Alfred Hitchcock - Zitate

— Gute Zitate (28), Aphorismen und Sprüche von "Alfred Hitchcock" (Schauspieler; US)

— Beliebtes Zitat:

Alle schlechten Eigenschaften entwickeln sich in der Familie. Das fängt mit Mord an und geht über Betrug und Trunksucht bis zum Rauchen.

Sir Alfred Hitchcock (* 13. August 1899 in Leytonstone, England; † 29. April 1980 in Los Angeles) war ein englischer Regisseur und Produzent.

— Prägnante Sentenzen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten und Pointierte Aphorismen, — die besten Alfred Hitchcock Zitate (Land: US / Berufsgruppe: Schauspieler).

Natürlich hat es schon perfekte Morde gegeben - sonst wüßte man ja etwas von ihnen.

Richtig verheiratet ist der Mann erst dann, wenn er jedes Wort versteht, das seine Frau nicht gesagt hat.

Das absurde Verbrechen ist wie Religion. Unglaublich, aber faszinierend.

Dem fabelhaften Cary Grant gibt man keine Regieanweisung. Man stellt ihn einfach vor die Kamera und überlässt es dem Publikum, sich mit ihm zu identifizieren.

Der Film ist vielleicht die einzige Branche, in der sich mancher als Meister fühlt, bevor seine Lehrzeit überhaupt begonnen hat.

Die Heirat ist die einzige lebenslängliche Verurteilung, bei der man auf Grund schlechter Führung begnadigt werden kann.

Ein Blick in die Welt beweist, daß Horror nichts anderes ist als Realismus.

Entscheidend ist, daß man das Publikum bewegt, und daß die Bewegung erwächst aus der Art, wie man eine Geschichte erzählt. Ein gutes Buch ergibt nicht unbedingt einen guten Film.

Gib ihnen Vergnügen - das gleiche Vergnügen, das sie haben, wenn sie aus einem Albtraum erwachen.

Ich finde die subtile Art ihrer Sexualität (Grace Kelly) attraktiv. Grace brachte viel mehr Erotik rüber als die durchschnittliche Sexbombe. Bei Grace musste man es selbst herausfinden.

In einer Dokumentation wurde das Grundmaterial von Gott geschaffen, wohingegen in einem Spielfilm der Regisseur ein Gott ist; er muss Leben schaffen.

Krimi-Regisseur: ein Mann, der im Dunkeln Gänsehaut verkauft.

Man kennt das Ende nie. Man muss sterben, um genau zu wissen, was nach dem Tod geschieht, auch wenn die Katholiken so ihre Hoffnungen haben.

Thank you. Very much indeed.

Dankesrede bei der 40. Oscar-Verleihung 1968.

Wortspiele sind die höchste Form der Literatur.

Der Star ist dem Kinopublikum eine Art lieber Verwandter. Und nichts ist für Menschen aufregender und amüsanter als zuzusehen, wie liebe Verwandte in Schwierigkeiten geraten.

Die Länge eines Films sollte in einem direkten Verhältnis zum Fassungsvermögen der menschlichen Blase stehen.

Eine Frau, die sich öffentlich auszieht, gleicht einem Thriller-Regisseur, der im Vorspann die Lösung bekannt gibt.

Es ist absolut sinnlos, die Frauen verstehen zu wollen, wo doch ihr größter Reiz in der Unergründlichkeit liegt.

Fernsehen ist wie ein amerikanischer Toaster. Man drückt den Knopf und es taucht immer dasselbe auf.

Gute Freunde sind Menschen, die sehr weit weg wohnen.

Ich habe niemals gesagt, dass alle Schauspieler dumme Kühe sind - ich habe lediglich gesagt, dass man sie so behandeln sollte.

Ich muss Ihnen gestehen, die Liebe zum Kino ist mir wichtiger als jede Moral.

Spannung ist Kaugummi fürs Gehirn.

Ein Film ist dann gut wenn der Preis für das Abendessen, der Kinoeintritt und der Babysitter es wert war.

Versuche das Publikum immer so viel leiden zu lassen wie möglich.

Viele Filme handeln vom Leben, meine sind wie ein Kuchenstück.



— Sir Alfred Joseph Hitchcock (1899 - 1980) war ein war ein britischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent.


— Hitchcock (auch als "Master of Suspense" bezeichnet) hat viele Elemente des makabren und psychologischen Thrillers entwickelt. Er gilt auf Grund seiner Innovationen und Originalität als einer der bedeutendsten und einflussreichsten Filmemacher des 20. Jahrhunderts.

Es wurden 28 deutsche Sprüche, Zitate, Gedanken, Lebensweisheiten und Sentenzen des Autors "Alfred Hitchcock" gefunden.

Ein Zitat (zum Beispiel aus der Kategorie "Schauspieler") kann dazu motivieren, die eigenen Geistesblitze & Ideen zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Mimen, Darstellern, Regisseuren, Produzenten, Kabarettisten, etc.