Zitate & Sprüche - Kraft

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (100) zum Thema "Kraft"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Nur klugtätige Menschen, die ihre Kräfte kennen und sie mit Maß und Geschicklichkeit benutzen, werden es im Weltwesen weit bringen.    Johann Wolfgang von Goethe

Menschen kennen nicht ihre Fehler, Ochsen nicht ihre Stärke.    Redewendungen

Stark ist wer sich selbst beherrscht, reich, wer mit wenigem zufrieden ist.    Sprichwoerter

Es ist unglaublich, wie viel Kraft die Seele dem Körper zu leihen vermag.    Wilhelm von Humboldt

Mit dem Alter nimmt die Urteilskraft zu und das Genie ab.    Immanuel Kant

Hunger und Liebe sind die Triebkräfte aller menschlichen Handlungen.    Anatole France

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten, sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?    Wladimir Iljitsch Lenin

Alle kräftigen Menschen lieben das Leben.    Heinrich Heine

Den Menschen fehlt nicht die Kraft. Es fehlt ihnen der Wille.    Victor Hugo

An einem edlen Pferd schätzt man nicht seine Kraft, sondern seinen Charakter.    Konfuzius

Tanz ist ein Telegramm an die Erde mit der Bitte um Aufhebung der Schwerkraft.    Fred Astaire

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt kräftig an und handelt.    Dante Alighieri

Fleiss falsch ausgerichtet, ist die Kraft der Zerstörung!    Redewendungen

MUT, hat Genie, Kraft und Zauber inne.    Johann Wolfgang von Goethe

Unsere Meinung, daß wir das andere kennen, ist das Ende der Liebe, jedesmal, aber Ursache und Wirkung liegen vielleicht anders, als wir anzunehmen versucht sind - nicht weil wir das andere kennen, geht unsere Liebe zu Ende, sondern umgekehrt:

weil unsere Liebe zu Ende geht, weil ihre Kraft sich erschöpft hat, darum ist der Mensch fertig für uns.    Max Frisch

Wer Geduld sagt, sagt Mut, Ausdauer und Kraft.    Marie von Ebner-Eschenbach

Vertrauen ist Kraftstoff der Freundschaft.    Redewendungen

Werbung ist der Versuch, das Denkvermögen des Menschen so lange außer Kraft zu setzen, bis er genügend Geld ausgegeben hat.    Ambrose Bierce

Es gibt zwei Kräfte in der Welt, das Schwert und den Geist. Am Ende wird das Schwert vom Geiste besiegt.    Napoleon Bonaparte

Im Gebirge der Wahrheit kletterst du nie umsonst: entweder du kommst schon heute weiter hinauf oder du übst deine Kräfte, um morgen höher steigen zu können.    Friedrich Nietzsche

Wenn du eine Rolle übernimmst, die deine Kräfte übersteigt, so gibst du dir nicht nur hierin eine Blöße, sondern versäumst auch die, die du hättest ausführen können.    Epiktet

Es gibt keine Lösungen im Leben. Es gibt Kräfte in Bewegung: die muss man schaffen; die Lösungen folgen nach. (Aus: Nachtflug)    Antoine de Saint-Exupéry

Wo rohe Kräfte sinnlos walten,
Da kann sich kein Gebild gestalten.

(Gedicht: Die Glocke)

Oft verballhornt als:

Wo rohe Kräfte sinnlos walten,
Da kann kein Knopf die Hose halten.

;-)    Friedrich Schiller

Die meisten Menschen wenden mehr Zeit und Kraft daran, um die Probleme herumzureden, als sie anzupacken.    Henry Ford

Nimm die Erfahrung und die Urteilskraft der Menschen über 50 heraus aus der Welt, und es wird nicht genug übrigbleiben, um ihren Bestand zu sichern.    Henry Ford

Charakterlosigkeit ist ein Mythos, den biedere Individuen geschaffen haben, um damit die Faszinationskraft anderer Leute erklären zu können.    Oscar Wilde

Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen.    Mahatma Gandhi

Vertrauen ist Mut, und Treue ist Kraft.    Marie von Ebner-Eschenbach

Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft.    Marie von Ebner-Eschenbach

Zwischen Können und Tun liegt ein Meer und auf seinem Grunde gar oft die gescheiterte Willenskraft.    Marie von Ebner-Eschenbach

Dass ich einmal im Rosengarten des Weißen Hauses stehen und von einem amerikanischen Präsidenten die Freiheitsmedaille empfangen würde, das lag jenseits aller meiner Vorstellungskraft. (Nach der Verleihung der höchsten zivilen Auszeichnung der USA (Presidential Medal of Freedom) durch Präsident Barack Obama in Washington (8. Juni 2011 ))    Angela Merkel

Ein klassisches Werk ist klassisch, nicht weil es sich gewissen Regeln des Aufbaus fügt oder zu gewissen Definitionen stimmt (von denen sein Autor höchstwahrscheinlich nie gehört hat). Es ist klassisch kraft einer gewissen ewigen und nicht kleinzukriegenden Frische.    Ezra Pound

Denn die Vernunft ist, wenn sie allein waltet, eine einengende Kraft, und unbewacht ist die Leidenschaft eine Flamme, die bis zur Selbstzerstörung brennt.    Khalil Gibran

Bildung ist eine Krücke, mit der der Lahme den Gesunden schlägt, um zu zeigen, dass er auch bei Kräften ist.    Karl Kraus

Wer bei der Analyse nur darauf bedacht ist, seine eigenen Worte von gestern nicht in Misskredit zu bringen, der kann die Kraft zum radikalen Durchdenken nicht aufbringen.    Helmut Schmidt

Alle Dinge haben Zeiten des Vorangehens und Zeiten des Folgens,
Zeiten des Flammens und Zeiten des Erkaltens,
Zeiten der Kraft und Zeiten der Schwäche,
Zeiten des Gewinnens und Zeiten des Verlierens.

Deshalb meidet der Weise Übertreibungen, Maßlosigkeit und Überheblichkeit.    Lao-tse

Der Staat ist eine Abstraktion, die das Leben des Volkes verschlingt, ein unermeßlicher Friedhof, auf dem … alle wahren Hoffnungen, alle Lebenskräfte eines Landes großzügig und andächtig sich haben hinschlachten und begraben lassen.    Michail Bakunin

Bedenke gut, was deine Kraft vermag und was über deine Fähigkeit hinausgeht.

   Horaz

Kraft ohne Weisheit stürzt durch die eigene Wucht.    Horaz

Nichts kommt von selbst. Und nur wenig ist von Dauer.
Darum – besinnt Euch auf Eure Kraft und darauf, daß jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat, wenn Gutes bewirkt werden soll.
   Willy Brandt

Gebeugt erst zeigt der Bogen seine Kraft.    Franz Grillparzer

Groß ist des Vorurteils bindende Kraft.    Johann Nepomuk Nestroy

Das Wort hat nichts Absolutes: wir wirken mehr auf das Wort, als es auf uns wirkt; seine Kraft kommt aus den Vorstellungen, die wir erworben haben und nun hineinlegen.    Honoré de Balzac

Erinnere dich, daß alles nur Meinung ist und daß es in deiner Macht steht zu meinen, was du willst.    Marc Aurel

Schweigen ist nicht nur Nicht-Sprechen, sondern bewusstes Erleben der Stille, Ausschwingung der Erregungen und Bewegungen, körperlich und innerlich.
Man sammelt sich, gewinnt Kraft und kommt wirklich zu sich selbst.    Marcel Proust

Zu einem vollkommenen Menschen gehört die Kraft des Denkens, die Kraft des Willens, die Kraft des Herzens.    Ludwig Feuerbach

Es ist die Schwäche unserer Rhetorik, daß wir keine Wahrheit bekräftigen können, ohne das Gegenteil zu verneinen.    Ralph Waldo Emerson

Ich schwärme immer noch lieber für Sonne und Mond als für ein atomgetriebenes Kraftwerk.    William Faulkner

Oberflächliche glauben an Glück und Zufall. Tatkräftige glauben an Ursache und Wirkung.    Ralph Waldo Emerson

Kraft und Schönheit sind Vorzüge der Jugend, Blüte des Alters aber ist Besonnenheit.    Demokrit

Jeder Mensch besitzt gerade so viel Eitelkeit, wie ihm an Verstand und Urteilskraft fehlt.    Jonathan Swift

Ohne Begeisterung schlafen die besten Kräfte unseres Gemütes. Es ist ein Zunder in uns, der Funken will.    Johann Gottfried Herder

Alle Kraft, die wir fortgeben, kommt erfahren und verwandelt wieder über uns.    Rainer Maria Rilke

Vereinte Kraft ist zur Herbeiführung des Erfolges wirksamer als zersplitterte oder geteilte.    Thomas von Aquin

Worte und Zauber waren ursprünglich ein und dasselbe. Auch heute besitzt das Wort eine starke magische Kraft.    Sigmund Freud

Das Gebot der Liebe hat mehr Kraft als alle anderen.    Giovanni Boccaccio

Den Gewinn zu beschützen bedarf so viel Kraft, wie ihn erst zu erwerben.    Ovid

Bevor du aber anfängst über etwas nachzudenken sei vorsichtig, ehe du es mit deiner Kraft zerstörst.    Sallust

Der Glaube gibt uns Kraft, tapfer zu tragen, was wir nicht ändern können, und Enttäuschungen und Sorgen gelassen auf uns zu nehmen, ohne je die Hoffnung zu verlieren.    Martin Luther King

Lob ist die einzige Kraft, die uns zu edlen Handlungen antreibt und uns Ausdauer dafür verleiht.    Jean de La Bruyère

Alle Kinder haben die märchenhafte Kraft, sich in alles zu verwandeln, was immer sie sich wünschen.    Jean Cocteau

Nur die Mittel sind gut, zuverlässig und von dauernder Wirkung, die allein von dir selbst, von deiner Kraft und deinem Können abhängen.    Niccolò Machiavelli

Aufhören können, das ist nicht eine Schwäche, das ist eine Stärke.    Ingeborg Bachmann

Es gibt Gefahren, denen zu entfliehen nicht Feigheit ist, sondern höchster Mut, die Kraft, sich selbst zu besiegen.    Berthold Auerbach

Anmut ist das natürliche Gewand der Schönheit, Kraft ohne Anmut ist wie ein wunder Körper.    Joseph Joubert

Weisheit ist die Kraft der Schwachen.    Joseph Joubert

Wer seine Stellung kennt und dazu seine Kraft
und beiden wirkt gemäß, der wirkt untadelhaft.    Friedrich Rückert

Der Junge soll seine Kraft auf die Vorbereitung, der Alte auf die Nutzung verwenden.    Michel de Montaigne

Ich gebe dir den Rat, mit aller Kraft und Sorgfalt zu meiden: Krankheit am Körper, Verworrenheit der Seele, Ausschweifung im Genuss, Uneinigkeit im Hause und im Staate Parteiung.    Pythagoras

Nie zeigt es Klugheit, über seine Kräfte zu gehen.    Sophokles

Die Musik hat eine wunderbare Kraft, in einer unbestimmten Art und Weise die starken Gemütserregungen in uns wieder wach zu rufen, welche vor längst vergangenen Zeiten gefühlt wurden.    Charles Darwin

Das Resultat der Erziehung hängt ganz und gar von der Kraft ab, mit der der Mensch sich auf Veranlassung oder durch Einfluss derselben selbst bearbeitet.    Alexander von Humboldt

Der eigne Sinn, die eigne Kraft und der eigne Wille eines Menschen ist das Menschlichste, das Ursprünglichste, das Heiligste an ihm.    Friedrich Schlegel

Der Glaube an unsere Kraft kann sie ins Unendliche verstärken.    Friedrich Schlegel

Die Natur allein ist die wahre Priesterin der Freude, nur sie versteht es, ein hochzeitliches Band zu knüpfen. Nicht durch eitle Worte ohne Segen, sondern durch frische Blüten und lebendige Früchte aus der Fälle ihrer Kraft.    Friedrich Schlegel

Die Vernunft hat wohl Fähigkeit, vorhandenen Stoff zu bilden, aber nicht Kraft, neuen zu erzeugen. Diese Kraft ruht allein im Wesen der Dinge, diese wirken, die wahrhaft weise Vernunft reizt sie nur zur Tätigkeit und sucht sie zu lenken.    Wilhelm von Humboldt

Eine Nation, die nicht den Mut und die Kraft hat, sich zur allgemeinen Gerechtigkeit und Freiheit zu erheben, ist der Raub der Nachbarn, die das, wenngleich nicht ursprünglich rein, doch in einem höheren Grade vermögen.    Johann Gottfried Seume

Jeder Augenblick übt nur eine Kraft in einer Art der Äußerung. Häufige Wiederholung geht in Gewohnheit über, und diese eine Äußerung dieser einen Kraft wird nun mehr oder minder, länger oder kürzer, Charakter.    Wilhelm von Humboldt

Kraft ist Tugend, Gesetz, Schönheit.    Walther Rathenau

Mitten im Weltenbau steht der Mensch. Denn er ist bedeutender als die übrigen Geschöpfe, die abhängig von jener Weltstruktur bleiben. An Statur ist er zwar klein, an Kraft seiner Seele jedoch gewaltig.    Hildegard von Bingen

Nicht die Gewalt der Armee noch die Tüchtigkeit der Waffen, sondern die Kraft des Gemüts ist es, welche Siege erkämpft.    Johann Gottlieb Fichte

Rebellion heißt Widerstand, und Empörung heißt Kraft und Mut, gerade zu gehen, beides können also schöne, männliche Tugenden sein. Nur die Umstände stempeln sie mit Schande.    Johann Gottfried Seume

Seid vertraut mit der reinen Natur, und ihr werdet bald vertraut mit der Tugend. Durch ihren Umgang gewinnt ihr Licht, so viel euch frommt, und Mut und Kraft, so viel ihr braucht.    Johann Gottfried Seume

Sprache, Sitten, Gewohnheiten und Gesetze sollen in ihrer ursprünglichen Reinheit und Kraft, Würde und Bedeutung erhalten werden. Nur dann wird wahre Achtung, Treue und Anhänglichkeit und mit diesen wahre Vaterlandsliebe stattfinden.    Friedrich Schlegel

Tüchtig ist das, was zugleich Nachdruck und Geschick hat, was zermalmende Kraft mit klarer stiller Einsicht verbindet.    Friedrich Schlegel

Was ist das Göttliche in der Natur? Nicht das Leben und die Kraft allein, sondern das Eine und Unbegreifliche, der Geist, das Bedeutende, die Eigentümlichkeit.    Friedrich Schlegel

Was ist denn unsre Würde als die Kraft und der Entschluss, Gott ähnlich zu werden, die Unendlichkeit immer vor Augen zu haben?    Friedrich Schlegel

Weil reine menschliche Kraft sich in Freude äußert, so ist sie ein Symbol des Guten, eine Schönheit der Natur.    Friedrich Schlegel

Wenn unser Charakter ausgebildet ist, fängt leider unsere Kraft an, zusehends abzunehmen.    Johann Gottfried Seume

Wer in sich nicht Licht und Kraft genug hat, kommt bei dem Studium der Geschichte in Gefahr, sich unbedingt dem Unsinn zu ergeben.    Johann Gottfried Seume

Wer sich auf mehrere Gegenstände verbreitet, wirkt schwächer auf alle. So stehen Kraft und Bildung ewig in umgekehrtem Verhältnis.    Wilhelm von Humboldt

Sicherheit ist die Mutter der Gefahr und die Großmutter der Zerstörung.    Thomas Fuller

Die Menschen verwenden viel mehr Kraft für die Rechtfertigung ihrer Irrtümer, als an die Gestaltung der aus ihnen zu ziehenden Konsequenzen.    Erich Limpach

Nicht Geld, sondern Schlauheit und Kraft regiert die Welt.    John Knittel

Dieselben Tröpfe, die kraft der Vorzüge ihres Geschlechts mehr als die Frauen zu verstehen meinen, hätten völlig ausgespielt, wenn die Frauen auf den Einfall kämen, irgendetwas zu lernen.    Henri Stendhal

Die Kraft des Geistes ist nur so groß als ihre Äußerung, seine Tiefe nur so tief, als er in seiner Auslegung sich auszubreiten vermag.    Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Die Weihnachtsbotschaft stützt sich nicht auf Angst, sondern auf Vertrauen, auf Hoffnung und Liebe. In der Liebe ist mehr Kraft als in irgendeiner anderen Macht. Jeder Mensch kann sie erfahren, sie einem anderen zugänglich machen. Sie ist der Frieden.    Richard von Weizsäcker

Nur der liebt, der die Kraft hat, an der Liebe festzuhalten. (Nicht: „Nur der lebt …“)    Theodor W. Adorno

Wir brauchen und wir haben die Kraft, der Wahrheit, so gut wir es können, ins Auge zu sehen, ohne Beschönigung und ohne Einseitigkeit.    Richard von Weizsäcker

Ich fühl es endlich, nur in ganzer Kraft ist ganze Liebe.    Friedrich Hölderlin







Es wurden insgesamt 100 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Kraft" (Kategorie: Ziel (60 / 300) gefunden.


Zitate, weise Worte und inspirierende Sprüche zum Nachdenken gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur halbwegs inspirierende Zitate & Sprüche zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern.
Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Zitate angeht.
Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.

Die beliebtesten Kategorien: