Joschka Fischer - Zitate

— Gute Zitate (45), Aphorismen und Sprüche von "Joschka Fischer" (Politiker; DE)

— Beliebtes Zitat:

Eine unglaubliche Alkoholiker-Versammlung, die teilweise ganz ordinär nach Schnaps stinkt.

Joschka Fischer (* 12. April 1948 in Gerabronn, Hohenlohe, Baden-Württemberg) ist ein ehemaliger deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen).

— Prägnante Sentenzen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten und Pointierte Aphorismen, — die besten Joschka Fischer Zitate (Land: DE / Berufsgruppe: Politiker).

Die Opposition scheint manchmal zu vergessen, dass wir hier Politik machen und keine Theatervorstellung geben.

Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch.

Alle Überlegungen, der kommt wieder zurück, können Sie vergessen: Die Tür ist zu und der Schlüssel wird umgedreht und weggeschmissen. (Zu seinem Abschied aus der Politik; 2006)

Alles ist möglich, selbst dämliche Fragen wie Ihre. (Zu einem SPIEGEL Reporter auf dessen Frage vor einem Marathon: Ist es auch möglich, dass Sie aufgeben?; 1998)

Als Katholik kann ich sogar Papst werden. (Auf die Frage, ob er als Grüner Politiker Außenminister werden könne.)

Angela Merkel ist die Brennstabpolitische Sprecherin der Bundesregierung! (Über die damalige Umweltministerin; 1995)

Barrikade, Bürgerkrieg und Königsmord sind die hässlichen und doch zugleich unerlässlichen Seiten von Demokratie, Verfassung und Parlamentsherrschaft gewesen, und es gibt kaum ein nationales Selbstbestimmungsrecht ohne nationalen Befreiungskrieg. (Quelle: Risiko Deutschland. Krise und Zukunft der deutschen Politik; 1994)

Das Wesen des Konjunktivs ist es, dass er nicht in der Wirklichkeit stattfindet.

Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen. (Quelle: Frankfurter Linkspostille Pflasterstrand, 1982)

Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.

Die Deutschen werden sich, wenn sie aus dem Urlaub kommen, genau anschauen, ob sie von Angela Merkel regiert werden wollen! Ich will das nicht!

Die Europäische Union ist eine Werte- und keine Religionsgemeinschaft.

Die Grünen dürfen nicht nach jeder Niederlage den Kopf noch tiefer in den Sandhaufen der Lebenslügen stecken.

Die Nationen machen Europa aus, ihre Kultur, ihre Sprache, ihre Unterschiede und ihre Gemeinsamkeiten, und diese Nationen sind viel älter als die Nationalstaaten. (Quelle: Risiko Deutschland. Krise und Zukunft der deutschen Politik.; 1994)

Es gibt doch eine ganze Latte politischer Halbleichen bis Leichen, die hier auf Kabinettsposten herummodern. (Über das Bundeskabinett, 1985)

Gegenwärtig kommen Sie mir mit Ihren Umfragen wie ein wunderbar anzuschauendes Soufflé im Ofen vor. Wir werden sehen, was von der Größe in den letzten drei Wochen tatsächlich übrig bleibt, wenn der Souverän da hineinpiekst. Da bin ich sehr gespannt. (Zur Kanzlerkandidatin Angela Merkel; 2005)

Gewalt, die befreiende Gewalt des Volkes gegen die innere und/oder äußere Unterdrückung, dies ist der Urstoff, aus dem die modernen Demokratien ihre Legitimität bilden und mittels ihrer Traditionsbestände bewahren.

Ich bin der festen Überzeugung, dass deutsche Soldaten dort, wo im Zweiten Weltkrieg die Hitler-Soldateska gewütet hat, den Konflikt anheizen und nicht deeskalieren würden. (Zu einem möglichen Einsatz deutscher Truppen in Bosnien; 1994)

Ich entdecke mehr und mehr, wie sehr ich doch Marxist geblieben bin. (1997)

Ich kämpfe um jede Stimme, auch um meine eigene. (Extrem heiser in der letzten Phase des Bundestagswahlkampfes 2005)

Ich liebe meine Frau, nicht meine Partei. Aber gerade jetzt merke ich, wie sehr ich an unserem gemeinsamen Laden hänge, vor allem emotional.

Ich war einer der letzten Live-Rock’n’Roller der deutschen Politik. Jetzt kommt in allen Parteien die Playback-Generation. (nach der Abwahl der rot-grünen Bundesregierung; 2005)

Im eigenen Interesse müsste man diese deutsche Karte ein für alle mal verbrennen. Das heißt selbst wenn eine Wiedervereinigung angeboten würde, müsste man sie ablehnen.

Kommen Sie einmal nach Deutschland, z.B. nach Berlin: Berlin ist die größte türkische Stadt außerhalb der Türkei. Und wir leben friedlich zusammen. (Interview mit Al Arabia; Juni 2004)

Mein lieber Herr Innenminister, es kommt mir vor, als hätten sie heut morgen eine ordentliche Menge Valium geschluckt.

Nebel, dein Name ist Wolfgang! Badische Nebelwand! (Zu Wolfgang Schäuble, als dieser sagte: Ich kann mir auch schlecht Herrn Fischer im NATO-Rat vorstellen, 1998)

Schmalspur-Agenda sagt ein Schmalspur-Politiker. (Zur Kritik von Guido Westerwelle an der Agenda 2010; 2005)

Schreiben Sie: Der Fischer ist schuld. (Empfehlung an den Vorsitzenden des Untersuchungsausschuss zur Visa-Affäre; 2005)

Sehen Sie! Da muss selbst Petrus weinen! (Auf einer Wahlkampfveranstaltung, als er über die Gesundheitspläne von Angela Merkel und Guido Westerwelle spricht und es dabei plötzlich anfängt zu regnen.)

Sie sind Geschichte, im guten und im schlechten Sinne, das haben Sie immer gewollt. Aber in Zukunft werden Sie nicht mehr sein - drei Zentner fleischgewordene Vergangenheit. (Zu Helmut Kohl in der Haushaltsdebatte des Deutschen Bundestages am 8. November 1995)

Stalin war ja eigentlich so ein Typ wie wir, der hat es dann geschafft, einer der wenigen, die es geschafft haben, dann wurde es aber heavy. (Wie alles anfing, Bommi Baumann; 1975)

Was wir bei Oskar Lafontaine gegenwärtig erleben, hat mit links nichts mehr zu tun. Das steht nicht in der Tradition von Karl Marx, sondern in der von Pim Fortuyn, Jürgen Möllemann und Jörg Haider. Es geht ihm in politischer Strategie und Sprache darum, ausländerfeindliche Stimmungen zu mobilisieren.

Wenn man Tag und Nacht und sieben Tage in der Woche hinter der Revolution herackert, da weiß man nach sieben Jahren nicht mehr, was Wahn und was Wirklichkeit ist.

Wer das Wünschbare mit dem Machbaren verwechselt, wird scheitern.

Wer keine Ahnung hat, hat auch keine Meinung.

Zimmermann ist als Löwe gesprungen und als Bettvorleger gelandet. (Über den Innenminister Friedrich Zimmermann, 1984)

Es ist doch moralisch erschreckend, dass es offensichtlich in der Systemlogik der Moderne, auch nach Auschwitz, noch nicht tabu ist, weiter Massenvernichtung vorzubereiten - diesmal nicht entlang der Rassenideologie, sondern entlang des Ost-West-Konflikts. (Zur Stationierung atomarer Mittelstreckenraketen in der BRD durch die USA).

Afghanistan ist das erste Opfer der verfehlten Strategie im Irak.

Amerika erfindet sich in seiner Krise neu und wächst zusammen, während Europa in seiner schwersten Krise auseinanderfliegt.

Der Neustart der Weltwirtschaft ist eine Riesenchance, und gleichzeitig müssen wir höllisch aufpassen.

Eher werden Sie sich halbieren als die Arbeitslosigkeit.

Ich verfüge nicht über die Kunst der Auferstehung.

Sie entscheiden als Politiker immer ein Stück ins Ungewisse hinein.

Umwege erhöhen die Ortskenntnis.



— Joschka Fischer (* 1948) ist ein ehemaliger deutscher Politiker (Die Grünen).


— Fischer (eigentlich Joseph Martin Fischer) war von 1998 bis 2005 Außenminister und Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland. Ein knappes Jahr nach der Bundestagswahl 2005 zog sich Fischer aus der aktiven Politik zurück.

Es wurden 45 deutsche Sprüche, Zitate, Gedanken, Lebensweisheiten und Sentenzen des Autors " Joschka Fischer" gefunden.

Ein Zitat (zum Beispiel aus der Kategorie "Politiker") kann dazu motivieren, die eigenen Geistesblitze & Ideen zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Staatsmännern, Volksvertretern, Generälen, Präsidenten, etc.