Novalis - Zitate

— Gute Zitate (60), Aphorismen und Sprüche von "Novalis" (Schriftsteller; DE)

— Beliebtes Zitat:

Mensch werden ist eine Kunst.

Novalis (* 2. Mai 1772 auf Schloss Oberwiederstedt; † 25. März 1801 in Weißenfels) war ein deutscher Schriftsteller der Frühromantik und Philosoph.

— Prägnante Sentenzen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten und Pointierte Aphorismen, — die besten Novalis Zitate (Land: DE / Berufsgruppe: Schriftsteller).

Spielen ist Experimentieren mit dem Zufall.

Wo Kinder sind, da ist ein goldnes Zeitalter.

Glück ist Talent für das Schicksal.

Schlafen ist Verdauen der Sinneseindrücke, Träume sind die Exkremente.

Wer die Wahrheit verrät, verrät sich selber.
Es ist hier nicht die Rede vom Lügen, sondern vom Handeln gegen die Überzeugung.

Kinder sind sichtbar gewordene Liebe.

Toleranz und Freundschaft ist oft alles, und bei weitem das Wichtigste, was wir einander geben können.

Leben ist der Anfang des Todes.

Die Poesie heilt die Wunden, die der Verstand schlägt.

Ich möchte fast sagen, das Chaos muss in jeder Dichtung durch den regelmäßigen Flor der Ordnung schimmern.

Was passt, das muss sich ründen,
Was sich versteht, sich finden,
Was gut ist, sich verbinden,
Was liebt, zusammensein.

Was hindert, muss entweichen,
Was krumm ist, muss sich gleichen,
Was fern ist, sich erreichen,
Was keimt, das muss gedeihn.

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiss, wie Wolken schmecken,
der wird im Mondschein
ungestört von Furcht,
die Nacht entdecken.

Wo gehn wir denn hin? Immer nach Hause.

Der Grund aller Verkehrtheit in Gesinnungen und Meinungen ist Verwechslung des Zwecks mit dem Mittel.

Begrüsse das neue Jahr vertrauensvoll und ohne Vorurteile, dann hast du es schon halb zum Freunde gewonnen.

Bücher in schönem Gewande: ein festlich gekleideter Freundeskreis der uns mehr geben kann als die auserlesenste Gesellschaft.

Der Maler malt eigentlich mit dem Auge: Seine Kunst Kunst ist die Kunst, regelmäßig und schön zu sehen.

Der Mann ist lyrisch, die Frau episch, die Ehe dramatisch.

Der Sinnenrausch ist zur Liebe, was der Schlaf zum Leben.

Der Traum und die Phantasie sind das eigenste Eigentum

Die verbotene Frucht zu brechen, fühlen wie der Sehnsucht Schmerz.

Die Welt muss romantisiert werden, so findet man den ursprünglichen Sinn wieder.

Ein Charakter ist ein vollkommen gebildeter Wille.

Eine ausgewählte Bücherei ist das einzige Parkett auf dem wir uns mit den größten Geistern der Vergangenheit und der Gegenwart zwanglos unterhalten können.

Frauen: ein liebliches Geheimnis: nur verhüllt, nicht verschlossen.

Ganz begreifen werden wir uns nie, aber wir werden und können uns weit mehr als begreifen.

Man betrachte nur die Liebe. Nirgends wird wohl die Notwendigkeit der Poesie zum Bestandteil der Menschheit so klar als in ihr Die Liebe ist stumm, nur die Poesie kann für sie sprechen.

Man sollte stolz auf den Schmerz sein. Jeder Schmerz ist eine Erinnerung unseres hohen Ranges

Mit Fleiß, mit Mut und festem Willen lässt jeder Wunsch sich endlich stillen.

Nichts ist romantischer, als was wir gewöhnlich Welt und Schicksal nennen. Wir leben in einem kolossalen Roman.

Niemals verdirbt jemand mit fröhlichem Herzen

Süße Wehmut ist der eigentliche Charakter einer echten Liebe - das Element der Sehnsucht und Vereinigung.

Tadle nichts Menschliches! Alles ist gut, nur nicht überall nur nicht immer nur nicht für alle.

Unter guten, seelenvollen Menschen trägt sich die Last des Lebens leicht.

Wir leben alle von dem was uns Menschen in bedeutungsvollen Stunden gegeben haben

Alle Ängstlichkeit kommt vom Teufel. Der Mut und die Freundlichkeit ist von Gott.

Alle geistige Berührung gleicht der Berührung eines Zauberstabs. Alles kann zum Zauberwerkzeug werden.

Alle Wissenschaften sollen Mathematik werden. Die bisherige Mathematik ist nur die erste und leichteste Äußerung oder Offenbarung des wahrhaft wissenschaftlichen Geistes.

Alles Mystische ist personell - und mithin eine Elementarvariation des Weltalls.

Auch der Zufall ist nicht unergründlich - er hat seine Regelmäßigkeit.

Auf alles, was der Mensch vernimmt, muss er seine ungeteilte Aufmerksamkeit oder sein Ich richten.

Aus Bequemlichkeit suchen wir nach Gesetzen.

Das Denken ist nur ein Traum des Fühlens, ein erstorbenes Fühlen, ein blassgraues, schwaches Leben.

Das Theater ist die tätige Reflektion des Menschen über sich selbst.

Der Mensch vermag in jedem Augenblick ein übersinnliches Wesen zu sein. Ohne dies wäre er nicht Weltbürger - er wäre ein Tier.

Der Poet versteht die Natur besser als der wissenschaftliche Kopf.

Die Liebe ist der Endzweck der Weltgeschichte - das Amen des Universums.

Die Menschen sind durch nichts als Meinungen beschränkt. Daher ließe sich durch Meinung jeder Mensch erheben und erniedern.

Die Philosophie ist eigentlich Heimweh - Trieb überall zu Hause zu sein.

Durch Gebet erlangt man alles. Gebet ist eine universelle Arznei.

Es ist nicht das Wissen allein, was uns glücklich macht - es ist die Qualität des Wissens - die subjektive Beschaffenheit des Wissens. Vollkommenes Wissen ist Überzeugung und sie ist es, die uns glücklich macht und befriedigt.

Geduld ist zweierlei: ruhige Ertragung des Mangels, ruhige Ertragung des Übermaßes.

Genie ist das Vermögen, von eingebildeten Gegenständen wie von wirklichen zu handeln.

Hypothesen sind Netze, nur der wird fangen, der auswirft.

Idealist sein heißt: Kraft haben für andere.

Jede Stufe der Bildung fängt mit Kindheit an. Daher ist der am meisten gebildete, irdische Mensch dem Kinde so ähnlich.

Jede Wissenschaft hat ihren Gott, der zugleich ihr Ziel ist.

Jeder geliebte Gegenstand ist der Mittelpunkt eines Paradieses.

Jeder Mensch sollte Künstler sein. Alles kann zur schönen Kunst werden.



— Novalis (1772 - 1801) war ein Dichter, Autor, Mystiker und Philosoph der frühen deutschen Romantik.


— Novalis war das Pseudonym von Georg Philipp Friedrich von Hardenberg. Dessen berufliche Tätigkeit und universitärer Hintergrund, nämlich sein Studium der Mineralogie und des Managements von Salzbergwerken in Sachsen, wurde von seinen zeitgenössischen Lesern oft ignoriert.

Es wurden 60 deutsche Sprüche, Zitate, Gedanken, Lebensweisheiten und Sentenzen des Autors " Novalis" gefunden.

Ein Zitat (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann dazu motivieren, die eigenen Geistesblitze & Ideen zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.