Zitate & Sprüche - Geschichte

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (100) zum Thema "Geschichte"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Die Weltgeschichte ist auch die Summe dessen, was vermeidbar gewesen wäre.    Oscar Wilde

Die Geschichte ist eine Buslinie mit Haltestellen, aber ohne Fahrplan.    John Osborne

Geschichte handelt fast nur von schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind.    Friedrich Nietzsche

Die Geschichte ist das Bett, das der Strom des Lebens sich selbst gräbt.    Friedrich Hebbel

Der Patriotismus verdirbt die Geschichte.    Johann Wolfgang von Goethe

Die Geschichte ist ein Drehbuch von miserabler Qualität.    Norman Mailer

Die Ungerechtigkeit der Geschichte besteht darin, daß wir die gleichen Augen und Ohren haben wie unsere Vorfahren, obwohl wir weit mehr hören und sehen als sie.    Ernst R. Hauschka

Die Geschichte der Freiheit ist eine Geschichte des Widerspruchs.    Woodrow Wilson

Die Konservativen sind die Pausenzeichen der Geschichte.    Norman Mailer

Es gibt einen Sinn für die Moral, und es gibt einen Sinn für die Unmoral. Die Geschichte lehrt uns, dass der Sinn für die Moral uns befähigt, das Moralische zu erkennen und zu meiden, und dass der Sinn für die Unmoral uns befähigt, das Unmoralische zu erkennen und zu genießen.    Mark Twain

Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel.    Charles Darwin

Die Geschichte wird freundlich mit mir umgehen, denn ich habe vor sie zu schreiben.    Winston Churchill

Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte verkommt.    Otto von Bismarck

Die Zeit, die sich ausbreitet, ist die Zeit der Geschichte. Die Zeit, die hinzufügt, ist die Zeit des Lebens. Und die beiden haben nichts gemeinsam, aber man muss die eine nutzen können wie die andere.    Antoine de Saint-Exupéry

Bei Tage ist es kinderleicht, die Dinge nüchtern und unsentimental zu sehen. Nachts ist das eine ganz andere Geschichte.    Ernest Hemingway

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt.    Mahatma Gandhi

Klatsch ist etwas Reizendes. Geschichte zum Beispiel ist im Wesentlichen nicht anderes als Klatsch. Skandalgeschichten hingegen sind ein durch Moralität verdorbener Klatsch.    Oscar Wilde

Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat.    Voltaire

Vor dem Gerichtshof der Geschichte kann man niemals genau sagen, wer verurteilt werden wird. Oft ist es der Staatsanwalt.    Ezra Pound

Seine Rolle als Jahrhundergestalt, die die Ereignisse der neueren Geschichte maßgeblich beeinflusste, hat Churchill die eines unvergleichlichen Historikers hinzugefügt.    Konrad Adenauer

Geschichte ist nichts anderes als die Unfallchronik der Menschheit.    Charles Maurice de Talleyrand

Am Abgrund der deutschen Geschichte und unter der Last der Millionen Ermordeten tat ich, was Menschen tun, wenn die Sprache versagt.

(Über seinen Kniefall 1970 vor dem Warschauer Ghetto-Ehrenmal)    Willy Brandt

Die Geschichte kennt kein letztes Wort.    Willy Brandt

Die Revolutionen sind die Lokomotiven der Geschichte.    Karl Marx

Wenn du ein Happy End willst, hängt das natürlich davon ab, wo du deine Geschichte aufhören lässt.    Orson Welles

Jeder Mensch erfindet sich früher oder später eine Geschichte, die er für sein Leben hält. (Quelle: Mein Name sei Gantenbein, 1964)    Max Frisch

Die Erfindung des Buchdruckes ist das größte Ereignis der Weltgeschichte.    Victor Hugo

Ich mag die Träume von der Zukunft lieber als die ganze Geschichte der Vergangenheit.    Thomas Jefferson

Wenn man die Entwicklungsgeschichte neuer Ideen verfolgt, so fehlt die Periode der Verhöhnung niemals.    Honoré de Balzac

Das Wort Vater ist eine Unkultur; es ist das Symbol einer Hierarchie, die die Geschichte der Menschheit mit Willkür gezeichnet hat, anstatt mit Sittlichkeit; mit Gewalt, anstatt mit Liebe.    William Faulkner

Geschichte ist immer der überlieferte Bericht von der Macht der Minderheiten.    Ralph Waldo Emerson

Kein weiser oder tapferer Mann legt sich auf die Schienen der Geschichte und wartet, daß der Zug der Zukunft ihn überfährt.    Dwight D. Eisenhower

Die Liebe ist eine alte Geschichte mit immer neuen Fortsetzungen.    Daphne du Maurier

Dies ist die großartigste Woche in der Geschichte der Welt seit der Schöpfung, denn als Folge dessen, was in dieser Woche geschah, ist die Welt unendlich größer geworden.    Richard Nixon

Die glücklichsten Frauen haben genau wie die glücklichsten Nationen keine Geschichte.    George Eliot

Aus der eigenen Geschichte kann sich niemand herausstehlen. Wer dies versucht, entfernt sich aus der Solidarität seines Volkes.    Helmut Kohl

Mühselig, Geschichte zu schreiben.    Sallust

Wer die Geschichte unseres Landes im letzten Jahrhundert, vor allem im Zeitalter des nationalstaatlichen Denkens, kennt, weiß, daß auf Grund unserer geographischen und geopolitischen Lage mehr als in allen anderen europäischen Ländern in der Mitte Europas unsere Probleme immer auch die Probleme Europas sind.    Helmut Kohl

Wir haben aus der Geschichte insgesamt die Lehre zu ziehen, daß ein Volk seine Identität verliert oder seine Identität nicht finden kann, wenn es seine eigene Geschichte verleugnet.    Helmut Kohl

Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schüler.    Ingeborg Bachmann

Dies ist die Lektion, die die Geschichte lehrt: Wiederholung.    Gertrude Stein

Die Liebe macht mehr Vergnügen als die Ehe, Romane sind auch unterhaltender als die Geschichte.    Nicolas Chamfort

Die Geschichte ist im Wesentlichen eine Geschichte der Ideen.    H. G. Wells

Nichts, was es wert ist, getan zu werden, kann in unserer Lebenszeit erreicht werden; deshalb müssen wir durch die Hoffnung gerettet werden.
Nichts, was wahr oder schön oder gut ist, macht in irgendeinem unmittelbaren Zusammenhang der Geschichte vollkommen Sinn; Deshalb müssen wir durch den Glauben gerettet werden.
Nichts, was wir tun, wie tugendhaft es auch sein mag, kann allein erreicht werden; deshalb werden wir durch die Liebe gerettet.    Reinhold Niebuhr

Freiheit ist nie von der Regierung ausgegangen. Freiheit ist immer von den Untertanen der Regierung ausgegangen. Die Geschichte der Freiheit ist eine Geschichte des Widerstands. Die Geschichte der Freiheit ist eine Geschichte der Beschränkung von Regierungsmacht, nicht ihrer Ausdehnung.    Woodrow Wilson

Im Fortschritt der Geschichte nimmt die Phantasie ab und das Denken zu.    Charles Darwin

Aus der Geschichte geht hervor, dass Bündnisse und Garantien meistens der erste Schritt zur Unterwerfung eines Teils, natürlich des schwächeren sind, wenn er nicht auf der Hut ist.    Johann Gottfried Seume

Dem Eroberer sind die Menschen Schachfiguren und eine verwüstete Provinz ein Kohlenmeiler. Mit wenigen Ausnahmen sind die großen Helden die großen Schandflecken des Menschengeschlechts.    Johann Gottfried Seume

Der Historiker ist ein rückwärts gekehrter Prophet.    Friedrich Schlegel

Die geheime Geschichte der so genannten Großen ist leider meistens ein Gewebe von Niederträchtigkeit und Schandtaten.    Johann Gottfried Seume

Die Geschichte ist kein Fundament für verlorene Gelegenheiten.    Gustav Stresemann

Die Geschichte scheint mir fast zu bürgen, dass die Menschen keine Vernunft haben.    Johann Gottfried Seume

Die glücklichsten Zeiten der Menschheit sind die leeren Blätter im Buch der Geschichte.    Leopold von Ranke

Die Vernunft ist immer republikanisch, aber die Menschen scheinen, wenn man die Synopse ihrer Geschichte nimmt, doch durchaus zum Despotismus geboren zu sein.    Johann Gottfried Seume

Man muss immer annehmen, was ein Mann in öffentlichen Verhältnissen Böses tun kann, das wird er tun, und die Geschichte hat immer zehn Beispiele gegen eins, dass er es tut. Eine Staatsverfassung, die dieser Furcht nicht abhilft, ist also schlecht.    Johann Gottfried Seume

Müssten wir wieder von dem Baum der Erkenntnis essen, um in den Stand der Unschuld zurückzufallen? Allerdings, das ist das letzte Kapitel von der Geschichte der Welt.    Heinrich von Kleist

Nicht allein die allgemeinen Tendenzen entscheiden in dem Fortgang der Geschichte: Es bedarf immer großer Persönlichkeiten, um sie zur Geltung zu bringen.    Leopold von Ranke

Wenn man sich über die schurkische Narrheit oder die närrische Schurkerei der Zeitgenossen ärgert, darf man nur in die Geschichte blicken, um sich zu beruhigen und leidlich zu trösten.    Johann Gottfried Seume

Wer in sich nicht Licht und Kraft genug hat, kommt bei dem Studium der Geschichte in Gefahr, sich unbedingt dem Unsinn zu ergeben.    Johann Gottfried Seume

Wer von Freiheit und Gerechtigkeit kein besseres Ideal kennt, als ihm die Geschichte zeigt, ist sehr arm an Trost für die Menschheit.    Johann Gottfried Seume

Die Geschichte wiederholt sich nicht. Sie bleibt nur gleich.    Werner Schneyder

In der Geschichte des Menschen wiederholt sich die Geschichte der Welt.    Martin Buber

Je jünger ein Land, umso mehr bemüht es sich darum, eine Geschichte zu haben.    Friedrich Sieburg

Die Geschichte wiederholt sich immer zweimal – das erste Mal als Tragödie, das zweite Mal als Farce.    Karl Marx

Aus der Geschichte der Völker können wir lernen, dass die Völker nichts aus der Geschichte gelernt haben.    Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Aus der Verbindung der kernigen und redlichen Tapferkeit des deutschen Nordens mit einer aus dem Orient gekommenen ganz geistigen Religion, dem Christentum, ging der ritterliche Geist hervor: eine mehr als glänzende, und bisher in der Geschichte beispiellose Erscheinung.    August Wilhelm Schlegel

Das Weib als Mutter ist, der Mann als Krieger und Politiker macht Geschichte. (Quelle: Untergang des Abendlandes; 1922)    Oswald Spengler

Der Mut der Wahrheit, der Glaube an die Macht des Geistes ist die erste Bedingung der Philosophie. (Quelle: Vorlesungen über die Geschichte der Philosophie)    Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Die Erinnerung ist die Erfahrung vom Wirken Gottes in der Geschichte. Sie ist die Quelle des Glaubens an die Erlösung. Diese Erfahrung schafft Hoffnung, sie schafft Glauben an Erlösung, an Wiedervereinigung des Getrennten, an Versöhnung. Wer sie vergisst, verliert den Glauben.    Richard von Weizsäcker

Die Jungen sind nicht verantwortlich für das, was damals geschah. Aber sie sind verantwortlich für das, was in der Geschichte daraus wird.    Richard von Weizsäcker

Die Weltgeschichte ist der Fortschritt im Bewusstsein der Freiheit.    Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Die Weltgeschichte ist nicht der Boden des Glücks. Die Perioden des Glücks sind leere Blätter in ihr.    Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Die Weltgeschichte sieht sehr viel anders aus, als selbst unsere Zeit sich träumen lässt. Die Geschichte des Menschen ist, an der Geschichte der Pflanzen- und Tierwelt auf diesem Planeten gemessen, um von der Lebensdauer der Sternenwelten zu schweigen, kurz, ein jäher Aufstieg und Fall von wenigen Jahrtausenden, etwas ganz Belangloses im Schicksal der Erde [...].    Oswald Spengler

Diesen schauderhaften Trost, dass die geschichtlichen Menschen nicht das gewesen sind, was man glücklich nennt, und dessen das Privatleben, das unter sehr verschiedenen, äußerlichen Umständen stattfinden kann, nur fähig ist, - diesen Trost können die sich aus der Geschichte nehmen, die dessen bedürftig sind.    Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Es ist schwierig, zwischen dem Geplätscher des Alltags und dem Strom der Geschichte zu unterscheiden.    Ronald Reagan

Geschichte ist nur das, was in der Entwicklung des Geistes eine wesentliche Epoche ausmacht.    Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie wiederholt ihre Lehren.    Richard von Weizsäcker

Ich sehe in der Weltgeschichte das Bild einer ewigen Gestaltung und Umgestaltung, eines wunderbaren Werdens und Vergehens organischer Formen. Der zünftige Historiker aber sieht sie in der Gestalt eines Bandwurms, der unermüdlich Epochen ‚ansetzt‘.    Oswald Spengler

Jede Zeit nimmt erst mal ihre eigenen Herausforderungen ernst. Das soll sie ja tun. Ich finde nur, dass der Blick auf die Geschichte diesen Herausforderungen gegenüber eine wirkliche Erleichterung ist.    Richard von Weizsäcker

Was die Geschichte der Philosophie uns darstellt, ist die Reihe der edlen Geister, die Galerie der Heroen der denkenden Vernunft, welche in Kraft dieser Vernunft in das Wesen der Dinge, der Natur und des Geistes - in das Wesen Gottes - eingedrungen sind und uns den höchsten Schatz, den Schatz der Vernunftserkenntnis, erarbeitet haben.    Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Der Gedanke des sterbenden Nero: Qualis artifex pereo! war auch der Gedanke des sterbenden Augustus: Histrionen-Eitelkeit! Histrionen-Schwatzhaftigkeit! Und recht das Gegenstück zum sterbenden Sokrates!    Friedrich Nietzsche

Die Naturforschung lehrt uns die Geschichte der Allmacht, der unergründlichen Weisheit eines unendlich höheren Wesens in seinen Werken und Taten erkennen; unbekannt mit dieser Geschichte kann die Vervollkommnung des menschlichen Geistes nicht gedacht werden, ohne sie gelangt seine unsterbliche Seele nicht zum Bewusstsein ihrer Würde und des Ranges, den sie im Weltall einnimmt.    Justus von Liebig

Der Mensch lebt noch überall in der Vorgeschichte, ja alles und jedes steht noch vor Erschaffung der Welt, als einer rechten.

Die wirkliche Genesis ist nicht am Anfang, sondern am Ende, und sie beginnt erst anzufangen, wenn Gesellschaft und Dasein radikal werden, das heißt sich an der Wurzel fassen. Die Wurzel der Geschichte aber ist der arbeitende, schaffende, die Gegebenheiten umbildende und überholende Mensch.

Hat er sich erfasst und das Seine ohne Entäußerung und Entfremdung in realer Demokratie begründet, so entsteht in der Welt etwas, das allen in die Kindheit scheint und worin noch niemand war: Heimat. (Quelle: Das Prinzip Hoffnung)    Ernst Bloch

Die Quelle des Fortschritts in der Geschichte ist der einzelne Mensch.    Paul de Lagarde

Die Geschichte lehrt uns, dass jede unterdrückte Klasse die wahre Befreiung von ihren Beherrschern nur durch eigene Anstrengungen erreicht hat.    Emma Goldman

Ein Denkmal ist ein Stehplatz, den man von der Geschichte bekommen hat.    Harold Macmillan

Ab und zu hat der Denkende die Pflicht in das Weltgeschehen einzugreifen [...].    Thomas Bernhard

Die Weltgeschichte ist nicht nur, wie sie meistens dargestellt wird, eine Geschichte des menschlichen Mutes, sondern auch eine Geschichte der menschlichen Feigheit.    Stefan Zweig

Kain und Abel bilden so ziemlich den ganzen Inhalt der Weltgeschichte.    Emanuel Wertheimer

Sie sind Geschichte, im guten und im schlechten Sinne, das haben Sie immer gewollt. Aber in Zukunft werden Sie nicht mehr sein - drei Zentner fleischgewordene Vergangenheit. (Zu Helmut Kohl in der Haushaltsdebatte des Deutschen Bundestages am 8. November 1995)    Joschka Fischer

Die Antike ist die Aristokratie der Geschichte.    Alexandre Dumas (der Ältere)

Die guten Zeiten der Deutschen waren die Perioden ihrer Geschichte, in denen sie nicht nationalstaatlich organisiert und abgeschottet haben, in einem offenen Land lebten und liberal genug waren, den Gedanken der Aufklärung zu folgen und das Universale, die Menschenrechte, über das Nationale zu stellen. Gerade darauf kommt es für die Zukunft an.    Heiner Geißler

Jeder Mensch trägt stets einen Keim in sich, der seine Originalität ausmacht, jedes Individuum hat seine Geschichte.    August Strindberg

Was ist Geschichte? Der Nagel, an dem ich meine Romane aufhänge.    Alexandre Dumas (der Ältere)

Alle wahre Geschichte hat zuerst einen religiösen Zweck gehabt und ist von religiösen Dingen ausgegangen    Friedrich Schleiermacher

Je mehr die Kultur der Länder zunimmt, desto enger wird die Wüste, desto seltener ihre wilden Bewohner. (Quelle: Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit)    Johann Gottfried Herder

Nicht die Gewehrkugeln und Generäle machen Geschichte, sondern die Massen.    Nelson Mandela

Soll der Knoten der Geschichte so auseinander gehen? Das Christentum mit der Barbarei, und die Wissenschaft mit dem Unglauben?    Friedrich Schleiermacher

Vorübergehend ist also alles in der Geschichte, die Aufschrift ihres Tempels heißt: Nichtigkeit und Verwesung.    Johann Gottfried Herder

Waren die Römer weiser und glücklicher, als es die Griechen waren? Und sind wir’s mehr als beide?    Johann Gottfried Herder







Es wurden insgesamt 100 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Geschichte" (Kategorie: Elementar (64 / 300) gefunden.


Zitate, weise Worte und inspirierende Sprüche zum Nachdenken gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur halbwegs inspirierende Zitate & Sprüche zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern.
Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Zitate angeht.
Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.

Die beliebtesten Kategorien: