Oscar Wilde - Zitate

— Gute Zitate (60), Aphorismen und Sprüche von "Oscar Wilde" (Schriftsteller; GB)

— Beliebtes Zitat:

Bildung ist etwas Wunderbares. Doch sollte man sich von Zeit zu Zeit daran erinnern, dass wirklich Wissenswertes nicht gelehrt werden kann.

Oscar Wilde (* 16. Oktober 1854 in Dublin; † 30. November 1900 in Paris) war ein irischer Schriftsteller.

— Prägnante Sentenzen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten und Pointierte Aphorismen, — die besten Oscar Wilde Zitate (Land: GB / Berufsgruppe: Schriftsteller).

Eigenliebe ist der Beginn einer lebenslangen Romanze.

Es ist tragisch wenn alle über einen sprechen, aber es ist noch tragischer wenn niemand übereinen spricht.

Es ist vielleicht nicht die beste Zeit aller Zeiten, in der ich lebe, aber es ist meine Zeit.

Ich glaube nicht an den Fortschritt, sondern an die Beharrlichkeit der menschlichen Dummheit.

In der Stadt lebt man zu seiner Unterhaltung, auf dem Lande zur Unterhaltung der anderen.

In Prüfungen stellen Narren Fragen, die der Weise nicht beantworten kann.

Leben - es gibt nichts Selteneres auf der Welt. Die meisten Menschen existieren nur.

Nicht die Vollkommenen sind es, die Liebe brauchen, sondern die Unvollkommenen.

Wir können im Leben höchstens eine große Erfahrung haben, und das Geheimnis des Lebens ist, diese Erfahrung so oft wie möglich wieder zu haben.

Mit dem guten Geschmack ist es ganz einfach: Man nehme von allem nur das Beste.

Die Weltgeschichte ist auch die Summe dessen, was vermeidbar gewesen wäre.

Der einzige Unterschied zwischen dem Heiligen und dem Sünder ist, daß jeder Heilige eine Vergangenheit hat und jeder Sünder eine Zukunft.

Wir leben in einem Zeitalter der Überarbeitung und der Unterbildung, in einem Zeitalter, in dem die Menschen so fleißig sind, daß sie verdummen.

Die Zigarette ist das vollendete Urbild des Genusses: Sie ist köstlich und lässt uns unbefriedigt.

Mäßigung ist eine verhängnisvolle Sache, denn nichts ist so erfolgreich wie der Exzess.

Mode ist eine so unerträgliche Form der Hässlichkeit, dass wir sie alle sechs Monate ändern müssen.

Witz ist Intellekt auf dem Bummel.

Der Kultiverte bedauert nie einen Genuss. Der Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuss ist.

Zuerst lieben die Kinder ihre Eltern; dann kritisieren sie sie. Selten, wenn überhaupt, verzeihen sie ihnen.

Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!

Wer nicht die Frauen hinter sich hat, bringt es in der Welt zu keinem Erfolg.

Nichts ist so gefährlich wie das Allzumodernsein. Man gerät in Gefahr, plötzlich aus der Mode zu kommen.

Es gibt weder moralische noch unmoralische Bücher. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben, nichts sonst.

Gegenüber sehr attraktiven Frauen ist meist der Mann der Schutzbedürftige.

Ein Experte ist ein gewöhnlicher Mann, der - wenn er nicht daheim ist - Ratschläge erteilt.

Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen; aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun.

Demokratie ist nichts anderes, als das Niederknüppeln des Volkes durch das Volk für das Volk.

Arbeit ist der Fluch der trinkenden Klassen.

Zum Glück ist das Denken, in England wenigstens, nicht ansteckend.

Es kommt für jeden der Augenblick der Wahl und der Entscheidung.

Kein Mann sollte ein Geheimnis vor seiner Frau haben. Sie wird es in jedem Falle herausfinden.

Freundschaft ist weit tragischer als Liebe. Sie dauert länger.

Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt.

Jedes Nachdenken über gutes oder schlechtes Benehmen zeugt von einem Stillstand der geistigen Entwicklung.

Mir sind Menschen lieber als Prinzipien und Menschen ohne Prinzipien das liebste auf der Welt.

Moral ist die Haltung, die wir Leuten gegenüber einnehmen, gegen die wir eine persönliche Abneigung haben.

Es gibt nur zwei Arten von Menschen, die wirklich fesseln - Leute, die alles wissen, und Leute, die überhaupt nichts wissen.

Es ist wichtiger, daß sich jemand über eine Rosenblüte freut, als daß er ihre Wurzel unter das Mikroskop bringt.

Ich bin offen gesagt, kein Freund langer Verlöbnisse. Sie geben den Brautleuten Gelegenheit ihren Charakter schon vor der Hochzeit zu entdecken, was wie ich meine, niemals ratsam ist.

Ein Mann kann mit jeder Frau glücklich werden, solange er sie nicht liebt.

Das Publikum fühlt sich am wohlsten, wenn eine Mittelmäßigkeit zu ihm redet.

Patriotismus ist die Tugend der Boshaften.

Die Welt ist eine Bühne, aber die Rollen sind schlecht verteilt.

Wenn Banker Banker treffen, reden sie über Kunst - wenn Künstler Künstler treffen reden sie über Geld.

Nur oberflächliche Menschen urteilen nicht nach dem äußeren Erscheinungsbild. Das Geheimnis der Welt ist das Sichtbare, nicht das Unsichtbare. (Aus: Das Bildnis des Dorian Gray, 1891)

Nach einem guten Essen kann man allen Menschen verzeihen, selbst den eigenen Verwandten.

Zynismus ist die Kunst, die Dinge so zu sehen, wie sie sind, und nicht, wie sie sein sollten

Es ist wichtig,
Träume zu haben,
die groß genug sind,
dass man sie nicht aus den Augen verliert,
während man sie verfolgt!

Die Ehe ist ein Versuch, zu zweit wenigstens halb so glücklich zu werden, wie man allein gewesen ist.

Ein ewig heiterer Gesichtsausdruck ermüdet uns auf Dauer weit mehr, als ein ständiges Stirnrunzeln. (Thema: Mimik)

Unsere Gesichter sind Masken, die uns die Natur verlieh, damit wir unseren Charakter dahinter verbergen. (Thema: Mimik)

Im politischen Leben muss man früher oder später einen Kompromiss schließen.

Die Frauen bringen jedes Abenteuer um seinen Duft, indem sie dem flüchtigen Erlebnis Dauer gewähren wollen.

Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin, weiß ich: Es stimmt.

Am Anfang widersteht eine Frau dem Ansturm des Mannes, und am Ende verhindert sie seinen Rückzug.

Auf seine eigene Art zu denken ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht auf seine eigene Art denkt, denkt überhaupt nicht.

Charakterlosigkeit ist ein Mythos, den biedere Individuen geschaffen haben, um damit die Faszinationskraft anderer Leute erklären zu können.

Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert.

Der Mensch ist vielerlei. Aber vernünftig ist er nicht.



— Oscar Wilde (1854 - 1900) war ein irischer Dichter und Dramatiker.


— Wilde (eigentlich Oscar Fingal O’Flahertie Wills Wilde) studierte von 1871 bis 1874 mit glänzendem Erfolg klassische Literatur am Trinity College in Dublin und von 1874 bis 1878 am Magdalen College in Oxford. Im Jahr 1979 zog er nach London, und wurde schnell zu einem bewunderten Schriftsteller.

Es wurden 60 deutsche Sprüche, Zitate, Gedanken, Lebensweisheiten und Sentenzen des Autors "Oscar Wilde" gefunden.

Ein Zitat (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann dazu motivieren, die eigenen Geistesblitze & Ideen zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.