Mark Twain - Zitate

— Gute Zitate (60), Aphorismen und Sprüche von "Mark Twain" (Schriftsteller; US)

— Beliebtes Zitat:

Die Liebe erscheint als das Schnellste, ist jedoch das langsamste aller Gewächse. Weder Mann noch Frau wissen, was vollkommende Liebe ist, bevor sie nicht ein Vierteljahrhundertmiteinander verheiratet waren.

Mark Twain (* 30. November 1835 in Florida, Missouri; † 21. April 1910 in Redding, Connecticut), war ein amerikanischer Schriftsteller.

— Prägnante Sentenzen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten und Pointierte Aphorismen, — die besten Mark Twain Zitate (Land: US / Berufsgruppe: Schriftsteller).

Um den vollen Wert des Glückes zu erfahren, brauchen wir jemanden, um es mit ihm zuteilen.

Tapferkeit ist ein Anfall, der bei den meisten Menschen schnell vorübergeht.

Der Nachteil des Himmels besteht darin, daß man die gewohnte Gesellschaft vermissen wird.

Was Ungeduld ist, kann nur der ermessen, der einen steinreichen, kranken Erbonkel hat.

Versuchungen sind wie Vagabunden: Wenn man sie freundlich behandelt, kommen sie wieder und bringen andere mit.

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Man vergisst vielleicht, wo man die Friedenspfeife vergraben hat. Aber man vergisst niemals, wo das Beil liegt.

Ein entscheidender Unterschied zwischen einer Katze und einer Lüge ist, daß eine Katze nur neun Leben hat.

Erziehung ist organisierte Verteidigung der Erwachsenen gegen die Jugend.

Schlagfertigkeit ist etwas, worauf man erst 24 Stunden später kommt.

Mancher schreibt gleich zwei Bücher auf einmal: das erste und das letzte.

Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht.

Unkraut ist alles, was nach dem Jäten wieder wächst.

Kein Breitengrad, der nicht dächte, er wäre Äquator geworden, wenn alles mit rechten Dingen zugegangen wäre.

Jeder ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemanden zeigt.

Gute Erziehung besteht darin, das man verbirgt, wieviel man von sich selber hält und wie wenig von den anderen.

Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin.

Es gibt einen Sinn für die Moral, und es gibt einen Sinn für die Unmoral. Die Geschichte lehrt uns, dass der Sinn für die Moral uns befähigt, das Moralische zu erkennen und zu meiden, und dass der Sinn für die Unmoral uns befähigt, das Unmoralische zu erkennen und zu genießen.

Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein.

Tiere sind die besten Freunde. Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.

Wahrheit ist unser kostbarster Besitz, lasst uns sparsam mit ihr umgehen.

Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das rot werden kann - und das es nötig hat.

Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen.
Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben, zu leben.

Es ist töricht, sich im Kummer die Haare zu raufen, denn noch nie war Kahlköpfigkeit ein Mittel gegen Probleme.

Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war.

Verschiebe nicht auf morgen, was genauso gut auf übermorgen verschoben werden kann.

Wenn man im Himmel nicht rauchen darf, möchte ich da nicht hin.

Den kältesten Winter, den ich je erlebt habe, war ein Sommer in San Francisco.

Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.

Das schönste aller Geheimnisse ist, ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen.

Alles, was man im Leben braucht, sind Ignoranz und Selbstvertrauen.

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.

Als ich vierzehn war, war mein Vater so unwissend. Ich konnte den alten Mann kaum in meiner Nähe ertragen. Aber mit einundzwanzig war ich verblüfft, wie viel er in sieben Jahren dazugelernt hatte.

Alter bringt nicht immer Weisheit mit sich. Manchmal kommt es auch allein.

Bankier: ein Mensch, der seinen Schirm verleiht, wenn die Sonne scheint, und ihn sofort zurückhaben will, wenn es zu regnen beginnt.

Das einzig Intelligente an ihm ist sein Weisheitszahn.

Demokratie beruht auf drei Prinzipien:

auf der Freiheit des Gewissens,
auf der Freiheit der Rede und
auf der Klugheit, keine der beiden in Anspruch zu nehmen.

Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist derselbe Unterschied wie zwischen dem Blitz und einem Glühwürmchen.

Die deutsche Sprache sollte sanft und ehrfurchtsvoll zu den toten Sprachen abgelegt werden, denn nur die Toten haben genügend Zeit, um sie zu lernen.

Die Deutschen lieben Rheinwein. Er wird in schlanke Flaschen gefüllt und für ein gutes Getränk gehalten. Von Essig unterscheidet er sich durch das Etikett.

Die Menschen tun viel, um geliebt zu werden. Alles aber setzen sie daran, um beneidet zu werden.

Donner ist gut und eindrucksvoll, aber die Arbeit leistet der Blitz.

Ein Dutzend verlogener Komplimente ist leichter zu ertragen als ein einziger aufrichtiger Tadel.

Ein Klassiker ist ein Schriftsteller, den jeder gelesen haben möchte und den keiner liest.

Ein Kuss ist eine Sache, für die man beide Hände braucht.

Ein wahrer Freund zeigt sich darin, daß er für einen Partei ergreift, wenn man Unrecht hat. Ist man im Recht, hat man sowieso fast alle auf seiner Seite.

Eine Angewohnheit kann man nicht aus dem Fenster werfen. Man muss sie die Treppe hinunterprügeln, Stufe für Stufe.

Ekstatische Zustände lassen sich nicht mit Worten beschreiben; sie sind wie Musik.

Erheblich verbessern ließe sich das Niveau der normalen Konversation durch den häufigen Gebrauch dreier Wörter: „Ich weiß nicht.“

Erziehung ist alles. Der Pfirsich war einst eine Bittermandel, und der Blumenkohl ist nichts als ein Kohlkopf mit akademischer Bildung.

Es gibt drei Dinge, die eine Frau aus dem Nichts zaubern kann: einen Hut, einen Salat und einen Ehekrach.

Feigheit ist der wirksamste Schutz gegen die Versuchung.

Frau: ein Fisch, der den Angler fängt.

Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.

Für Börsenspekulationen ist der Februar einer der gefährlichsten Monate. Die anderen sind Juli, Januar, September, April, November, Mai, März, Juni, Dezember, August und Oktober.

Gäbe es die letzte Minute nicht, so würde niemals etwas fertig.

Gegen Zielsetzungen ist nichts einzuwenden, sofern man sich dadurch nicht von interessanten Umwegen abhalten lässt.

Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.

Gut sein ist edel. Aber anderen zeigen, wie gut sie sein sollen, wirkt edler und macht nicht so viel Mühe.



— Mark Twain (1835 - 1910) war ein amerikanischer Schriftsteller, Verleger und Dozent.


— Twain (eigentlich: Samuel Langhorne Clemens) begann seine Karriere mit dem Schreiben von leichtem, humorvollem Versen, und entwickelte sich dann zu einem Chronisten der Sozialkritik, Eitelkeiten, Heucheleien und mörderischen Taten der Menschheit.

Es wurden 60 deutsche Sprüche, Zitate, Gedanken, Lebensweisheiten und Sentenzen des Autors "Mark Twain" gefunden.

Ein Zitat (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann dazu motivieren, die eigenen Geistesblitze & Ideen zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.