Johannes Kepler - Zitate

— Gute Zitate (20), Aphorismen und Sprüche von "Johannes Kepler" (Wissenschaftler; DE)

— Beliebtes Zitat:

Die Mathematik allein befriedigt den Geist durch ihre außerordentliche Gewissheit.

Johannes Kepler (* 27. Dezember 1571 in Weil der Stadt; † 15. November 1630 in Regensburg) war ein deutscher Naturphilosoph, Mathematiker, Astronom, Astrologe, Optiker und evangelischer Theologe.

— Prägnante Sentenzen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten und Pointierte Aphorismen, — die besten Johannes Kepler Zitate (Land: DE / Berufsgruppe: Wissenschaftler).

Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten.

Astronomie treiben heißt, die Gedanken Gottes nachlesen.

Das Beste findet sich dort, wo sich Fleiß mit Begabung verbindet.

Der Mensch ist von Gott so hoch erhoben, daß er imstande ist, ihm seine Gedanken nachzudenken.

Die Geometrie gab es schon vor der Erschaffung der Welt. Sie ist ewig wie der Geist Gottes.

Die Heilige Schrift, welche höhere Dinge lehrt, bedient sich der gewöhnlichen Redeweise, um verstanden zu werden.

Die Sterne sind nur der Vater deines Schicksals. Die Mutter ist deine eigene Seele.

Die Welt ist ein körperliches Bild Gottes, der Geist ist ein unkörperliches, aber doch erschaffenes Bild Gottes.

Es gibt nichts Wunderbareres, - nichts, was die Weisheit des Schöpfers bei den Verständigen heller bezeugt, als die Bewegung der fünf Planeten.

Ich wollte Theologe werden; lange war ich in Unruhe. Nun aber sehet, wie Gott durch mein Bemühen auch in der Astronomie gefeiert wird.

In der Schöpfung greife ich Gott gleichsam mit den Händen.

Mein höchster Wunsch ist, den Gott, den ich im Äußerem überall finde, auch innerlich, innerhalb meiner gleichermaßen gewahr zu werden.

Nur die Liebe zur Wahrheit schafft Wunder.

Täglich steht der Tod mir bevor, wohl weiß ich es sicher. Doch wenn ich schau', wie der Chor kreisender Sterne sich schlingt, fühl' ich mich aufwärts gehoben, ich sitze an himmlischer Tafel.

Wenn es gar so dunkel ist in deinem Leben, sieh doch einmal nach, ob es nicht am Ende daher kommt, daß alle deine Fensterläden verschlossen sind.

Mir kommen die Wege, auf denen die Menschen zur Erkenntnis gelangen fast ebenso bewunderungswürdig vor wie die Natur der Dinge selbst.

Die Sterne können zwar die Seele eines Menschen erfüllen, den Erfolg selber aber vermögen sie nicht zu gewährleisten. Sie rütteln vielmehr den Menschen auf und stellen ihn gewissermaßen auf Wachposten, damit er die vorüberziehenden Gelegenheiten ergreift.

Ein Mangel an Phantasie bedeutet den Tod der Wissenschaft.

O wie der Mensch sich quält, o wie eitel ist das Treiben der Welt.



— Johannes Kepler (1571 - 1630) war ein deutscher Mathematiker, Astronom und Theologe.


Es wurden 20 deutsche Sprüche, Zitate, Gedanken, Lebensweisheiten und Sentenzen des Autors "Johannes Kepler" gefunden.

Ein Zitat (zum Beispiel aus der Kategorie "Wissenschaftler") kann dazu motivieren, die eigenen Geistesblitze & Ideen zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Chemikern, Physikern, Mathematikern, Biologen, Forschern, etc.