Ralph Waldo Emerson - Zitate

— Gute Zitate (60), Aphorismen und Sprüche von "Ralph Waldo Emerson" (Philosoph; US)

— Beliebtes Zitat:

Ohne Begeisterung ist noch nie etwas Großes geschaffen worden.

Ralph Waldo Emerson (* 25. Mai 1803 in Boston, Massachusetts; † 27. April 1882 in Concord, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller.

— Prägnante Sentenzen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten und Pointierte Aphorismen, — die besten Ralph Waldo Emerson Zitate (Land: US / Berufsgruppe: Philosoph).

Jeder Held wird auf die Dauer langweilig.

Gute Manieren bestehen aus lauter kleinen Opfern.

Es ist das Schicksal des Genies, unverstanden zu bleiben. Aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie.

Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.

Auch wer um die ganze Welt reist, um das Schöne zu suchen, findet es nur, wenn er es in sich trägt.

Aus dem Bewusstsein, gut angezogen zu sein, empfängt eine Frau mehr innere Ruhe als aus religiösen Überzeugungen.

Aus den Trümmern unserer Verzweiflung bauen wir unseren Charakter.

Bleib ruhig: In hundert Jahren ist alles vorbei.

Blumen sind das Lächeln der Erde.

Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler.

Das Leben ist kurz, aber man hat immer Zeit für Höflichkeit.

Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.

Der Held ist einer, der fünf Minuten länger tapfer ist als der gewöhnliche Mann.

Der Mensch möchte vor den Folgen seiner Laster bewahrt werden, aber nicht vor den Lastern selbst.

Der Mensch muss lernen, den Lichtstrahl aufzufangen und zu verfolgen, der in seinem Inneren aufblitzt.

Die Gesellschaft ist eine Welle. Sie selbst bewegt sich vorwärts, nicht aber das Wasser, woraus sie besteht.

Die Jahre lehren viele Dinge, die man von Tagen nicht lernen kann.

Die Sonne bescheint nur das Auge des Mannes, aber in das Auge und das Herz des Kindes scheint sie hinein.

Ein jeder ist dir auf irgendeinem Gebiet überlegen und von jedem kannst du etwas lernen.

Es ist die Schwäche unserer Rhetorik, daß wir keine Wahrheit bekräftigen können, ohne das Gegenteil zu verneinen.

Es ist ein Beweis hoher Bildung, die größten Dinge auf die einfachste Art zu sagen.

Freundschaft währt am längsten, wenn sie mit dem gegenseitigen Versprechen, sich immer die Wahrheit zu sagen, besiegelt wird.

Furcht besiegt mehr Menschen als irgendetwas anderes auf der Welt.

Gastfreundschaft besteht aus ein wenig Wärme, ein wenig Nahrung und großer Ruhe.

Geschichte ist immer der überlieferte Bericht von der Macht der Minderheiten.

Gleich nach dem Schöpfer eines guten Satzes kommt der, der ihn zum erstenmal zitiert.

In jedem Geniestreich erkennen wir Gedanken, die wir selbst verworfen haben.

Je länger einer von seiner Ehre spricht, desto schneller zähle man seine Löffel.

Jeder Künstler hat irgendwann einmal als Amateur angefangen.

Jedes Süße hat sein Bitteres, jedes Bittere sein Süßes, jedes Böse sein Gutes.

Jemand, der ganz Unrecht hat, ist leichter zu überzeugen als einer, der zur Hälfte recht hat.

Mach das Beste aus dir. Etwas Besseres kannst du nicht tun.

Nichts Großes ist je ohne Begeisterung geschaffen geworden.

Oberflächliche glauben an Glück und Zufall. Tatkräftige glauben an Ursache und Wirkung.

Unkraut nennt man die Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind.

Versuche niemals jemanden so zu machen, wie du selbst bist. Du solltest wissen, dass einer von deiner Sorte genug ist.

Was wir am nötigsten brauchen, ist ein Mensch, der uns zwingt, das zu tun, das wir können.

Was wir bei anderen Sünde nennen, ist bei uns selbst nur ein Experiment.

Wenn wir über dünnes Eis laufen, liegt unser Heil in der Geschwindigkeit.

Wir schulden einem Menschen dieselbe Rücksicht wie einem Bild, das wir bedachtsam ins rechte Licht rücken.

Du selbst zu sein, in einer Welt, die dich ständig anders haben will, ist die größte Errungenschaft.

Raphael malte die Weisheit, Händel besang sie, Phidias schnitzte sie, Shakespeare beschrieb sie, Wren baute sie, Columbus verschiffte sie, Luther predigte sie, Washington wappnete sie, Watt mechanisierte sie.

Es gibt nur ein Mittel, umso zu sprechen und zu schreiben, dass man niemals aus der Mode kommen kann: man muss aufrichtig sprechen und schreiben.

Andere Menschen sind Objektive, durch die wir unseren eigenen Geist lesen.

Auf die Fragen unserer Sinne wird uns nur dann eine Antwort zuteil, wenn wir aller niedrigen Neugier entsagen und uns dem Daseinsstrom hingeben, der uns in das Geheimnis der Natur einführt.

Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wusstest, dass du es nicht wusstest.

Das Buch der Natur ist das Buch des Schicksals. Sie wendet die riesigen Seiten Blatt für Blatt, ohne zu einem einzigen zurückzukehren.

Das ganze Leben ist ein Experiment.

Das ganze Weltsystem ist in jedem seiner einzelnen Teilchen ausgedrückt.

Der Erfolg eines Menschen ist immer im Grundgefüge seiner Persönlichkeit begründet.

Der Erfolg eines Menschen setzt sich aus seinen Fehlschlägen zusammen.

Der Gedanke ist das Saatkorn der Tat.

Der Hunger nach Luxus, der uns aus unserem Planeten einen Ziergarten machen ließ, nährt nur die Gier unserer Wünsche.

Der meiste Schatten in unserem Leben rührt daher, dass wir uns selbst in der Sonne stehen.

Der Mensch ist ein Strom, dessen Quelle verborgen ist.

Der Tag ist eine Miniaturewigkeit.

Die Anlage von tausend Wäldern liegt in einem Samenkorn.

Die Dinge, die wirklich für dich da sind, streben wie durch Gravitation zu dir.

Die Gesellschaft ist eine Aktiengesellschaft, deren Sozietäre von dem Grundsatz ausgehen: man muss das Brot jedes einzelnen Aktionärs dadurch sichern, dass man die Freiheit und Würde jedes einzelnen preisgibt.



— Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882) war ein US-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller.


— Der studierte Pastor Emerson entfernte sich allmählich von den religiösen und sozialen Überzeugungen seiner Zeitgenossen und formulierte und formulierte in seinem Essay "Nature" von 1836 eine Philosophie des Transzendentalismus (basierend auf Immanuel Kant und Johann W. Goethe).

Es wurden 60 deutsche Sprüche, Zitate, Gedanken, Lebensweisheiten und Sentenzen des Autors "Ralph Waldo Emerson" gefunden.

Ein Zitat (zum Beispiel aus der Kategorie "Philosoph") kann dazu motivieren, die eigenen Geistesblitze & Ideen zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Gelehrten, Denkern, Theoretikern, Soziologen, etc.