Krishnamurti

Klage dein Leid nicht den Ungetreuen Die sagen: o Gott! und sich heimlich freuen.    Friedrich Rückert

Alles, was lebt, wird mit Gottes Geißel auf die Weide getrieben.    Heraklit







Es wurden insgesamt 100 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Leid" (Kategorie: Widerfahrnis (106 / 300) gefunden.


Zitate, weise Worte und inspirierende Sprüche zum Nachdenken gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur halbwegs inspirierende Zitate & Sprüche zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern.
Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Zitate angeht.
Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.

Die beliebtesten Kategorien: