Zitate & Sprüche - Gott

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (100) zum Thema "Gott"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Auch Götter sterben, wenn niemand mehr an sie glaubt.    Jean-Paul Sartre

Was die Welt braucht, ist nicht ein Dogma, sondern eine Bejahung der wissenschaftlichen Forschung zusammen mit dem Glauben, daß die Qualen von Millionen nicht wünschenswert sind, ob sie nun von Stalin oder einer Gottheit, die sich der Gläubige als sein Ebenbild vorstellt, verhängt werden.    Bertrand Russell

Inmitten eines beschränkten Volkes wird ein Genie zu einem Gott: Jedermann betet es an, und niemand tut, was es will.    George Bernard Shaw

Gott hat die einfachen Menschen offenbar geliebt, denn er hat so viele von ihnen gemacht.    Abraham Lincoln

Gott schuf die Welt in sechs Tagen. Erst die Menschen erfanden die Fünftagewoche.    Peter Ustinov

Was Gott an und für sich ist, wissen wir so wenig als ein Käfer weiß, was ein Mensch ist.    Ulrich Zwingli

Politik besteht darin, Gott so zu dienen, daß man den Teufel nicht verärgert.    Thomas Fuller

Erst handle, dann rufe die Götter an; dem Tätigen fehlt auch die Hilfe der Gottheit nicht.    Euripides

Wurst ist eine Götterspeise. Denn nur Gott weiß, was drin ist.    Jean Paul

Bei der nächsten Sintflut wird Gott nicht Wasser, sondern Papier verwenden.    Romain Gary

Die Zehn Gebote Gottes sind deshalb so eindeutig weil sie nicht erst auf einer Konferenz beschlossen wurden.    Konrad Adenauer

Gott würfelt nicht.

   Albert Einstein

Immer, wenn Du ein Kind siehst, erwischst Du Gott auf frischer Tat.    Martin Luther

Wenn Gott wirklich existierte, müsste man ihn umbringen.    Michail Bakunin

Das hat der liebe Gott nicht gut gemacht. Allen Dingen hat er Grenzen gesetzt, nur nicht der Dummheit.    Konrad Adenauer

Ja, im Töten ist der Mensch ein Gott — aber nicht im Lebendigmachen    Jean Giraudoux

Hunde glauben, sie seien Menschen. Katzen glauben, sie seien Gott.    Sprichwoerter

Der Zufall ist das Pseudonym, das der liebe Gott wählt, wenn er inkognito bleiben will.    Théophile Gautier

Wer es unternimmt, auf dem Gebiet der Wahrheit und der Erkenntnis als Autorität aufzutreten, scheitert am Gelächter der Götter.    Albert Einstein

Gutes und Böses sind eins. Für Gott sind alle Dinge wohlgetan und gut und recht, aber die Menschen halten manche Dinge für Unrecht und manche für recht.    Heraklit

Ich würde nur an einen Gott glauben, der zu tanzen verstünde.    Friedrich Nietzsche

Gott hat die Armut nicht erschaffen.
Er erschuf uns.    Mutter Teresa

Der liebe Gott weiß alles - die Nachbarn wissen mehr...    Sprueche

Ich bin immer noch Atheist, Gott sei Dank!!!    Luis Buñuel

Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert.    Peter Ustinov

Aber der junge Nazaräer war kein Gott: und es ist schade, dass seine Jünger versuchen, aus einem Weisen einen Gott zu machen.    Khalil Gibran

Brauchbarkeit wiegt schwerer als Begabung, vielleicht nicht vor Gott, aber vor dem Personalchef.    Ludwig Marcuse

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Auch bekannt als „Gelassenheitsgebet“ dass Gott um Gelassenheit, Mut und Weisheit bittet.    Reinhold Niebuhr

Gott ist eine faustgrobe Antwort, eine Undelicatesse gegen uns Denker –, im Grunde sogar bloss ein faustgrobes Verbot an uns: Ihr sollt nicht denken!    Friedrich Nietzsche

Edel sei der Mensch,
hilfreich und gut;
denn das allein
unterscheidet ihn
von allen Wesen,
die wir kennen!

Aus: Das Göttliche
   Johann Wolfgang von Goethe

Gott ist tot! Gott bleibt tot! Und wir haben ihn getötet. Wie trösten wir uns, die Mörder aller Mörder?    Friedrich Nietzsche

Raffiniert ist der Herrgott, aber boshaft ist er nicht.    Albert Einstein

Benimm dich im Leben wie bei einem Gastmahl.
Eine Speise wird herumgetragen und gelangt zu dir: Du langst dir zu und nimmst mit Anstand davon.
Sie wird vorübergetragen: Du hältst sie nicht zurück.
Sie ist noch nicht an dich gekommen: Du unterdrückst dein Verlangen und wartest ruhig, bis sie an dich kommt.

So mache es deinen Kindern, deinem Weibe, Ehrenstellen und Reichtümern gegenüber, und du wirst ein Tischgenosse der Götter sein.    Epiktet

Die Göttin des Glückes ist nicht nur selber blind, sondern meistens macht sie auch diejenigen blind, die sie umgarnt hat.    Marcus Tullius Cicero

Wer dem unausweichlichen Schicksal sich in rechter Weise fügt, der gilt als weise uns und kennt der Götter Welten.    Epiktet

Ich bin im Frieden mit Gott. Mein Konflikt ist mit dem Menschen.    Charlie Chaplin

Freude, schöner Götterfunken,
Tochter aus Elysium,
Wir betreten feuertrunken,
Himmlische, dein Heiligtum.

Deine Zauber binden wieder,
Was die Mode streng geteilt,
Alle Menschen werden Brüder,
Wo dein sanfter Flügel weilt.

Chor:
Seid umschlungen Millionen!
Diesen Kuss der ganzen Welt!
Brüder – überm Sternenzelt
muss ein lieber Vater wohnen.    Friedrich Schiller

Ich habe mir angewöhnt, jeden Menschen anzuhören und selbst, wenn er verrückt ist, ernst zu nehmen. Vor der Größe Gottes ist der Unterschied zwischen einem Genie und einem Blödsinnigen nicht allzu groß.    Ernest Hemingway

Der vollständige Inbegriff der natürlichen Religion, zu der jeder Mensch verbunden ist, besteht darin, daß man einen Gott erkennt, sich die würdigsten Begriffe von ihm zu machen sucht und auf diese Begriffe bei allen Gedanken und Handlungen Rücksicht nimmt.    Gotthold Ephraim Lessing

Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte.    George Bernard Shaw

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.    Mark Twain

Doch ich bete Gott nur als Wahrheit an. Ich habe ihn noch nicht gefunden, aber ich suche ihn.    Mahatma Gandhi

Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.    Mark Twain

Wenn die Götter uns bestrafen wollen, erhören sie unsere Gebete.    Oscar Wilde

Zuerst schuf der liebe Gott den Mann, dann schuf er die Frau. Danach tat ihm der Mann Leid, und er gab ihm den Tabak.    Mark Twain

Manche Leute sprechen das Gebet um das tägliche Brot so, als betriebe der liebe Gott eine Bäckerei.    Robert Lembke

Gott ist ein Komödiant, der vor einem Publikum spielt, das zu ängstlich zum Lachen ist.    Voltaire

Gott schuf die Tugend, der Mensch den Anschein davon.    Voltaire

Mein Gott, bewahre mich vor meinen Freunden, mit meinen Feinden werde ich allein fertig.    Voltaire

Wenn es Gott nicht gäbe, so müsste man ihn erfinden. (Quelle: Brief an den Autor der „Drei Betrüger“)    Voltaire

Auch Gott lernt dazu. Man merkt das an den Verbesserungen bei der Erschaffung der Frau gegenüber der des Mannes.
   Zsa Zsa Gabor

Auch mir hat eine Satiresendung schon einmal richtig aus der Seele gesprochen, als es dort hieß: Gott hat die FDP vielleicht nur erschaffen, um uns zu prüfen.    Angela Merkel

So groß ist das Verbrechen nun auch nicht. Der Liebe Gott freut sich über jedes Kind. (Über sein zunächst uneheliches Kind)    Franz Beckenbauer

Einfach denken ist eine Gabe Gottes. Einfach denken und einfach reden ist eine doppelte Gabe Gottes.    Konrad Adenauer

Wenn wir jeder bei uns selbst anfangen, uns zu bessern, und wenn wir uns zuerst selbst bessern, jeder von uns, dann kommen wir mit Gottes Hilfe zum inneren und zum äußeren Frieden.    Konrad Adenauer

Vielleicht ist das Lachen eine der größten Erfindungen Gottes.    Ephraim Kishon

Ein Blitzableiter auf einem Kirchturm ist das denkbar stärkste Misstrauensvotum gegen den lieben Gott.    Karl Kraus

Weißt Du, wie Du Gott zum Lachen bringen kannst? Erzähl ihm Deine Pläne.    Blaise Pascal

In einer Dokumentation wurde das Grundmaterial von Gott geschaffen, wohingegen in einem Spielfilm der Regisseur ein Gott ist; er muss Leben schaffen.    Alfred Hitchcock

Kirche: Ort, wo der Pfarrer Gott anbetet und die Frauen den Pfarrer.    Ambrose Bierce

Krieg ist Gottes Art, den Amerikanern Geographie beizubringen.    Ambrose Bierce

An Götter zu glauben stiftet immer Verwirrung.    Pearl S. Buck

Wenn Gott existiert, ist der Mensch ein Sklave; der Mensch kann und soll aber frei sein: folglich existiert Gott nicht.    Michail Bakunin

Wenn Gott verloren geht, kommt die Tugend
Wenn die Tugend verloren geht, kommt die Wohltätigkeit
Wenn die Wohltätigkeit verloren geht, kommt die Gerechtigkeit
Wenn die Gerechtigkeit verloren geht, kommen die Moralregeln.    Lao-tse

Wer kann die Gebete zählen, die zu nicht existierenden Göttern aufgestiegen sind?    Thornton Wilder

Geh mit Gott, aber geh.    Redewendungen

Alle Regierungen fordern blinden Glauben, sogar die göttliche    Friedrich Hebbel

Neid ist die Eifersucht darüber, dass sich Gott auch mit anderen Menschen außer uns beschäftigt.    Ernst R. Hauschka

Die Rätsel Gottes sind befriedigender als die Lösungen der Menschen.    G. K. Chesterton

Gäbe es ein Volk von Göttern, so würde es sich demokratisch regieren. Eine so vollkommene Regierung passt für uns Menschen nicht.    Jean-Jacques Rousseau

Gott ist tot, er sprach zu uns, und nun schweigt er. Wir berühren nur noch seinen Leichnam.    Jean-Paul Sartre

Gott nimmt nicht die Lasten, sondern stärkt die Schultern.    Franz Grillparzer

Wir machen uns Freunde. Wir machen uns Feinde. Aber Gott macht uns den Nachbarn nebenan.    G. K. Chesterton

Alle menschlichen Gesetze werden von dem Einen Göttlichen genährt, das alles beherrscht und allem genügt.    Heraklit

Der Krieg ist der Vater aller Dinge und der König aller. Die einen macht er zu Göttern, die anderen zu Menschen, die einen zu Sklaven, die anderen zu Freien.    Heraklit

Hier stehe ich. Ich kann nicht anders. Gott helfe mir. Amen.    Martin Luther

Was der liebe Gott vom Gelde hält, kann man an den Leuten sehen, denen er es gibt.    Peter Bamm

Apologie des Teufels: Erinnert euch daran, daß ihr nur die eine Seite der Hypothese gehört habt. Die Bücher schrieb alle Gott.    Samuel Butler

Der Unterschied zwischen Gott und den Historikern besteht hauptsächlich darin, dass Gott die Vergangenheit nicht mehr ändern kann.    Samuel Butler (Schriftsteller)

Am Altar Gottes habe ich in jeder Form der Tyrannei über die Menschen ewige Feindschaft geschworen.    Thomas Jefferson

Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.    Victor Hugo

Gott schuf nur das Wasser, aber der Mensch schuf den Wein.    Victor Hugo

Jedes Volk hat die naive Auffassung, Gottes bester Einfall zu sein.    Theodor Heuss

Aber den Religionen – ob Katholizismus oder Judentum – geht es ja ohnehin nicht um Gott oder um die Geheimnisse des Lebens. Es geht um Geld und politische Macht.    Woody Allen

Es ist sinnlos, von den Göttern zu fordern, was man selber zu leisten vermag.    Epikur

Es war in unsres Lebensweges Mitte,
als ich mich fand in einem dunklen Walde
denn abgeirrt war ich vom rechten Wege.

(Die Göttliche Komödie)    Dante Alighieri

Lasst, die ihr eintretet, alle Hoffnung fahren!    Dante Alighieri

Allmächtiger Gott, und Ihr Zeugen meines Todes, ich habe als Philosoph gelebt und sterbe als Christ. (Letzte Worte)    Giacomo Casanova

Amor ist der größte Spitzbube unter den Göttern; der Widerspruch scheint sein Element zu sein.    Giacomo Casanova

Einstein pflegte so oft von Gott zu reden, daß ich beinahe vermute, er sei ein verkappter Theologe gewesen.    Friedrich Dürrenmatt

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen.    Galileo Galilei

Je mehr Macht er [der Mensch] dem Schicksal beimisst, desto mehr beraubt er sich selbst jener Macht, die Gott ihm verlieh, indem er ihn mit Vernunft begabte.    Giacomo Casanova

Der Glaube an Gott ist wie der ewige Beginn einer Liebe: Schweigen.    Jean Giraudoux

Denn nicht Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde, wie es in der Bibel heißt, sondern der Mensch schuf, wie ich im »Wesen des Christentums« zeigte, Gott nach seinem Bilde.    Ludwig Feuerbach

Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaften macht atheistisch; aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott.    Werner Heisenberg

Gott ist der größte unter den Ingenieuren.    Thomas Alva Edison

Ich danke unserem Gastgeber für seine liebenswürdigen Worte, aber ich muss ihm leider widersprechen. Die erste sprechende Maschine wurde von Gott erfunden. Ich für meinen Teil habe nur die erste erfunden, die abgestellt werden kann. (Über den Phonographen, den Edison 1877 zum Patent anmeldete)    Thomas Alva Edison

Das Jesus Christus, der Gott ist, vom Teufel versucht worden sei, ist ein Märchen, das aus ›Tausendundeiner Nacht‹ stammen könnte.    Denis Diderot

Der Gott der Christen ist ein Vater, der ein riesiges Aufhebens um seine Äpfel macht, aber keine großen Versuche unternimmt, seinem Sohn zu helfen.    Denis Diderot

Gott ist kein zeitloses Fatum, er wartet und antwortet auf aufrichtige Gebete und verantwortliche Taten.    Dietrich Bonhoeffer







Es wurden insgesamt 100 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Gott" (Kategorie: Gesellschaft (134 / 300) gefunden.


Zitate, weise Worte und inspirierende Sprüche zum Nachdenken gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur halbwegs inspirierende Zitate & Sprüche zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern.
Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Zitate angeht.
Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.

Die beliebtesten Kategorien: