Zitate & Sprüche - Übel

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (70) zum Thema "Übel"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Das größte Übel, das wir unseren Mitmenschen antun können, ist nicht, sie zu hassen, sondern ihnen gegenüber gleichgültig zu sein.    George Bernard Shaw

Das Gedächtnis ist ein sonderbares Sieb. Es behält alles Gute von uns und alles Üble von den anderen.    Wieslaw Brudzinski

Vertraue nur Dir selbst, wenn andere an Dir zweifeln, aber nimm ihnen ihre Zweifel nicht übel.    Rudyard Kipling

Die meisten und schlimmsten Übel, die der Mensch dem Menschen zugefügt hat, entsprangen dem felsenfesten Glauben an die Richtigkeit falscher Überzeugungen.    Bertrand Russell

Die Regierung, sogar die beste, ist nichts anderes als ein notwendiges Übel; die schlechteste ist unerträglich.
(Quelle: Der gesunde Menschenverstand; 1852)
   Thomas Paine

All unser Übel kommt daher, daß wir nicht allein sein können.    Arthur Schopenhauer

Ihr jubelt über die Macht der Presse - graut euch nie vor ihrer Tyrannei?    Marie von Ebner-Eschenbach

Die eingebildeten Übel sind die unheilbarsten.    Marie von Ebner-Eschenbach

Die kleineren Übel sind meist von längerer Dauer.    Wieslaw Brudzinski

Wenn ich mich zwischen zwei Sünden entscheiden muss, begehe ich immer diejenige, die ich noch nicht kenne.    Mae West

Jubel über militärische Schauspiele ist eine Reklame für den nächsten Krieg.    Kurt Tucholsky

Das Übel gedeiht nie besser, als wenn ein Ideal davorsteht.    Karl Kraus

Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.    Helmut Schmidt

Der Sozialismus behauptet, Profite seien ein Übel; ich bin dagegen der Ansicht, Defizite seien ein Übel.    Winston Churchill

Eine Sache, die man am Theater sehr schnell lernt, ist, dass die Leute insgesamt zufrieden sind, wenn den Reichen übel mitgespielt wird. Der Grund dafür liegt natürlich in der Tatsache, dass neun Zehntel der Menschen auf dieser Welt arm sind und dem restlichen Zehntel seinen Wohlstand insgeheim übel nehmen.    Charlie Chaplin

Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übelnimmt.    Christian Morgenstern

Das schlimmste Übel ist ausscheiden aus der Schar der Lebendigen, ehe man stirbt.    Seneca

Kein Übel ist so groß, dass es nicht von einem neuen übertroffen werden könnte.    Wilhelm Busch

Die Wähler nehmen ungelöste Probleme weniger übel als den Versuch einer Partei, nur Fragen zuzulassen, die sie bereits beantworten kann.    Angela Merkel

Auch aufrichtige Menschen können irren, das steht außer Zweifel, aber solche Irrtümer richten weniger Übel an als vorausberechnete Unaufrichtigkeit, Vorurteile oder politisches Kalkül.    Anton Tschechow

Guter Mond, du goldne Zwiebel,
Ach, ich seh dich äußerst gern,
Doch auch du bist gar nicht übel,
Hochgeehrter Abendstern.

(Quelle: Tannhäuserparodie)    Johann Nepomuk Nestroy

Man hat gewöhnlich nicht zwischen Gut und Böse, sondern zwischen zwei Übeln zu wählen.    George Orwell

Es gibt nur ein einziges Gut für den Menschen: Die Wissenschaft. Und nur ein einziges Übel: Die Unwissenheit.    Sokrates

Selbsterkenntnis gibt dem Menschen das meiste Gute, Selbsttäuschung aber das meiste Übel.    Sokrates

Wenn jemand eine Reise tut,
so kann er was erzählen.
Drum nahm ich meinen Stock und Hut
Und thät das Reisen wählen.

Da hat er gar nicht übel,
gar nicht übel, gar nicht übel dran getan;
verzähl er nur weiter Herr Ürian.    Matthias Claudius

Bei leerem Magen sind alle Übel doppelt schwer.    Christoph Martin Wieland

Ein einziger Grundsatz wird dir Mut geben, nämlich der, dass kein Übel ewig währt, ja nicht einmal sehr lange dauern kann.    Epikur

Ein Übel ist der Zwang. Doch was zwingt uns, unter Zwang zu leben?    Epikur

Exzesse sind das Schlimmste nicht. Sie machen deutlich. Unsere schleichenden Übel aber nebeln allmählich ein.    Heimito von Doderer

Wie ein geringeres Übel eine Art Gut ist, ebenso ist ein geringeres Gut eine Art Übel, wenn es ein größeres Gut verhindert.    Gottfried Wilhelm von Leibniz

So ist denn ein Fürst, der das Übel erst dann erkennt, wenn es da ist, nicht wahrhaft weise, was ja nur wenigen gegeben ist.    Niccolò Machiavelli

Ein Pessimist ist ein Mensch, der unter mehreren Übeln keines missen möchte.    Victor de Kowa

Das Übel ist der Dünger des Guten.    Joseph Joubert

Gewöhnlich ist die Schuldlosigkeit geringer als die Rechtfertigung, der Fehler kleiner als die Beschuldigung und das Übel geringer als die Klage.    Joseph Joubert

Wenn es dir übel geht, nimm es für gut nur immer!
Wenn du es übel nimmst, so geht es dir noch schlimmer.    Friedrich Rückert

Die Sklaverei als Institution ist in jedem Land ein moralisches und politisches Übel. [...] ein größeres Übel für die weiße als für die schwarze Rasse.    Robert E. Lee

Dort wo die Ziege angebunden ist, muss sie wohl oder übel grasen.    Molière

Unsere Abstammung ist die Quelle allen Übels. Der Teufel in Gestalt eines Affen ist unser Großvater.    Charles Darwin

Wenn schlechte Leute zanken, riecht’s übel um sie her, doch wenn sie sich versöhnen, so stinkt es noch viel mehr.    Gottfried Keller

Zuweilen gehe ich durch die langen, krummen, engen, schmutzigen, stinkenden Straßen, ich winde mich durch einen Haufen von Menschen, welche schreien, laufen, keuchen, einander schieben, stoßen, umdrehen, ohne es übel zu nehmen.    Heinrich von Kleist

Der Sasower gab einmal einem übel berüchtigten Menschen sein letztes Geld hin. Die Schüler warfen es ihm vor. «Soll ich», sagte er, «wählerischer sein als Gott, der es mir gegeben hat?» (Die Erzählungen der Chassidim; Imitatio Dei)    Martin Buber

Die Kunst des Alterns besteht darin, gegen die Übel anzukämpfen und ihnen zum Trotz den Ausklang unseres Lebens zu einer Zeit des Glücks zu machen.    André Maurois

Ich bin grundsätzlich gegen alle Parteien. Als Demokrat wähle ich natürlich eine, aber nur im Sinne vom kleineren Übel.    Werner Finck

Solange der Geist nicht absolut frei ist von Angst, bringt jede Form des Handelns noch mehr Übel, noch mehr Elend und Verwirrung.    Jiddu Krishnamurti

Alles will gesund und kräftig sein und lange leben, aber tun will man nicht; da lässt man alles gehen, was dazu verhelfen, könnte; so töricht lebt und handelt man. Wenn dann aber das Übel da ist, wenn einem das Messer an der Kehle sitzt, dann kommt das Ach und Weh.    Sebastian Kneipp

Alle Mängel im menschlichen Leben sind keine Veranlassung zu weinerlicher Klage, sondern eine Aufgabe.    Paul de Lagarde

Auf der falschen Voraussetzung, als könnten zwei Menschen ganzineinander aufgehen, wurzeln die schlimmsten Übel des Lebens.    Gerhart Hauptmann

Das beste, um an dein Übel nicht zu denken, ist Beschäftigung.    Ludwig van Beethoven

Es gibt Untaten, über welche kein Gras wächst.    Ernst Bloch

Für den nach Glückseligkeit strebenden Menschen kann es kein schlimmeres Übel geben als die innere Zerrissenheit.    Karl Barth

Frauen sind den Männern in üblen Machenschaften überlegen. (Lat.: Malo in consilio feminae vincunt viros.)    Publilius Syrus

Für jedes Übel gibt es zwei Mittel, die Zeit und das Stillschweigen.    Alexandre Dumas (der Ältere)

Ein wahrhaft sensibler und vernünftiger Mensch versucht naturgemäß, wenn ihn Übel und Ungerechtigkeit der Welt bekümmern, zunächst dort gegen sie anzugehen, wo sie am deutlichsten zutage treten, nämlich bei sich selbst.
Und damit wird er sein Leben lang beschäftigt sein.    Fernando Pessoa

Das Gute wird bei uns Menschen weit überwogen von dem Übel.    Platon

Das höchste Gut ist das Glück, das höchste Übel das Unglück    Epikur

Das Leben ist der Güter höchstes nicht, der Übel größtes aber ist die Schuld.    Friedrich Schiller

Das Übel ist nicht, ein paar Feinde zu hassen, sondern unsere Nächsten nicht genug zu lieben.    Anton Tschechow

Das Übel liegt doch nicht darin, dass wir die Feinde hassen, von denen wir nur wenige haben, sondern darin, dass wir unsere Nächsten nicht genügend lieben, von denen wir so viele haben wie Sand am Meer.    Anton Tschechow

Es ist nichts angenehmer als aus einem Übel, das uns begegnet, seinen Vorteil zu ziehen.    Ludwig Börne

Gibt´s kein höheres Übel doch als den Verlust der Heimat.    Euripides

Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als Übel, welches die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muss.    Otto von Bismarck

Ich werde nie zum Frühling sagen: Verzeihen Sie, Sie haben dort ein welkes Blatt! Oder zum Herbst: Nehmen Sie es ja nicht übel aber dieser Apfel ist nur zur Hälfte rot.    Friedrich Hebbel

Niemand kennt den Tod, es weiß auch keiner, ob er nicht das größte Geschenk für den Menschen ist. Dennoch wird er gefürchtet, als wäre es gewiß, dass er das schlimmste aller Übel sei.    Sokrates

Niemand weiß, was der Tod ist, ob er nicht für den Menschen das größte ist unter allen Gütern. Sie fürchten ihn aber, als wüssten sie gewiss, dass er das größte Übel ist.    Platon

Nur dass die Furcht vor etwas nach dem Tod – Das unentdeckte Land, von des Bezirk Kein Wanderer wiederkehrt – den Willen irrt, Daß wir die Übel, die wir haben, lieber Ertragen als zu unbekannten fliehn.    William Shakespeare

Unglücksfälle soll man bedauern, wenn dem Betroffenen damit geholfen wird – wenn aber nicht, so geh an deine Arbeit, und das Übel wird sich lindern.    Ralph Waldo Emerson

Wer keine neuen Heilmittel anwendet, muss neue Übel akzeptieren: denn die Zeit ist der größte Neuerer.    Francis Bacon

Wer neue Heilmittel scheut, muss alte Übel dulden.    Francis Bacon

Das Missbehagen der Menschen steigt verhältnismäßig. Ein Glücklicher wird grade so arg durch eine kleine Unbequemlichkeit gequält wie ein Unglücklicher durch großes Malheur.    Wilhelm Raabe

Was den Menschen hindert, die Vernunft zu vervollkommnen und ein vernünftiges Leben zu führen, dies allein ist ein Übel.    Spinoza







Es wurden insgesamt 70 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Übel" (Kategorie: Elementar (85 / 300) gefunden.


Zitate, weise Worte und inspirierende Sprüche zum Nachdenken gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur halbwegs inspirierende Zitate & Sprüche zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern.
Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Zitate angeht.
Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.

Die beliebtesten Kategorien: