Franz Grillparzer - Zitate

— Gute Zitate (60), Aphorismen und Sprüche von "Franz Grillparzer" (Schriftsteller; AT)

— Beliebtes Zitat:

In der Kirche singen immer die am lautesten, die falsch singen.

Franz Grillparzer (* 15. Jänner 1791 in Wien; † 21. Jänner 1872 ebenda) war ein österreichischer Schriftsteller, der vor allem als Dramatiker hervorgetreten ist.

— Prägnante Sentenzen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten und Pointierte Aphorismen, — die besten Franz Grillparzer Zitate (Land: AT / Berufsgruppe: Schriftsteller).

Der Ungebildete sieht überall nur ein einzelnes, der Halbgebildete die Regel, der Gebildete die Ausnahme.

Auf die Masse soll und muss jeder Dichter wirken, mit der Masse nie.

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.

Der Verstand und die Fähigkeit, ihn zu gebrauchen, sind zwei verschiedene Gaben.

Es sind die Starken im Leben.
Die unter Tränen lachen,
eigene Sorgen verbergen
und andere Glücklich machen.

Der Augenblick,
wenn er die Wiege einer Zukunft ist,
warum nicht auch das Grab einer Vergangenheit?

Der Minister des Äußern kann sich nicht äußern;
der Minister des Innern kann sich nicht erinnern;
der Minister des Krieges ist nicht des Sieges;
nach dem Minister für Finanzen muss alles tanzen!

Gebeugt erst zeigt der Bogen seine Kraft.

Gescheit gedacht und dumm gehandelt,
so bin ich mein’ Tage durchs Leben gewandelt.

Gott nimmt nicht die Lasten, sondern stärkt die Schultern.

Jeder Irrtum hat drei Stufen:
Auf der ersten wird er ins Leben gerufen, auf der zweiten will man ihn nicht eingestehen, auf der dritten macht nichts ihn ungeschehen.

Moral, ein Maulkorb für den Willen; Logik, ein Steigriemen für den Geist.

Sei immer du und sei es ganz!
Früh stirbt die Blume, nie der Kranz.

Wen das Auge nicht überzeugen kann, überredet auch der Mund nicht.

Wer seine Schranken kennt, der ist der Freie; wer sich frei wähnt, ist seines Wahnes Knecht.

Werde, was du noch nicht bist,
bleibe, was du jetzt schon bist.

In diesem Bleiben und Werden
liegt alles Schöne hier auf Erden.

Willst du die Bescheidenheit des Bescheidenen prüfen, so forsche nicht, ob er Beifall verschmäht, sondern ob er den Tadel erträgt.

Wir sind gegen keine Fehler an anderen intoleranter, als welche die Karrikatur unserer eigenen sind.

Wollt ihr Dinge vor Brand bewahren, die glimmend sind,
so bitt ich euch vor allem: macht keinen Wind.

Alle Unruhe im Menschen entspringt aus der Phantasie.

Befriedigung, die ich nach außen träumte, kam nun von innen selber in mein Dach. Das Leben rächt ja stets, was es versäumte: Ich hole meine Jugendjahre nach.

Das edle Weib ist halb ein Mann, ja ganz, erst ihre Fehler machen sie zu Weibern.

Das fürchterlichste Mittel gegen quälende Gedanken ist die Zerstreuung: sie führt zur Gedankenlosigkeit.

Der Deutsche hat vor nichts Respekt als was er nicht versteht.

Der Tod begrub hier einen reichen Besitz, aber noch schönere Hoffnung.

Die Deutschen sind und waren eine grüblerische Nation. Aus diesem Gesichtspunkte lässt sich ihre ganze Kunst und Wissenschaft erklären.

Die Gewohnheit ist ein lästiges Ding selbst an Verhasstes fesselt sie

Die Klugheit gibt nur Rat, die Tat entscheidet.

Die Kunst ist keine Nachahmung der Natur, sie ist eine Erklärung derselben.

Die Träume - sie erschaffen nicht die Wünsche, sie wecken die vorhandenen.

Eine Reise ist ein vortreffliches Heilmittel für verworrene Zustände

Gold schenkt die Eitelkeit, der raue Stolz Die Freundschaft und die Liebe schenkt Blumen.

Man ist doch nur ein vagabundierender Räuber und Spitzbube, wenn man das dreißigste Jahr überschritten hat, ohne verheiratet zu sein.

Man sage nicht, das Schwerste sei die Tat, das Schwerste dieser Welt ist der Entschluss.

Mein Wissen ist gegen das Eure ein Kind fern sei, dass ich es leugne; nur dass Eure Gedanken fremde sind, die meinen aber eigne.

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.

Suche selbst deine Fehler zu erkennen; denn die Wohlwollenden machen dich nicht darauf aufmerksam um dir nicht wehe zu tun die Feindseligen nicht weil sie sich über diese Fehler freuen.

Und leben ist ja doch des Lebens höchstes Ziel!

Wer sich dem Dank entzieht, erniedrigt den Beschenkten.

Begeisterung aber ist die Mutter alles Großen.

Beschriebene Musik ist halt wie ein erzähltes Mittagessen.

Der Tüchtige sieht in jedem Soll ein Muss!

Der Zweifel zeugt den Zweifel an sich selbst.

Die Irreligiösen sind religiöser als sie selbst wissen, und die Religiösen sind es weniger, als sie meinen.

Die Ungebildeten haben das Unglück, das Schwere nicht zu verstehen, dagegen verstehen die Gebildeten häufig das Leichte nicht, was ein noch viel größeres Unglück ist.

Eine frohe Hoffnung ist mehr wert als zehn trockene Wirklichkeiten.

Eines wird dem Fortschritt immer bleiben: Was er nicht übertreffen kann, zu übertreiben.

Es ist so schön, für andere zu leben.

Fahret wohl, ihr feigen Lügen! Ihr wart niemals meine Wahl.

Für Menschen, nur durch Menschen wird der Mensch.

Ist doch der Glaube nur das Gefühl der Eintracht mit dir selbst.

Jemanden große Verbindlichkeiten schuldig sein hat nichts Unangenehmes, denn die Dankbarkeit ist eine süße Pflicht. Nur kleine Verpflichtungen sind quälend.

Lernt einsehen, dass man bei Entschlüssen mit der Tat anfangen muss.

Religion ist die Poesie der unpoetischen Menschen.

Von allen Tugenden die schwerste und seltenste ist die Gerechtigkeit. Man findet zehn Großmütige gegen einen Gerechten.

Was ist der Erde Glück? - Ein Schatten. Was ist der Erde Ruhm? - Ein Traum!

Ziert Bescheidenheit den Jüngling, nicht verkenn er seinen Wert!

Auch müsste jederzeit der Unterschied zwischen philosophischer und poetischer Idee im Auge behalten werden, von denen die erste auf einer Wahrheit beruht, die zweite auf einer Überzeugung. Denn es ist die Aufgabe der Philosophie, die Natur zur Einheit des Geistes zu bringen. das Streben der Kunst, in ihr eine Einheit für das Gemüt herzustellen.

Die Kunst verhält sich zur Natur wie der Wein zur Traube.



— Franz Seraphicus Grillparzer (1791 - 1872) war ein österreichischer Schriftsteller, der hauptsächlich für seine Dramen bekannt ist.


Es wurden 60 deutsche Sprüche, Zitate, Gedanken, Lebensweisheiten und Sentenzen des Autors "Franz Grillparzer" gefunden.

Ein Zitat (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann dazu motivieren, die eigenen Geistesblitze & Ideen zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.