Zitate & Sprüche - Gewalt

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (89) zum Thema "Gewalt"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Du hast Gewalt über dich; ich weiß es. Sage deinem Herzen, dass man vergebens den Frieden außer sich suche, wenn man ihn nicht sich selbst gibt. Ich habe diese Worte immer so hoch geachtet. Es sind Worte meines Vaters, eine Frucht seiner Leiden, wie er sagt. Gib ihn dir, diesen Frieden, und sei fröhlich! (Zu Hyperion; Quelle: Thalia-Fragment)    Friedrich Hölderlin

Jeder hat so viel Recht, wie er Gewalt hat.    Spinoza

Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten.    Mahatma Gandhi

Was ist Gewalt anderes als Vernunft, die verzweifelt.    José Ortega y Gasset

Unsere Theologen wollen mit Gewalt aus der Bibel ein Buch machen, worin kein Menschenverstand ist.    Georg Christoph Lichtenberg

Ich glaube an die Gewaltlosigkeit als einziges Heilmittel.    Mahatma Gandhi

Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen.    Isaac Asimov

Das Recht ist eine Gewalt, die der Gewalt das Recht streitig macht.    Hans Kudszus

Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Privilegien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung.    Michail Bakunin

Fünf Vorsätze für den Tag: Ich will bei der Wahrheit bleiben. Ich will mich keiner Ungerechtigkeit beugen. Ich will frei sein von Furcht. Ich will keine Gewalt anwenden. Ich will in jedem zuerst das Gute sehen.    Mahatma Gandhi

Wir sind geborene Polizisten. Was ist Klatsch anderes als die Unterhaltung von Polizisten ohne Exekutivgewalt.    Christian Morgenstern

Alexander der Große, Cäsar und ich, wir haben große Reiche gegründet durch Gewalt, und nach unserem Tod haben wir keinen Freund. Christus hat sein Reich auf Liebe gegründet, und noch heutzutage würden Millionen Menschen freiwillig für ihn in den Tod gehen.    Napoleon Bonaparte

Kultur ist der Sieg der Überzeugung über die Gewalt.    Platon

In Deutschland wird die Verfügungsgewalt über das Kind mit der gleichen Rücksichtslosigkeit ausgeübt, die man auch sonst Minoritäten gegenüber für angebracht hält.    Alexander Mitscherlich

Die politische Gewalt im eigentlichen Sinne ist die organisierte Gewalt einer Klasse zur Unterdrückung einer anderen.    Karl Marx

Wer den kleinsten Teil seines Geheimnisses hingibt, hat den anderen nicht mehr in der Gewalt.    Jean-Paul Sartre

Viele Menschen glauben lieber, daß unser Hang zur Gewalt und zur atomaren Auseinandersetzung auf biologische Faktoren zurückzuführen ist, die sich unserer Kontrolle entziehen, als daß sie die Augen aufmachen und erkennen, daß die von uns selbst verursachten sozialen, politischen und ökonomischen Umstände daran schuld sind. (Aus: Anatomie der menschlichen Destruktivität; 1973)    Erich Fromm

Der Schein ist ein gefährlicher Betrüger. Gerade wenn du glaubst mit ernsten und hohen Dingen beschäftigt zu sein, übt er am meisten seine täuschende Gewalt.    Marc Aurel

Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.    Leonardo da Vinci

Gewalttätiger Eifer für die Wahrheit ist entweder Unbeherrschtheit, Ehrgeiz oder Überheblichkeit.    Jonathan Swift

Auf zweifache Weise wird die Gerechtigkeit verdorben: durch die falsche Klugheit der Weisen und durch die Gewalt dessen, der Macht hat.    Thomas von Aquin

Gewalt und Dummheit unterscheiden sich insofern, als Dummheit der umfassendere Begriff ist. Alle Gewalt ist Dummheit, aber nicht jede Dummheit ist Gewalt. Wer sich gegen Gewalt wehrt, stellt sich mit ihr auf gleichen Fuß.    Hans Moser

In der Stunde des Lesens hat der Autor die Seele des Lesers in seiner Gewalt.    Edgar Allan Poe

Das Gewaltmonopol des Staates richtet sich gegen das Recht des Stärkeren. Wir müssen uns fragen, ob Polizei und Strafvollzugsbehörden, Justiz und Jugendämter sachlich, personell und konzeptionell ausreichend darauf vorbereitet sind, mit Fremdenhaß und Gewalt umzugehen.    Johannes Rau

Am Ende werden menschliche Entschlossenheit und Wahrheit über Gewalt und Unterdrückung siegen.    Dalai Lama

Der Krieg ist ein Akt der Gewalt, um den Gegner zur Erfüllung unseres Willens zu zwingen.    Carl von Clausewitz

Der Krieg ist ein Akt der Gewalt, und es gibt in der Anwendung derselben keine Grenzen.    Carl von Clausewitz

Die Gewalt rüstet sich mit den Erfindungen der Künste und Wissenschaften aus, um der Gewalt zu begegnen.    Carl von Clausewitz

Die Medien dürfen ihre Einschaltquoten nicht durch ein immer brutaleres Unterhaltungsprogramm zu steigern versuchen. Sie haben allen Grund, sich zu fragen, welche Wirkung die hemmungslose Darstellung von Gewalt auf junge Menschen hat.    Helmut Kohl

Dass Christus ein einiger, ewiger, oberster Priester ist, daraus ersehen wir, dass die, die sich als oberster Priester ausgegeben haben, der Ehre und Gewalt Christi widerstreben, ja, sie verwerfen.    Ulrich Zwingli

Am leichtesten erträgt man noch die Gewalt, die man eines Tages selbst auszuüben hofft.    Joseph Joubert

Man durchschneide nicht, was man lösen kann.    Joseph Joubert

Mit den Ehen ist es wie mit den Vogelbauern; die Vögel, die nicht darin sind, wollen mit aller Gewalt hinein, und die, welche darin sind, wieder heraus.    Michel de Montaigne

Regierung ist nicht Vernunft, nicht Beredsamkeit – sondern Gewalt.    George Washington

Ungeheuer ist viel und nichts ungeheurer als der Mensch.    Sophokles

Zu Anfang haben wir unser Tun in der Hand, es ist in unserer Gewalt; aber dann, wenn die Sache läuft, führt sie die Zügel und nimmt uns mit, und wir haben zu folgen.    Michel de Montaigne

In dem Zustand der Anarchie, des Despotismus oder einer schlechten Regierung wird Gewalt, Strenge oder Wildheit und nicht der Intellekt leicht den Sieg erringen.    Charles Darwin

Jede Gewalt, die sich erheben will, muss sich auf ein großes Verdienst gründen. Erst wirkliche Verdienste gewähren Autorität.    Leopold von Ranke

Nicht die Gewalt der Armee noch die Tüchtigkeit der Waffen, sondern die Kraft des Gemüts ist es, welche Siege erkämpft.    Johann Gottlieb Fichte

5000 Jahre Patriarchat lassen sich eben nicht so einfach abschaffen. Und wie bei jedem Machtverhältnis ist auch bei dem der Geschlechter die Gewalt der harte Kern der Herrschaftssicherung. Das ist in Diktaturen so, zwischen Völkern oder Klassen – wie auch zwischen Männern und Frauen.    Alice Schwarzer

Die „Wandlung der Gesellschaft“ ist nicht so wichtig; sie wird sich natürlich und zwangsläufig ergeben, wenn der Mensch die innere Wandlung vollzogen hat. (Quelle: Jenseits der Gewalt; 1973)    Jiddu Krishnamurti

Wenn man sich als Inder oder Muslim oder Christ oder Europäer oder als irgendetwas anderes bezeichnet, ist man gewalttätig. Weil man sich vom Rest der Menschheit trennt. Wenn man sich durch Glauben, Nationalität oder Tradition abgrenzt, erzeugt dies Gewalt. Ein Mann, Gewalt verstehen will, gehört keinem Land, keiner Religion, keiner politischen Partei und keiner sonstigen Teilmenge an; Er beschäftigt sich mit dem uneingeschränkten Verständnis der Menschheit.    Jiddu Krishnamurti

Wenn das Weltall und unsere Erde je in die Gewalt einer Macht kämen, deren Weisheit, Wissen und Einsicht nicht höher wäre, als wir Menschen fassen und begreifen können, – dann wäre mein heißester Wunsch, aus solcher Welt heraus an einem sichereren Orte zu sein.    Justus von Liebig

Gewalt birgt immer ein Element der Verzweiflung.    Thomas Mann

Mit Gewalt kann man nur das behalten, was man mit Gewalt genommen hat. Bis ein anderer kommt, der es mit Gewalt wieder wegnimmt. Gewalt dauert nicht, Gewalt ist nur gut, um sich selbst zu schützen.    Yehudi Menuhin

Selbst Hass kann, wenn er in einem guten Kunstwerk behandelt wird, schön sein. Beethovens Musik ist voller Gewalt und sogar Hass, und doch wirkte sie wunderbar, weil die Gefühle subliniert sind.    Yehudi Menuhin

Keine sittliche Ordnung kann durch Gewalt erzwungen werden.    Stefan Zweig

Gewalt, die befreiende Gewalt des Volkes gegen die innere und/oder äußere Unterdrückung, dies ist der Urstoff, aus dem die modernen Demokratien ihre Legitimität bilden und mittels ihrer Traditionsbestände bewahren.    Joschka Fischer

Wo der Ankläger Richter ist, herrscht nicht Recht sondern Gewalt. (Lat.: Ubi iudicat qui accusat, vis, non lex valet.)    Publilius Syrus

Die Macht ist die organisierte Gewalt, die Verbindung von Werkzeug und Gewalt. Die Welt ist voll von Gewalten, die nur ein Werkzeug suchen, um Mächte zu werden. Wind und Wasser sind Gewalten; in Verbindung mit einer Mühle oder Pumpe, die ihre Werkzeuge sind, werden sie Macht. Das Volk ist Gewalt, die Regierung Werkzeug; aus der Vereinigung beider konstruiert sich die politische Macht.    Antoine de Rivarol

Grenzen- und gesetzlose Gewalt ist die furchtbarste Schwäche.    Johann Gottfried Herder

Mehr als die Schönheit selbst bezaubert die liebliche Stimmen.
Jene zieret den Leib sie ist der Seele Gewalt.    Johann Gottfried Herder

O wüssten doch die Menschen die Götterkraft der Phantasie zu brauchen, sie, die allein den Geist ins Freie stellt, ihn über jede Gewalt und jede Beschränkung weit hinausträgt!    Friedrich Schleiermacher

Wo die Obrigkeit den Vertrag verletzt, da ist kein Staat mehr und ein Ausbruch roher Gewalt.    Friedrich Schleiermacher

Gewalt ist immer auch ein Hilferuf. (Maischberger; 2004)    Claudia Roth

Ja, ich habe Gewalt in mir, aber keine negative. Wenn ein Tiger seinen Dompteur zerreißt, so sagt man, der Tiger sei gewalttätig und jagt ihm eine Kugel in den Kopf. Meine Gewalt ist die Gewalt des Freien, der sich weigert, sich zu unterwerfen. Die Schöpfung ist gewaltsam. Leben ist gewaltsam. Geburt ist ein gewaltsamer Vorgang. Ein Sturm, ein Erdbeben sind gewaltsame Bewegungen der Natur. Meine Gewalt ist die Gewalt des Lebens. Es ist keine Gewalt wider die Natur, wie die Gewalt des Staates, der eure Kinder ins Schlachthaus schickt, eure Gehirne verblödet und eure Seelen austreibt!    Klaus Kinski

Die große Mehrheit in Deutschland will sich nicht damit abfinden, dass menschenverachtende Parolen und Gewalt alltäglich werden.    Johannes Rau

Du musst eine Ausbildung erhalten. Du musst zur Schule gehen und lernen, dich zu schützen. Und du musst lernen, dich mit dem Stift zu schützen, nicht mit der Waffe.    Josephine Baker

Gewalt wird auch gelernt. Wer geschlagen wird, schlägt irgendwann auch. Wer getreten wird, tritt. Wer gedemütigt wird, rächt sich - und alle suchen sich den jeweils Schwächeren aus.    Johannes Rau

Zivilcourage beginnt damit, sich im Bekannten- und Kollegenkreis gegen rohe Sprüche und fremdenfeindliche Bemerkungen zu wenden, sich schlimme Witze über Juden, Polen und Türken zu verbitten. Zivilcourage heißt, nicht schweigend zuzuschauen, wenn im Bus, in der Bahn oder in der Fußgängerzone Pöbeleien oder Gewalt drohen.    Johannes Rau

Ich traf Malcolm X einmal in Washington, aber die Umstände ermöglichten es mir nicht, länger als eine Minute mit ihm zu sprechen. Er ist sehr artikuliert ... aber ich bin mit vielen seiner politischen und philosophischen Ansichten völlig anderer Meinung - zumindest soweit ich weiß, wo er jetzt steht.

Ich will nicht selbstgerecht oder absolutistisch klingen, oder en Eindruck erwecken, ich hätte die einzige Wahrheit, den einzigen Weg. Vielleicht hat er ja eine Antwort. Ich weiß nicht, wie er sich jetzt fühlt, aber ich weiß, dass ich mir oft gewünscht habe, dass er weniger von Gewalt sprechen würde, denn Gewalt wird unser Problem nicht lösen.

Und in seiner Litanei, die Verzweiflung des Negers zu artikulieren, ohne eine positive, kreative Alternative anzubieten, habe ich das Gefühl, dass Malcolm sich und unserem Volk einen großen Bärendienst erwiesen hat. Feurige, demagogische Reden in den schwarzen Ghettos, die die Schwarzen drängen, sich zu bewaffnen und sich auf Gewalt vorzubereiten, wie er es getan hat, können nichts als Kummer ernten.    Martin Luther King

Sie haben nun eine Reihe von Darlegungen gelesen, aber haben Sie wirklich verstanden? Ihre Voreingenommenheit, Ihre Lebensart, die Struktur der Gesellschaft, in der Sie leben, hindern Sie daran, eine Tatsache anzuschauen und unmittelbar und gänzlich frei zu sein. Sie sagen, ’Ich will darüber nachdenken; ich will überlegen, ob es möglich ist, von der Gewalt frei zu sein oder nicht. Ich will versuchen frei zu sein. ’Dieses ’Ich will versuchen’ ist das Schrecklichste, was Sie sagen können. Es gibt kein Versuchen, Sie können nicht ihr Bestes tun wollen. Entweder Sie tun es oder sie tun es nicht!    Jiddu Krishnamurti

Es sinnt Gewalt und List nur dies Geschlecht;
Was will, was soll, was heißet denn das Recht?
Hast du die Macht, du hast das Recht auf Erden.    Adelbert von Chamisso

Alles ist vorherbestimmt, Anfang wie Ende, durch Kräfte, über die wir keine Gewalt haben.

Es ist vorherbestimmt für Insekt nicht anders wie für Stern.
Die menschlichen Wesen, Pflanzen oder der Staub, wir alle tanzen nach einer geheimnisvollen Melodie, die ein unsichtbarer Spieler in den Fernen des Weltalls anstimmt.    Albert Einstein

Der Fortschritt hat keinen fürchterlicheren Feind als die Gewalt.    Anatole France

Der starke Mann ist stärker ohne Gewalt.    Bertolt Brecht

Die Erfahrung hat mich gelehrt, dass aus Unwahrheit und Gewalt auf Dauer niemals Gutes entstehen kann.    Mahatma Gandhi

Die Gewalt lebt davon, dass sie von Anständigen nicht für möglich gehalten wird.    Jean-Paul Sartre

Durch Vernunft, nicht durch Gewalt soll man Menschen zur Wahrheit führen.    Denis Diderot

Ein Gran Gewalt in der Güte ist die Voraussetzung dass sie nicht nur blasser Gedanke bleibt.    Emil Gött

Eine durch Gewalt erworbene Sache kann nur durch Gewalt erhalten werden, eine durch Wahrheit erworbene Sache hingegen kann nur durch die Wahrheit erhalten werden.    Mahatma Gandhi

Gewalt findet nie den Weg zum Herzen    Molière

Gewalt gegen Gewalt lehne ich ab.    Friedrich Schiller

Gewalt ist die Waffe des Schwachen, Gewaltlosigkeit die des Starken.    Mahatma Gandhi

Gewalt zerbricht an sich selbst.    Lao-tse

Große Werke werden nicht durch Gewalt sondern durch Ausdauer vollbracht. Derjenige, der mit Entschlossenheit drei Stunden pro Tag vorangeht, wird in sieben Jahren eine Entfernung so groß wie den Erdumfang hinter sich bringen.    Samuel Johnson

Gutes kann niemals aus Lüge und Gewalt entstehen.    Mahatma Gandhi

Ich bin ein Pessimist, der sich mit Gewalt in den Optimismus stürzt.    Dieter Hildebrandt

Ich glaube, dass Gewaltlosigkeit der Gewalt himmelhoch überlegen ist, dass Vergebung männlicher ist als Vergelten.    Mahatma Gandhi

Schrecklich immer auch in gerechter Sache, ist Gewalt.    Friedrich Schiller

Schrecklich sind die Schwächen der Gewalt    Stanislaw Jerzy Lec

Stimmungen entstehen oft aus Ursachen über welche der Mensch nur wenig Gewalt hat aber sie nehmen zu und werden der inneren Gemütsruhe immer verderblicher wenn man sich in ihnen gehen lässt.    Wilhelm von Humboldt

Über alles hat der Mensch Gewalt, nur nicht über sein Herz.    Friedrich Hebbel

Wenn der Staat missglückte Eheversuche mit Gewalt zusammenhalten will, so hindert er dadurch die Möglichkeit der Ehe selbst, die durch neue, vielleicht glücklichere Versuche befördert werden könnte.    Friedrich Schlegel

Wenn wir zürnen hat unser Gegner seinen Zweck erreicht: Wir sind in seiner Gewalt    Ernst von Feuchtersleben

Wo es kein Gespräch mehr gibt, beginnt die Gewalt.    Sokrates

Wo Gewalt regiert, gibt es nur zwei Parteien. Die eine schreit öffentlich ja, die andere knirscht ingrimmig nein. Wo Freiheit waltet, gibt es tausend Meinungen.    Charles Tschopp

Gewalt bringt niemals andauernden Frieden. Sie löst keinen sozialen Konflikt: Sie schafft nur neue und kompliziertere.    Martin Luther King

Zeigt mir einen Mann der Gewalttat, mit dem es ein gutes Ende genommen hat, und ich will ihn zu meinem Lehrer machen.    Lao-tse







Es wurden insgesamt 89 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Gewalt" (Kategorie: Konflikt (127 / 300) gefunden.


Zitate, weise Worte und inspirierende Sprüche zum Nachdenken gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur halbwegs inspirierende Zitate & Sprüche zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern.
Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Zitate angeht.
Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.

Die beliebtesten Kategorien: